Meine Welpen ,was dürfen sie kosten ?

0 Punkte
2,288 Aufrufe
Gefragt 28, Nov 2005 in Hunde von Anonym
Hallo meine chajenne hat am 20.11.05 welpen bekommen chajenne ist eine yorkshire-malteser hündin genau wie der deckrüde ich habe für chajenne 200? bezahlt wieviel kann ich für die welpen verlangen
die 2 kleinen sind überwiegend weiß haben nur ein paar braune stellen hoffe mir kann da jemand weiter helfen !!!!
;)

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

51 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
Hallo Saskia,

das ist ja eine Frage, Du hast also Mischlingswelpen?

Warum kam der Wurf zustande?

Wichtig ist zunächst mal nicht was du für die Mutter bezahlt hast sondern was Du an "Leistungen" erbringen kannst.

Klar müssen die Welpen entwurmt und geimpft und gechippt sein, das ist Pflicht heute und einen Haustierausweis müssen sie auch haben.

Wenn die Elterntiere auf alle Erbkrankheiten untersucht und frei sind, ist das schon mal eine gute Vorasusetzung.

Ich weiß nicht was außer Patella-Luxation zB bei Yorkshire Terriern noch so kommen könnte.

Du weißt sicher dass seit 2 Jahren eine 2 Jahre währende Garantie auch für verkaufte Tiere gegebenw erden muß?

Wenn nun einer Deienr Welpen im katasthrophenfall alle, eben Patella Luxation bekommen oder chronische Herz Magen Darmprobleme, Allergien oder eben etwas was ich grad nicht weiß was drin stecken könnte dann wirds richtig teuer für Dich.

Du bist dann für alle Kosten in Regreß zu nehmen und das kann einen in die Knie zwingen.

Du solltest Dich mal schlau machen ob Du die Welpen nicht besser verschenkst und Dir nur für die Impf und chipkosten mit Rechnung vom TA belegt etwas geben läßt und auf dem Übergabepapier eben schreibst Du hast sie verschenkt?

Falls Du eine summe wie 200 Euro bekommst und eine PL OP zahlen mußt die einseitig schon locker 700 Euro kostet und die Folgekosten noch aufgebrummt bekommst wirds schon gemein.

Das ist leider die Realität und viele richtige Züchter haben deshalb aufgegeben zu züchten weil man damit in Teufels Küche kommen kann.

Wir haben 20 Jahre gezüchtet mit VDH und allem mit den besten Zuchttieren aus aller Welt, ich bin selber Zuchtwart und weiß wirklich wie es geht und trotzdem hatten wir kurz nach dem das neue Gesetz in Kraft trat den ersten Ärger.

Ein gesund verkaufter Welpe hat nach 6 Wochen Durchfall bekommen weil er wahrscheinlich aus einer Pfütze getrunken hat.

Ich bekam eine klage deswegen und sollte sogar die Fahrten der Leute zum TA mit KmGeld zahlen den Welpenpreis zurückzahlen alle folgekosten übernehmen.

Das einzige was mich gerettet hat war die Tatsache dass am Tag vor der Welpenübergabe eine Kotprobe gesammlt wurde umdie Entwurmung zu überprüfen und diese Kotprobe wurde von einem anerkannten Labor als frei von Einzeller, Würmer und krankmachenden Bakterien befunden und beurkundet.

Aber wenn ich das nicht gemacht hätte wäre ich richtig dran gewesen.

Da wir nie Geld verdient haben mit der Zucht sondern aufgrund der teuren Importtiere und der hochwertigsten Versorgung und viele Ausstellungen ect immer drauf gelegt haben wäre das dann aus meiner Tasche gegangen.

In dem Moment habe ich die Zucht aufgegeben, es tut mir zwar leid es hat mir viel Freude gemacht aber mit dieser Gesetzeslage sitzt man auf dme Pulverfaß.

Viele befreundetet Züchter haben ebenfalls deshalb aufgehört.

Wann willst Du die Welpen denn abgeben?
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
hallo ich will ja auch kein geld dafür wollte ja nur mal wissen was man für sie bekommen kann sie sind ja erst eine woche alt man kann sie ja nach 10 wochen abgeben das chajenne tragend wird war ein unfall war zu besuch bei einer bekannten und wusste nicht das sie heiß ist
da sie sehr sauber ist ,also ist es besser wenn ich sie verschenke !
ab wann fangen die kleinen an zu fressen oder brauchen sie milch zum umstellen sie sind nun 8 tage alt wann gehen sie augen auf
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
Wenn sie zunehmen und ruhig sind nicht wimmern oder jammern kannst Du ca 12-16 Tage die Sache der Mutter überlassen.

