Zebrafinken züchten! Help

0 Punkte
4,634 Aufrufe
Gefragt 23, Nov 2005 in Allgemeines Vogelforum von Anonym
Hallo ;)

Habe mal eine Frage zu der Zucht mit Zebrafinken.

Bei Sittichen (Wellis, Nympfen...) und Papageien (Aga's, Graue, usw.) braucht man zum züchten ja eine Zuchtgenehmigung.

Nun habe ich gehört das man nur für Krumschnäbel eine Zuchtgenehmigung braucht, jedoch nicht für Zebrafinken oder auch Kanarien.

Stimmt das also das ich Zebrafinken oder auch Kanarien ohne Zuchtgenehmigung brüten lassen dürfte, und diese Tiere dann auch verkaufen dürfte?

Aber wie sieht es da mit der Beringung aus? Brauchen diese dann auch keinen Ring?

Wäre lieb wenn ich schnell eine Antwort auf die Frage bekommen könnte :D

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

30 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Eunike (8,240 Punkte)
Hallo,

meine Nachbarin hat 2 Zebrafinken (ich krieg sie morgen für gut 2 Wochen zur Pflege). Einen hat sie gekauft und die Henne hat sie gezüchtet. Laut ihrer Aussage benötigt man keine Zuchtgenehmigung; und auch der gekaufte Zebrafinken-Hahn hat keinen Ring. Also dürfte das mit dem Nichtberingen wohl stimmen.

Liebe Grüße
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Anonym
Naja im Internet habe ich einige Zebrafinken gesehen die bunte Ringe tragen (grün, rot, blau)! Was mich dann doch sehr verunsichert hat. ;(
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Anonym
Eine allgemeine Rinpflicht besteht nicht. Die ist nur zum NAchweis bei artengeschcutzten Vögeln nötig sowie bei Psittaciden zwecks Nachweisführung bei Auftreten der Psittakose.
Wenn Kanaren farbige Ringe haben, dann macht das der betreffende Züchter, um anhand der Farbringe eine Jahreszahl zu haben aus der der NAchwus´chs ist. nun frage mich aber bitte nicht, welche Farbe aktuell das JAhr 05 oder 06 sein wird oder ist.
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Anonym
Achso deswegen die Ringe. naja gut. dann kann ich als kanarien und zebrafinken einfach so züchten, und auch verkaufen?
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Anonym
Irgendwo gibt es eine Grenze, ab wann es als Gewerbsmäßig zählt. Meine mal gehört zu haben, ab 25 Paare Papageien müsste ich auch einen Gewerbeschein haben. Aber bei den kleinen Arten ?

Aber wie gesagt, Hörensagen.

Im "Kleinen" wird da niemand was gegen sagen, auch kein Amtstierarzt oder das Finanzamt. :D
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Martina (11,860 Punkte)
Das heißt, das man bei bestimmten Arten wild züchten darf und keiner kontrolliert das?

Unbegreiflich!!!
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Anonym
Naja, ich hatte nicht vor wild rum zu züchten. Nur so 2x im Jahr viell mal Nachwuch's zu gewähren, und den dann halt in gute Hände zu verkaufen. Hobbyzucht im kleinen Still halt. Nur damals bei den Aga's hatte ich halt das Problem das es ohne ZG verboten ist, und bei den Zebra's die so Paarfreudig sind wie mir scheint wollte ich dann doch vorher mal nachhören! Aber wenn man dazu keine ZG braucht ist das doch super. 8)
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Martina (11,860 Punkte)
Was mich wundert;

Du scheinst nicht zu wissen, ob man eine Genehmigung braucht.

Kennst du dich denn mit Aufzucht,Krankheiten u.s.w. aus?

Oder nach dem Motto:
Da kommen Eier, mal sehen was draus wird.

