Hilfe!!!!!

0 Punkte
558 Aufrufe
Gefragt 9, Sep 2003 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von melanie (300 Punkte)
Hallo,
ich hab ein kleines Problem. Ich hab mir letzte Woche Montag aus der Zoohandlung zwei junge Mäuseweibchen geholt, damit meine alte Maus wieder Gesellschaft hat. Die eine Maus hat jetzt aber einen total dicken Bauch bekommen und es bewegt sich auch schon etwas. Ich geh mal davon aus, dass das keine Blähungen sondern kleine Babies sind. Damit hab ich jetzt aber noch gar keine Erfahrungen, weil ich bis jetzt immer nur Männchen hatte.
Wie läuft denn die Geburt ab? Krieg ich davon überhaupt was mit? Unsere Katze macht z.B. immer einen höllischen Lärm und mautzt wie verrückt, wenn das erste Junge kommt.
Oder wie kann ich denn das Mäuseheim säubern, ohne die junge Familie zu störn? Ich hab nämlich in meiner Fachliteratur (die leider etwas kurz gefasst ist zum Thema Nachwuchs) gelesen, dass man die erste Woche die Mutter in Ruhe lassen soll, sonst könnte sie die Jungen auch töten. Kann mir da jemand helfen?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 10, Sep 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Melanie!

Mach am besten jetzt noch mal richtig gründlich sauber. Wenn Du schon Bewegung siehst, dann kann es eigentlich nicht mehr lange dauern. Pack dick Einstreu rein, denn in der ersten Woche den Käfig reinigen solltest Du wirklich nicht.

Da die Mutter vermutlich noch reichlich jung ist für die Jungenaufzucht und selbst noch im Wachstum begriffen ist, mußt Du unbedingt viel gehaltreiches Futter anbieten. Viele Proteine. Gib Sahne oder Kondensmilch zusätzlich, Katzenfutter (trocken) und auch Vogeleifutter. Das macht man am besten ein wenig feucht. Gib ihr das jetzt schon und nicht erst, wenn die Kleinen da sind.

In der Regel ist es kein Problem, wenn man auch in der ersten Woche nach der Geburt mal in den Käfig und ins Nest hineinschaut. Wenn die Mutter das nicht will, dann wird sie Dir das zeigen ;) . Dann kannst Du versuchen, sie abzulenken, und wenn das nicht geht, dann mußt Du Deine Neugier doch bremsen.

Die Geburt wirst Du vermutlich auch nicht mitbekommen. Das macht die Mäusemama vorzugsweise nachts.

Ich hoffe, daß Dir das erst mal weiterhilft.
0 Punkte
Beantwortet 10, Sep 2003 von melanie (300 Punkte)
Hallo Meike,
vielen Dank für deine Tips. Tja, letzte Nacht sind die Kleinen schon auf die Welt gekommen. Die stolze Mama hat das Nest direkt vorn an die Scheibe vom Terrarium gebaut und sie hat es nicht mal gestört, dass ich mal geguckt habe. Sie hat auch gleich wieder Leckerlies angenommen, die kleine verfressene ;) . Das andere Weibchen kümmert sich auch mit fleißig um die Jungen, was ich erst nicht gedacht hätte.
Als Futter hab ich jetzt noch zusätzlich etwas Joghurt angeboten und hab auch Protein- und Vitamindrops vorher gegeben. Das Mauseheim werd ich dann erst nächste Woche säubern. Hab das erst letzten Sonntag gemacht. Ich denke mal, darüber werden sich die Mausis schon nicht beschweren.
Viele Grüße
Melanie
0 Punkte
Beantwortet 10, Sep 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Na dann herzlichen Glückwunsch zu den "Enkelkindern", Melanie! Meine Cousine ging es genauso, sie hat 2 gekauft und 5 bekommen! :D So viel zum Thema Zoohandlung und Ahnung von Geschlechtern! ;)
0 Punkte
Beantwortet 10, Sep 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hi Melanie!

Auch wenn es etwas geruchsintensiver ist, aber das Nest selbst würde ich bin der nächsten Reinigung unbedingt im Käfig belassen. Das hatte ich heute nacht noch vergessen.

Ansonsten auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!
0 Punkte
Beantwortet 11, Sep 2003 von melanie (300 Punkte)
Hallo Manu,
danke für die Glückwünsche. Tja, ich hätte bei der Zoohandlung wohl besser darauf achten sollen, dass die Mäuse geschlechtlich getrennt untergebracht werden. Die zweite Maus bekommt nämlich auch schon langsam ein Bäuchlein und das liegt sicher nicht am guten Futter. :D
Viele Grüße
Melanie
0 Punkte
Beantwortet 11, Sep 2003 von melanie (300 Punkte)
Hallo Meike,
nochmals danke für die Glückwünsche und Tipps :) .
Viele Grüße
Melanie
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 822 Aufrufe
0 Punkte
7 Antworten 190 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 160 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 158 Aufrufe
0 Punkte
30 Antworten 723 Aufrufe
Gefragt 4, Dez 2003 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
...