Wir füttern um den 12. Tag etwas in der hand erwärmtes Rindertrartar in kleinen Bröckchen.

Du wirst sicher nicht mehr als 50 gr kaufen müssen, es ist für die ersten Tage das am besten verträgliche und wenn man es abends gibt und sie hinterher nochmal Milch trinken gönnen sie der Mutter meist ein etwas längeres Päuschen in der Nacht.

Wenn sie das Tartar (Du mußt wirklich ganz reines rindfleisch verlangen und zweimal durchdrehen lassen Qualität zum rohessen für Menschen, nicht für Hunde sagen sonst kriegst Du irgendwas minderwertiges)
gut fressen ist es einfacher sie an die Tellerchen zu gewöhnen.

du kannst dann zB Welpentrockenfutter mit der Kaffeemühle mahlen und das Pulver zu Brei rühren oder das futter einweichen und mit dem Pürierstab zu brei mahlen.

Die Konsistenz mußt du probieren und am besten in kleinen Portionen auf Untertassen einzeln üben lassen und ein paar Tage später klappt es dass sie alle an einer flachen Schale mit Rand zusammen futtern können.

Gratinformen aus Glas sind ganz gut, man kann sie auch in Der Spülmaschine keimfrei bekommen.

Welpenmilch haben unsere meist nicht gut vertragen und wir haben nur bei Milchmangel mit Mammilac ( die einzige mM nach wirklich empfehlenswerte WM) zugefüttert.

Die Hündin ist jetzt erst mal mit hochwertigem Futter und einer zusätzlichen Fleischportion gut dran.

Was fütterst Du der Mutter denn jetzt?

Wieviele Welpen sind es?
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
es sind 2 kräfike welpen fressen die echt schon ab den 12.tag alleine
wann machen sie denn die augen auf
ich füttere chajenne welpenfutter und magerquark zu hat dier tierarzt empfohlen sonst fisst sie nass und trockenfutter wann fangen denn die kleinen an mit den ersten versuchen zu laufen
danke das du miich aufklärst
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
Die Augen gehen je nach Rasse zwischen dem 11. und 18. Tag auf und meist fangen sie dann auch an richtige laufen zu üben.

Du mußt beim fressen natürlich helfen und nicht mit der Nase reinstubsen ?( sonst kriegen sie Brei in die Nase und das kann gefährlich werden, daher fang eich mit den Winzbröcken Fleisch an es muß nur in der saubern Hand erwärmt werden und dann kleine Bröckchen vorsichtig ins Mäulchen schieben eventuell am Finger nachnuckeln lassen sie müssen ja schlucken lernen.

Aber Fleisch können sie von natur aus essen das sagt ihnen ihr Instinkt und wenn Du stattdessen Milchbrei probierst dann ist das Gematsche und verschlucken riesig.

Wenn die Hündin gut Milch hat und es nur zwei Welpen sind kannst du die auch noch ein paar Tage länger ausschließlich säugen lassen, aber so nach 17-18 Tagen sollte man anfangen fressen zu üben.

Ich habe meistens große Würfe gehabt wobei ich die Mutter dann so früh wie möglich entlastet habe durch beifüttern, aber bei zweien darf man auch nicht zu schnell absetzen sonst kriegt die Mutter einen Milchstau und das ist sehr schmerzhaft für sie.

War die Geburt normal oder Kaiserschnitt??

Wie waren denn die Geburtsgewichte? Was wiegen sie jetzt?

Erzähl mal
0 Punkte
Beantwortet 30, Nov 2005 von Anonym
war bei geburt nicht dabei sie bekam sie nachts
was sie wiegen kann ich dir nicht sagen
tierärztin kommt ende der woche wieder wiegen sie hat sie sich auch angesehen nachdem sie auf der welt waren
sie sagt ich soll erst beifüttern wenn sie anfangen rum zu laufen
da sie sich dann für alles interesieren das wäre der beste zeitpunkt
und ich soll welpenfutter holen da da alles drin ist was sie brauchen
haben aber gut zugenommen
das sieht man richtig
0 Punkte
Beantwortet 30, Nov 2005 von Anonym
Hallo Saskia,

hast Du keine Backwaage womit Du das Gewicht kontrollieren kannnst?

