Rose von Jericho

0 Punkte
131 Aufrufe
Gefragt 31, Aug 2003 in Gartenforum von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Miteinander,
ich habe heute 3 Rosen von Jericho gekauft (eine hat mir meine Mutter sofort abgejubelt :D). Hat jemand von euch auch eine solche Wunderpflanze? Vor etwa 2 Stunde habe ich die trockenen Bällchen mit Wasser besprüht und nun sind sie schon am aufgehen und werden grün :)!
Liebe Grüsse Sabrina

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 1, Sep 2003 von Anonym
Hallo Sabrina,

früher hatte ich mal so eine verdorrte Pflanze. Man kann sie auch in Wasser legen, damit sie "aufgeht".
Oft wird behauptet, daß sie dann wieder "zum Leben erwacht" und viele Leute denken wirklich, sie würde wieder zur lebenden Pflanze.
Das ist leider nicht richtig.
Tatsächlich ist die Pflanze total vertrocknet und nicht mehr am Leben.
Das Öffnen der Pflanze bei Kontakt mit Wasser ist lediglich eine physikalische Reaktion.
sie muß immer wieder ganz abtrocknen und darf nicht über längere Zeit naß/feucht bleiben; sonst schimmelt sie und Du kannst sie entsorgen!
0 Punkte
Beantwortet 1, Sep 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Stefan,
echt, das kann ich kaum glauben. Ich habe gelesen, dass sie auch wächst! Aber wenn sie tot ist, kann sie das ja nicht tun :? ! Wie kann sie dann grün werden und richtig aufblühen? Das ist mir rätselhaft :roll: .
Grüsschen Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 2, Sep 2003 von Anonym
Hallo Sabrina,

leider werden die Leute immer wieder in die Irre geführt mit diesen Angaben. Leider muß ich Dich enttäuschen. Sie "wächst" lediglich, indem sich die Pflanze voll Wasser saugt aber sie ist leider eine tote Pflanze!
Ich würde sie auch mal gerne lebend in einem Geschäft sehen! :?
0 Punkte
Beantwortet 2, Sep 2003 von Asterix (50,140 Punkte)
Hi,

das hört sich so an als wenn das die richtige Pflanze für mich wäre. Da kann ich wenigstens kein Schaden mehr anrichten, wenn sie eh schon hin ist. Mir gehen doch sogar Trockenblumen ein. :lol:

Liebe Grüße,
Astrid
[ img ]
0 Punkte
Beantwortet 2, Sep 2003 von Anonym
Ich war mal etwas stöbern:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.planten.de/pflanzen/zimmerpflanzen/rose_von_jericho/">http://www.planten.de/pflanzen/zimmerpf ... n_jericho/</a><!-- m -->

Wir können davon ausgehen, daß alle im Handel erhältlichen "Rosen von Jericho" bereits abgestorben und nicht mehr lebensfähig sind. :(
0 Punkte
Beantwortet 3, Sep 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Stefand,
schau, diese lebt aber wirklich wieder :)!

Selaginella lepidophylla

Was uns der Handel als Rose von Jericho oder "Auferstehungspflanze" oft fälschlich als Anastatica unterjubelt, ist in Wirklichkeit ein aus der Neuen Welt stammender Moosfarn. Diese in den Wüsten- und Halbwüstengebieten von Arizona und Texas bis El Salvador vorkommende Selaginella lepidophylla ist eine poykilohydrische Staude, d.h. sie kann völlig austrocknen ohne abzusterben. Wie Anastatica zieht sie sich als kreisflächiger Bodendecker dabei kugelförmig zusammen. Kommt sie wieder mit Wasser in Berührung, so entfaltet sie sich nicht nur, sondern ergrünt auch wieder und lebt. Allerdings geht sie dann meist ein und entfaltet sich später nur mehr als tote Pflanze. Um zu überleben muß dieser Moosfarn in sandiges Substrat getopft werden und braucht pralles Sonnenlicht. Nur wenige Wochen im Jahr soll er Wasser bekommen. Die Pflanze ist durch Stecklinge vermehrbar.


Nur ich weiss nicht welche ich da habe. Grün ist sie jedenfalls.
Liebe Grüsse Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 4, Sep 2003 von Anonym
Allerdings geht sie dann meist ein und entfaltet sich später nur mehr als tote Pflanze. Um zu überleben muß dieser Moosfarn in sandiges Substrat

Ich habe leider noch keine gesehen, die tatsächlich noch gelebt hat.
In anständigen Gartencentern werden sie Dir das auch erklären.
Versuch doch einfach mal, eine über Stecklinge zu vermehren. Der Versuch wird mit 100%iger Sicherheit fehlschlagen, leider! :(
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
7 Antworten 189 Aufrufe
Gefragt 30, Jun 2004 in Gartenforum von Anke! (16,060 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 109 Aufrufe
Gefragt 14, Jun 2004 in Gartenforum von Sabine (17,180 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 95 Aufrufe
Gefragt 12, Okt 2018 in Gartenforum von Pitzi (5,170 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 97 Aufrufe
Gefragt 8, Okt 2018 in Gartenforum von Pitzi (5,170 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 153 Aufrufe
Gefragt 27, Apr 2005 in Gartenforum von Karlchen (27,800 Punkte)
...