Gr?nzeug, Obst oder beides? Was fressen Eure Wellis?

0 Punkte
270 Aufrufe
Gefragt 8, Nov 2003 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo, Welli-Fans,

manchmal dauert es eine Weile, bis unsere kleinen Federbälle sich für Frischkost begeistern.

Aus einigen Forenbeiträgen meinte ich entnehmen zu können, dass es einfacher ist, Wellis an Grünzeug als an Obst zu gewöhnen. Stimmt das wirklich? (Grünzeug = ungespritzer Salat und diverse Kräuter und Gräser, auch z. B. Gänseblümchen, junger Löwenzahn etc.)

Falls Eure Vögel Frischkost fressen, könnten dann evtl. einige von Euch berichten, wie sie die Vögel daran gewöhnt haben?

(Meine Wellis hatten anfangs nur Grünzeug gefressen. Erst, als wir einen Abgabevogel übernahmen, der an Obst gewöhnt war, hat dieser dem Rest des Schwarmes beigebracht, ebenfalls Obst, hauptsächlich Äpfel und Birnen, zu fressen.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 8, Nov 2003 von Bianca1410 (2,940 Punkte)
Hallo Brigitte, :wink:
meine fünf fressen Obst so wie Gemüse, Keim und Quellfutter habe ich bsiher noch nicht probiert, werde ich demnächst aber mal machen. Mit dem Grünzeug habe ich das wohl mit Gemüse verwechselt, Salat etc biete ich ihnen nicht na, wiel wir in der Gegend keinen ungesprizten bekommen, aber dafür Tomate, Paprika, Möhren etc. meisten mache ich ihnen dann einen Spieß mit den ganzen sachen und hänge ihn in den Käfig.
Zum eingewöhnen kann ich dir 2 Tipps geben, zum einen Geduld und immer wieder anbieten ;) und zum anderen einfach mal vor den Käfig stellen und in eine Tomate beißen, und dann die Tomate in den käfig hängen, das wirkt bei meinen immer, denn wenn sie sehen das wir es essen, können sie es beruhigt auch essen ;)
0 Punkte
Beantwortet 8, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Also meine stürzen sich auf Gurke, aber auf Möhren haben sie offenbar keine Lust, die fliegt nämlich seit einiger Zeit in der Voli rum.
0 Punkte
Beantwortet 8, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Eeeeeendlich! Earl frißt Salat! Dann ziehen die andern bestimmt auch noch nach. Eigentlich is ja angeblich Paul der Salatfresser. Er hat auch danach geschielt, aber sich wohl net getraut.

Nachdem die ersten Salatteile ausm Napf rausgeschmissen und verteilt wurden, hat sich Earl doch mal herabgelassen daran zu naschen. Jetzt kommt er nicht mehr vom Obst-undGemüsenapf weg :D
0 Punkte
Beantwortet 8, Nov 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo!

Meine Wellis fressen zwar noch lange nicht alles, was ich ihnen anbiete, aber wir kommen damit im Sommer wie im Winter sehr gut zurecht.

An Gemüse mögen sie: Gurke, Karotte, Salat, Löwenzahn
an Obst: Äpfel, Birne, manchmal Mandarine und Pfirsich.
Basilikum und Keimfutter stehen ganz oben auf der Hitliste!
0 Punkte
Beantwortet 9, Nov 2003 von Alex (3,160 Punkte)
Hallo,

meine beiden fressen gern Keim- und Quellfutter, an Grünzeug alles was aus Blättern besteht (Salat, Basilikum, Löwenzahn, Vogelmiere etc.)

Gurken und Möhren nur mit Überlisten, also kleingeraspelt unters Futter gemischt.

Äpfel mögen sie manchmal, neulich haben sie auch mal Kokos probiert. Mandarinen auch nur unters Futter geschmuggelt.
Ich glaub mit der Farbe haben sie Probleme, mit allem was Grün ins haben wir eigentlich keine Schwierigkeiten (außer die Gurke!)

Zur Zeit gewöhne ich sie an gequollenes Getreide, z.B. Dinkel und Weizen, aber das ist noch nicht so der Renner.
0 Punkte
Beantwortet 9, Nov 2003 von siska (10,120 Punkte)
Guten Morgen,

gewöhnen brauchte ich meine Bande nicht an Grünzeugs und Obst.
Ich gebe es immer an einem festen Platz und dann wissen sie das ist fressbar.... das eine mögen sie lieber das andere gar nicht, immoment gibt es Brokoli und Rosenkohl, damit kann man so schön rumsauen :eek:

Im Sommer habe ich in einem kleinem Blumentopf Rasen ( ungedünkt ) angeboten, das wird auch gerne beknabbert und platt gesessen...

[ img ]

Aber es stimmt schon das Wellis vieles von einander Übernehmen, ich habe z.B. manchmal Haferflocken angeboten welche einfach ignoriert worden sind und als Drolly dazu kam und sich auf die Flocken stürzte wurden sie interesant und nu gibt es immer ein großes gerangel und gestreite wer denn nu an die Flocken darf :D
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo,

das finde ich ja sehr interessant, dass niemand angekreuzt hat, dass seine Wellis nur Grünzeug fressen.