Das ist schon wichtig um festzustellen ob die Kleinen ordnungsgemäß zunehmen.

sie sollten zB nach 1 Woche das Geburtsgewicht verdoppelt haben, nach 14 Tagen verdreifacht.

Wahrscheinlich (ich rate jetzt mal) war das Geburtsgewicht um die 100 gr, schwerer hätte die Hündin sicher nicht ohne Kaiserschnitt geschafft, dh es müßte dann nach 14 Tagen 300g sein.

Da es nur zwei Welpen sind die sich den ganzen Milchvorat ohne große Konkurenz reinziehen können, kann es sogar noch mehr sein.

Ich wiege Welpen die erste Woche morgens und abends, danach 1 Woche lang täglich dann zweimal die Woche.

Diese Wachstumskurve zeigt auchzB wenn durch Wurmbefall die Welpen plötzlich nicht mehr so gedeihen wie vorher und man weiß dass eine Entwurmung mehr angesagt ist.

Vielleicht kannst Du Dir auch mal ne Waage leihen, spätestens beim zufüttern und entwurmen mußt Du das Gewicht wissen, weil danach die Menge berechnet wird.
0 Punkte
Beantwortet 1, Dez 2005 von Anonym
danke für die tipps werde mir eine wage zulegen und sie wiegen die ersten gewischte hat ja die tierärztin ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 1, Dez 2005 von Anonym
Ja mach das mal kannst Dir sicher auch eine Waage leihen.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
hallo

meine welpen sind heute 14 tage alt :D

sie haben aber immer noch nicht die augen auf

wie lange kann das denn noch dauern ? ;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Wie gesagt zwischen 11 und 18 Tagen dauert es und ist abhängig von der Rasse und der Tragzeit.

Welpen die am 58sten Tag geboren wurden brauchen auch meist 2 Tage länger als voll ausgetragene.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
halllo ;)

sie haben die augen auf :D :D

total süüüüüüüüüüüß :D :D :D

die sind sooooooo niedlich

fangen sie nun auch an rumzulaufen oder dauert das noch ???
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Das wird innerhalb der nächsten Woche täglich besser und meist fangen sie auch an zu bellen in der dritten Woche.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
da kann ich nur sagen

süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß :D :D :D ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
wenn sie mich ja jetzt sehen können muss ich ihnen dann mehr aufmerksamkeit schenken
oder kommen sie wenn sie dann man laufen alleine zu mir
;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Sie können Dich noch nicht gleich sehen, sie hören eher auch die Ohren sind jetzt offen.

Es ist wichtig sie jetzt noch nicht zu überfordern sondern noch 23 Stunden schlafen zu lassen, Möglichkeiten zum Sozialkontakt bestehen beim Füttern, Wiegen und bei der jetzt ganz notwendigen ersten Wurmkur.

Ein paar Stunden am Tag Radio laufen lassen bei den Welpen kann jetzt so langsam eingeführt werden
ansonsten so wenig wie möglich stören, in der nächsten Woche werden sie langsam verspielter.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
der tierarzt hat gesagt sie werden erst in der 7-8 woche geimpft und entwurmt

;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Wieviel Würfe hat Dein TA denn schon aufgezogen??

Es gibt 1000 Bücher und noch viel mehr Leute die Ahnung davon haben und jede Info auch die auf der Wurmpaste sagt zwischen dem 14.und21. Tag MUß die erste Wurmkur gemacht werden und dann jede Woche wiederholt werden und die Mutter immer mit.

Wenn Du das jetzt nicht machst sind die Kleinen bals verwurmt bis unter den Kragen.

Und wechsel den TA!
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
ich vertraue meine tierärztin voll und ganz bin ja nicht die erste die welpen hat
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Oh zum Geier Du hast aber Deine ersten Welpen und wenn ich versuche Dir zu helfen und Du willst nicht dann lasse es aber wenn Du hier einen einzigen von Deinen Müllratschlägen ins Hundeforum schreibst lösche ich es.

ich züchte seit 20 Jahren, ich bin Zuchtwart und schule angehende Züchter und selbst unsere Tierärzte fragen mich bei Zuchtfragen.