Ich selber habe keine Ahnung von Zucht.
Aber mal so eben Arten züchten, weil man keine Genehmigung braucht?!?!
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Anonym
Ich hatte damals wegen der ZG für Aga's schon viel gelernt und weis bez. Haltung, Krankheiten usw. bescheid. Nur das mit der ZG war das einzigste wo ich im unklaren war. Meinte zwar schonmal gehört zu haben das Zebras und Kanarien keine brauchen, aber wollte dann doch die Absicherung haben.
Eier legen nach dem Motto: 'Oh Eier toll'!, das ist nicht meine Art sowas, sonst würde ich mich hier ja nicht informieren wollen! 8)
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Martina (11,860 Punkte)
Na dann, viel Glück.
0 Punkte
Beantwortet 23, Nov 2005 von Anonym
nu ich lass mir noch was zeit. bin ja noch mitten beim volierenbau meiner 2 grauen 8)
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Pinguin (4,660 Punkte)
Hallo Ayako!

Nein, man braucht keine Zuchtgenehmigung für Spitzschnäbel. Allerdings muss man schon etwas mehr wissen, als in den Büchern steht, um eine erfolgreiche Aufzucht der Küken gewährleisten zu können. Und da helfen nur artspezifische Kenntnisse, man kann das nicht pauschal von anderen Vogelarten übertragen.

Auch bei den Prachtfinken wird mittlerweile beringt, es gilt - auch und gerade in der Hobbyzucht ohne "Buchführung" - zu vermeiden, dass sich eng miteinander verwandte Tiere gemeinsam fortpflanzen.

Was mich an Deinem Posting stört, ist die Tatsache, dass Du VOR der Anschaffung der Zebrafinken bzw. Kanarien hier nachfragst, ob man eine Zuchtgenehmigung braucht - und ohne weitere Kenntnisse der Eigenarten der Vögel gleich in die Hobbyzucht einsteigen willst. Mir scheint nicht die Haltung der Zebras im Vordergrund zu stehen, sondern den "Nutzen", den Du durch ihre Fortpflanzungsfreude und somit den Verkauf ihrer Küken haben kannst. Und das ist meiner Meinung nach sehr schade und fällt für mich nicht unter verantwortungsvolle Herangehensweise an die Haltung dieser Vögel.
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Anonym
Mir ging es eigentlich darum zu wissen wie es wegen der Zucht usw. aussieht. Da ich vor Jahren mir Agaporniden angeschafft habe, weil ich diese Vögel schön finde, und sie sich scheinbar so wohl gefühlt haben das sie mir direkt 3 Eier gelegt haben. Damals war der Amts-TA usw. hier, und gab mir dafür eine einmalige Erlaubnis. Und wenn ich mir Zebra's anschaffe möchte ich nicht wieder irgendwann davor stehen und irgendwelche Eier vernichten müssen. Deswegen rechne ich direkt vorzeitig damit das sie Eier legen werden, und die Küken kann ich nicht alle behalten.

Hmm, sie brauchen Ringe? Aber bekommt man diese nicht nur mit einer Zuchtgenehmigung? Oder ist das bei Spitzschnäbeln anders?

Das Bücher nicht ausreichen ist mir klar. Das habe ich bei meinen Aga's schon mitbekommen. Wenn man sich aber intensiv mit diesem Vögeln beschäftigt findet man sehr schnell die Eigenschaften dieser Art raus, was sie mögen und brauchen usw.

Und ich steige nicht von heute auf morgen in die Zucht ein! Die Tiere werden sicherlich nicht direkt anfangen Eier zu legen.
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Anonym
Mal dumm gefragt, was spricht denn dagegen sich die Zuchtgenehmigung zu holen??

Dann mußt du alles lernen was wichtig ist und machst Deine Prüfung und wenn dann mach es ordentlich!

Ich bin als Verantwortliche für einen VDH Hundezuchtverein in diesen Sachkundeerwerb mit anschließender Prüfung und Zuchterlaubnis involviert und die Züchter sind froh dass sie dadurch besser gerüstet in die zucht gehen können.