Da scheine ich ja eine sehr komische Vogelbande zu haben, die so viele Monate gebraucht hat, bis sie endlich mal Obst angerührt hat.

Den Vorschlag, den Wellis vor dem Käfig oder vor der Voliere das Obst vorzuessen, finde ich ja super! Sehen die Vögel tatsächlich, wenn der Mensch etwas isst? :?

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Ich weiß nicht Brigitte,
hast du denn Abgabevögel oder alle selbst gekauft? Denn erst durch einen meiner Abgabevögel sind meine richtig drangegangen an Karotte, Apfel egal was, sie nehmen heute alles. Die Jungen vom Züchter konnte ich nur schwer dran gewöhnen anfangs.
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Manu, so war es ja bei meinen Vögeln auch: Erst, als ich nach vielen Monaten einen Abgabevogel übernahm, der an Äpfel gewöhnt war, begannen meine anderen Vögel auch, Obst zu fressen.

Aber die kleinen Jungvögel vom Züchter hatten vorher nur Grünzeug angerührt.

Die Züchter könnten ja selber, bevor sie die Vögel verkaufen, diese schon an Obst gewöhnen. Aber das machen die meisten Züchter nicht. (Ist denen wohl zuviel Arbeit.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Anonym
Hallo Brigitte

Das mit dem zu viel arbeit beim Grünfüttern ist nicht richtig.
Die meisten Jungen werden nur noch ein paar Tage nach dem ausfliegen von den Alttieren gefüttert. Danach sind sie auf sich allein gestellt und müssen alles lernen.

Das kommt von allein das sie das Grünzeug ferssen lernen. Die meisten schauen es sich gegenseitig ab.
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Papageienliebhaber,

mit Grünzeug hatte ich ja das Problem nicht, nur mit Obst!

Vor einiger Zeit war ich mal bei einem Züchter, der die Vögel doch glatt mit gespritztem Kopfsalat fütterte.

Alle anderen verantwortungsvolleren Züchter, die ich kenne, warnen jedoch immer dringend vor gespritztem Grünzeug.

Im Winter, wenn ich nicht immer ungespritztes Grünzeug finde, verfüttere ich oft stattdessen kleine Hirsepflänzchen, die ich aus Körnerfutter im Blumentopf ziehe.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Also der Standardzüchter, mit dem ich Kontakt habe, füttert auch Gemüse und Obst, aber zerschreddert in der Küchenmaschine, da kannten die Wellis ganze Apfelscheiben oder Birnenhälften nicht, wie auch.

Und Züchter K. z.B. gibt die Vögel zu früh ab um sie großartig an was gewöhnen zu können.
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Manu, ja aber deshalb kaufen die Leute ja gerne Vögel bei Züchter K., weil er sie so jung abgibt. (- zumindest die Leute, die unbedingt ihre Vögel zähmen wollen -)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Ja ok, kann ich auf einer Seite verstehen. Aber wie gesagt, mit Obst und Gemüse kommt man bei ihnen dann nicht weit, leider.
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Anonym
Um Wellensittiche oder auch andere Sittiche an Obst zu gewöhnen kann man Das Körnerfutter reduzieren. So das sie Etwas hunger.( So will ich es mal das drücken). Denn die meisten Sittiche die in der Wohnung gehalten werden sind zu dick oder zu fettleibig. Das ist in einigen Büchern geschrieben.

Nicht das jetzt wieder was kommt wegen hunger.

Mann muss dieses natürlich beobachten. Aber jeder wird feststellen das schon in ein zwei Tagen die dann versuchen an das Obst ran zu gehen.

Versuchen sollte man es meiner Meinung nach mit einem Apfel. Den schneidet man in viertelteile und gibt ihm dabvon eins. Bananen gehen auch , aber ohne Schale.
0 Punkte
Beantwortet 11, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Die Vögel verhungern ja nicht, wenn man mal eine Weile den Obst- und Grünfutteranteil erhöht.

Gerade bei Vögeln mit Fettgeschwulsten (Lipomen) oder gar auch bösartigen Tumoren empfehlen wir oft eine Diät für solche Vögel. Oftmals gelingt es dann ja auch, dass die Geschwülste sich zurückbilden oder zumindest nicht noch größer werden.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 232 Aufrufe
Gefragt 28, Apr 2004 in Andere Sittiche von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 180 Aufrufe
Gefragt 15, Jun 2003 in Andere Sittiche von Svala (6,900 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 135 Aufrufe
0 Punkte
9 Antworten 176 Aufrufe
Gefragt 3, Feb 2005 in Andere Sittiche von marc11 (5,100 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 1,355 Aufrufe
Gefragt 28, Jul 2004 in Andere Sittiche von Mietze82 (1,340 Punkte)
...