Du kannst von mir kostenlos Hilfe bekommen aber alles was Geld kostet willst Du nichtmachen.

Dann lasse Deine Welpen in gottes Namen von den Würmern auffressen.

ich hab keine Lust mehr.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
woher sollen sie den würmer bekommen ??? ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
So Du weißt nochnicht woher die Würmer kommen aber den Mund aufreissen?

Die Würmer sitzen bei jeder Hündin in Larvenstadien im Gesäuge und wenn die Hündin wirft werden sie aktiv und mit jedem Schluck Milch nehmen die Welpen Wurmeiner und Larven auf die entwickeln sich um nach 21 Tagen selber Eier zu legen.
So jetzt weißt Du warum man das spätestens mit 21 Tagen anfangen muß.

Die Mutter leckt ihre Welpen und ifiziert sichselber wieder.

Wenn Du die Welpen erst mit 8 Wochen entwurmst hast Du bersits 7 Genernationen in Mutter und Welpen und falls Du Dir vorstellen kannst dass dann die kleinen Bäuche vollgestopft sind mit Würmerns die so groß wie halbe Spagetti sind, bist Du dann immer noch sicher dass Du das Richtige machst?
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
aber der doc sagt das ja auch nicht einfach so
oder ?????
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Was sagt der Diktor nicht einfach so?

Würdest Du bitte mal genau beschreiben was Du sagen willst?
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
der doc sagte wenn sie trinken und zunehmen ist alles okay und sie können gedeinen und wachsen
und wenn sie dann 7-8 wochen alt sind weden sie das erste mal geimpft und entwurmt
er sagte nix von öfter entwurmen
und er sagte auch nix das man das so früh machen soll



;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Also bitte das was ich dir gesagt habe ist wissenschaftlicher Fakt und das ändert auch Dein TA nicht Punkt.

Lies mal in Büchern über Zucht wenn Du schon mir nicht glauben willst.

In den Zuchtvereinen muß sogar bewiesen werden dass die Welpen bis zu 8 Wochen mindestens 4 mal entwurmt wurden.

Gerade so wilde Vermehrer wie du einer bist verlieren ihre Welpen oft an Würmern weil sie zu geizig sind die teuren Wurmmittel zu bezahlen oder die Welpen sind so geschädigt dass sie Dauerpatienten sind.

In diesen Tagen wandern bereit die ersten Larven in das Geäuge Deiner kleinen weiblichen Welpen und setzen sich dort fest bis zu dem Zeitpunkt wenn sie selber mal Welpen bekommen.

Wenn man zu dieser zeit sorgfältig entwurmt sind es nicht so viele und die nächsten Welpen könnten bei guten Umständen eventuell nicht so stark verwurmt werden, aber wenn Du das jetzt läßt dann hast Du mit 8 Wochen einrichtiges Problem.

die armen Welpen! Erzähle ihnen dann wenn sie Bauchschmerzen haben, katie hätte Dirs gesagt Du wärst aber zu ignorant gewesen um es zu glauben.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
ich sage ja nicht das ich dir das nicht glaube aber ich frage mich nur wieso mir mein doc nix davon sagte ich kann sowas schließlich nicht wissen weil ich noch nie welpen hatte

deswegen bin ich ja da

damit mir jemand hilft

und zu geizig für das zu bezahlen bin ich 100 pro nicht

ich will ja das es ihnen gut geht und sie alles bekommen was sie brauchen

ich werde meinen doc ansprechen darauf und wenn er mir abrät werde ich wechseln
damit sie ihre wurmkur bekommen

ich vertraue dir und deinem wissen ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung... :rolleyes:
Ich kann Katies Aussagen voll und ganz zustimmen und würde dir raten sofort mit deinen Welpen zu einem "fachkundigen" ;) Tierdoc zu gehen, anstatt deinen Tierarzt nochmal zu konsultieren, nochmal Geld dafür zu zahlen, dass er dir doch nur wieder erzählt, dass sie noch nicht geimpft und entwurmt werden müssen?!!

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch, Franzi :))
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
ich werde sehen was sich machen lässt
;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Geimpft werden sie ab 6 Wochen angefangen mit Parvovirose und mit 8 Wochen Staupe Hepatitis Leptospirose Parvovirose und Zwingerhusten, mit 16 Wochen das Ganze nochmal und 4 Wochen später gegen Tollwut. Danach dann jährlich alles nachimpfen.

