Goldbrüstchen Partner tot - was nun?

0 Punkte
900 Aufrufe
Gefragt 8, Dez 2005 in Allgemeines Vogelforum von Bacardi (15,560 Punkte)
Hallo zusammen,

eine Bekannte bat mich, hier mal nachzuhören.

Sie hatte ein Pärchen Goldbrüstchen, von denen nun vor 3 Wochen die Henne gestorben ist. Der Hahn sitzt momentan alleine und trauert.
Es soll auf jeden Fall wieder ein Partner dazukommen.

Ich habe mich jetzt mal umgehört und erfahren, daß man zur Zeit wohl kaum einzelne Hennen kaufen kann, weil die Händler alle einen Hahnüberschuß haben. Bei Züchtern bin ich auch noch nicht fündig geworden.

Ein Händler sagte mir, daß man auch einen anderen Fink zur Vergesellschaftung dazu setzen könnte, z.B. einen Schmetterlingsfink. Er würde dann aber eher zu einem Hahn als zu einer Henne raten. Warum? Und wie seht ihr das?

Würde mich freuen, wenn noch ein paar Ratschläge kommen würden, da ich mich selber mit Finken nicht so gut auskenne.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 9, Dez 2005 von Pinguin (4,660 Punkte)
Hallo Bacardi!

Einen Artgenossen wird kein Vogel einer anderen Art ersetzen können. Deshalb halte ich diesen Tip des Händlers für wenig praktikabel. Denn Vögel unterschiedlicher Arten können einander nicht 100%ig verstehen und auf die Bedürfnisse eingehen. Und außerdem hätte Deine Freundin dann das Problem, dass sie zwei Hennen suchen muss - für jeden Artgenossen eine.

Auch ich habe schon festgestellt, dass es im Winter immer schwierig ist, Hennen zu bekommen - es scheinen mehr Hähne zu schlüpfen und die Hennen werden dann natürlich nicht abgegeben, weil ja sonst kein Nachwuchs mehr kommt.

Da Goldbrüstchen während der Brutzeit gegen andere Pärchen aggressiv werden, war es natürlich richtig von Deiner Freundin, nur ein Pärchen zu hallten. Außerhalb der Brutzeit leben Goldbrüstchen allerdings in kleinen Gruppen friedlich zusammen - vielleicht wäre es doch klug, zunächst einmal einen Hahn aufzunehmen, damit der vorhandene Hahn nicht so einsam ist.

Die Situation ist wirklich schwierig, vielleicht hilft google ja auch, welche zu finden. Viel Glück bei der Partnersuche.
0 Punkte
Beantwortet 9, Dez 2005 von Bacardi (15,560 Punkte)
Hallo Andrea,

ich habe jetzt mal die diversen Infos an meine Freundin weitergeleitet. Sie ist selber wie die Jungfrau zum Kinde zu den Vögeln gekommen und hat daher auch (noch) nicht so viel Ahnung davon.

Aber es ist auf jeden Fall schonmal gut zu wissen, daß das mit der anderen Art nicht die Lösung der Wahl ist.

Wir suchen weiter und ich werde mich melden, wenn es was neues gibt.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 229 Aufrufe
0 Punkte
4 Antworten 129 Aufrufe
Gefragt 29, Apr 2004 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 976 Aufrufe
Gefragt 23, Sep 2007 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
0 Punkte
7 Antworten 205 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 1,298 Aufrufe
...