Es gibt auch TÄ die impfen mit 6-8-12 Wochen die komplette Sache und mit 16 Tollwut, das muß man schauen liegt auch am Impfstoff.

Aber entwurmen muß in der dritten Wochen anfangen.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
in der 3ten woche oder nach der 3ten woche ?? ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Eigentlich in der dritten Woche ich mache es am 17. Tag, empfohlen ist es ab dem 12. Tag lt Banminth.

Allerspätestens am 21. Tag ist dann höchste Eisenbahn.
0 Punkte
Beantwortet 5, Dez 2005 von Anonym
muss heute eh mit vogel zum doc dann hole ich mir die wurmkur
kannst du mir nochmal genau sagen wie es dann weiter geht

also ich geb ihnen heute dann die erste wurmkur (wird wohl eine paste sein ) und wann muss dann die nächste kur her ???

;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 5, Dez 2005 von Anonym
Es kommt auf das Mittel an was der TA Dir verordnet.
Bei uns war es meist Banminth oder Flubenol, es gibt aber auch noch andere gut verträgliche Wurmmittel für Welpen.

Auf alle Fälle muß man ganz genau nach dem Gewicht der Welpen dosieren und die Mutter mitbehandeln das ist wichtig sonst wird der Kreislauf der Wurminfizierung garnicht unterbrochen.

Normalerweise wird dann jede Woche bis zur 8.Woche einmal das Mittel gegeben danach kann man alle 14 Tage weitermachen bis nach dem vollständigen Impfen.

Vermutlich wirst Du keine Würmer sehen solange die Hündin den Kot noch frißt, aber beim zweiten und dritten mal kannst du Würmer sehen und solltest auch den Kot ein bischen genauer betrachten um festzustellen ob Würmer abgehen.

Manchmal muß man das Wurmmittel auch mal wechseln dann wirkt eins nicht mehr so gut.
0 Punkte
Beantwortet 6, Dez 2005 von Anonym
danke für die vielen tipps :D :D
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 6, Dez 2005 von Anonym
warst du denn jetzt schonmal bei einem anderen Tierarzt?

Liebe Grüße Franzi
0 Punkte
Beantwortet 7, Dez 2005 von Anonym
ja
er sagte ich solle am montag anfangen zu entwurmen
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2005 von Anonym
Hallo
heute morgen haben die 2 kleinen das erste mal ihr bettchen verlassen und sind zu chajenne gerutscht auf dem bauch total süüüüß

eines der kleinen ist am fuß mit kot versaut soll ich das sauber machen oder soll ich das chajenne überlassen
unterm bauch ist es auch versaut
wenn ich es weg machen soll

soll ich es mit einem waschlappen und warm wasser sauber machen oder was würdeet ihr raten ?? ;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2005 von Anonym
habe auch feuchttücher da
kann ich die auch benutzen ??? ;)
0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2005 von Anonym
Am besten nimmt man ein weiches Tuch oder Wattebausch mit warmem Wasser.

Die Feuchttücher enthalten Parfüm und Chemie was für die Welpen nicht gut ist und die Mutter leckt es auch ab.
0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2005 von Anonym
hab es mit einem waschlappen weggemacht
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 12, Dez 2005 von Anonym
hallo

darf man kleinen welpen verdünnte kuh milch geben ??? oder ist das gefährlich ??
;)
0 Punkte
Beantwortet 12, Dez 2005 von Anonym
NEIN!!!

Um Himmels Willen! Hundemilch ist völlig anders als Kuhmilch und Kuhmilch führt zu Durchfall.

Wenn Deine Welpen jetzt zugefüttert werden dann bekommen sie ja Milch genug von der Mutter und Du mußt ihnen Fleisch und Welpenfutter geben.

Falls man mal dringend bei jungen Welpen eine Milch geben muß dann ist Welpilac die einzige wirklich empfehlenswerte weil sie keine Laktose enthält die in den anderen Milcharten Kuhmilch allen voran zu Blähungen und Durchfall führt.

Welpilac ist die teuerste Milch aber auch mit Abstand die Beste und man braucht nicht solche Riesenmengen dass die armen Kleinen kaum noch laufen könne weil die Bäuche so voll sind.

Aber lass das mit der Kuhmilch bloß bleiben.

Kein Säugetier sollte die Milch eines anderen trinken .
0 Punkte
Beantwortet 12, Dez 2005 von Anonym
okay lass ich sein !!

die kleinen sind nun 3 wochen alt haben also noch keine zähnchen

kann ich ihnen trotzdem schon welpenfutter geben

wenn ja muss ich es dann noch kleiner machen also zu brei drücken ??
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 12, Dez 2005 von Anonym
Ja klar wie ich oben schon erklärt habe entweder zu Pulver mahlen oder einweichen und pürieren.
0 Punkte
Beantwortet 13, Dez 2005 von Anonym
und welpen nassfutter
soll ich das auch kleiner machen und verdünnen

oder sollen sie das noch net essen ?? ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 13, Dez 2005 von Anonym
Welpennassfutter ist für meine Begriffe ziemlich unsinnig und nutzlos.

Ähnlich als ob man Babies mit Tütensuppen aufzieht anstelle von Gemüse und Fleisch.

Das gibt auch oft Durchfall, das lass mal lieber weg.

Ein gutes Welpentrofu falls Du nicht frisch füttern willst (was besser wäre) ist das Beste.
0 Punkte
Beantwortet 13, Dez 2005 von Anonym
welpentrofu ????

was soll das sein

soll ich für die hunde kochen ???

wieso gibt es denn welpen futter

und wieso benutzt es jeder

und wieso rätst du davon ab ????
;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 13, Dez 2005 von Anonym
Welpentrockenfutter! Und es füttert längst nicht jeder die Leute erwachen zunehmend und füttern frisch.

Außerdem ist nicht alles was viele machen richtig.

Essen wir Schiete weil es Millionen Fliegen auch machen???

Wieso ist es für Menschen besser frische natürliche Nahrung zu essen anstatt Tütensuppe und Hamburger?

Nicht alles was es gibt ist sinnvoll genau genommen sogar das wenigste.

Hunde stammen vom Wolf ab und wie dieser werden sie am ältesten und bleiben gesünder wenn sie natürliche nahrung bekommen, nicht gekochtes Fleisch sondern rohes, nicht Dosenpappe sondern frisches Gemüse, Obst, Sauermilchprodukte( beim erwachsenen Hund undnur wenn er es verträgt) uvm, aber nichts gekochtes oder zusammengemantschtes aus der Fabrik.

Wenn man nicht selber mischen möchte dann ist die nächstbeste Lösung Welpentrockenfutter und die schlechteste Dosenfutter.

Lies hierzu bitte mal meine anderen Beiträge in diesem Forum dann muß ich nciht alles mehrmals schreiben.

Besonders der Artikel über Dosenfutter und was alles dort reinkommt sollte reichen um festzustellen dass das nichts für unsere Hunde ist.
0 Punkte
Beantwortet 13, Dez 2005 von Anonym
hört sich echt eglisch an mit dem dosenfutter

kannst du mir mal eine liste schreiben was ich hund welpe und katze alles zum essen machen kann oder

was ich ihnen frisch kaufen kann am fleisch

was ich ihnen geben darf und was nicht

das wäre nett will mich nun unbedingt umstellen

um ihnen nicht zu schaden

tut denen sicher auch richtig gut

wie sieht es eigendlich mit leckerlies aus

mein hund kaut geren schweine ohren sie bekommt jede woche ein

schweineohr

ist das gut oder sollte ich da auch was anderes holen

wenn ja was ???? ;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 13, Dez 2005 von Anonym
Ich muß jetzt weg aber vorab Schweinfleisch ist für Hunde nicht gut, erstens zu fett und dann gibt es den Pseudowutvirus der in Schweinefleisch sein kann und der durch trocknen nicht abgetötet wird.

Rinderohren wären da besser.

also bis später.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
9 Antworten 1,247 Aufrufe
Gefragt 9, Jan 2006 in Hunde von Anonym
0 Punkte
8 Antworten 618 Aufrufe
0 Punkte
0 Antworten 646 Aufrufe
Gefragt 17, Aug 2005 in Meerschweinchen & Degus von Flummi (2,240 Punkte)
0 Punkte
28 Antworten 991 Aufrufe
Gefragt 4, Jul 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 92 Aufrufe
Gefragt 6, Sep 2018 in Hunde von Sioki (2,980 Punkte)
...