Wenn ich die Züchter und zukünftigen Züchter zu Tagungen einlade dann geht es immer um Themen die solche wilden Vermehrer (Züchter sind es ja nicht) nicht wissen und zB die Vermehrung mit einem Tier was nicht auf erbliche Augenkrankheiten oder Hüftprobleme untersucht wurde bringt großes Leid und Qual für das Tier mit sich.

Soviel Verantwortung sollte schon sein.
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Anonym
ich stand damals bei den agas kurz vor der genehmigung und habe es dann gelassen. der nachbar der züchter is hatte mir ganzen stapel an lernmaterial gegeben. aber irgendwie kam ich nicht weiter. ;(

wild vermehren würde ich eh kein tier.
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Anonym
Wenn Du ohne Verein und ohne Genehmigung vermehrst was ist das denn sonst??
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Anonym
Ich sagte ich will nicht WILD vermehren. des heist für mich wenn sie 1x im jahr eier gelegt haben oder meinetwegen 2x im jahr ist es ok. ich würde jetzt nicht von gelege zu gelege übergehen, und irgendwelche massenzuchten veranstalten. ne ZG habe ich dann zwar nicht, aber in einen verein würde ich dann doch beitreten.
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Anonym
Wild vermehren heißt nicht "wie wild" was die Anzahl der Gelege angeht sondern ohne Papiere und ohne Zuchtgenehmigung.
0 Punkte
Beantwortet 24, Nov 2005 von Anonym
was man für spitzschnäbel ja auch nicht braucht. 8)
0 Punkte
Beantwortet 25, Nov 2005 von Pinguin (4,660 Punkte)
Aber man braucht definitiv Ahnung. Und die bekommt man nur, wenn man sich damit so beschäftigt, wie es im Rahmen der Erlangung der Zuchtgenehmigung wäre.

Und Zebrafinken werden - falls sie sich bei Dir wohlfühlen - sehr schnell anfangen Eier zu legen. Und freunde Dich dann schon mal mit dem Gedanken an, Eier zu vernichten bzw. steril zu machen, denn so oft, wie Zebrafinken sich vermehren wollen, ist es einfach ungesund für die Kleinen. In der Natur ist es auch so, dass sie unter guten Bedingungen mehrere Bruten hintereinander haben, damit sie möglichst viele Nachkommen großziehen können und so das Aussterben der Art verhindern.

Tja, und Ringe bekommst Du, es sind ja keine Züchterringe, die bekommst Du nur, wenn Du in den entsprechenden Vereinen bist, sondern bunte Plastikringe, mit denen Du dann die Nachkommen kennzeichnest, damit es nicht zu Inzucht kommt, wenn Du Küken behältst.
0 Punkte
Beantwortet 25, Nov 2005 von Anonym
ja was die ringe betrifft habe ich mich nun informiert. ich habe vor kurzen die eier der aga's vernichten müssen,da ich damals nur eine einmalige genehmigung hatte.hatte zwar ein übelst schlechtes gewissen meines weibchens gegenüber, aber was sein muß,muß sein. ;(

ausreichend informieren tue ich mich bereits.
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Pinguin (4,660 Punkte)
Ayako, Du darfst die Eier nicht einfach vernichten! *entsetztguck* Vögel neigen sehr dazu, ihre Gelege wieder zu komplettieren, deshalb darf man die Eier nur austauschen (gegen Plastikeier) oder steril machen (abkochen oder anpieken). Wenn Deine Aga-Henne jetzt anfängt nachzulegen, dann schwächt sie das unnötig.
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
Das mit den Eiern ist nun gut 3 Monate her. Sie hat weder nachgelegt noch sonst was, und ist auch so fit wie immer. Hatte selber Angst, nachdem mir das mit dem abkochen usw. bekannt wurde, aber es ist nochmal gut gegangen. ?(
0 Punkte
Beantwortet 29, Nov 2005 von Eunike (8,240 Punkte)
Hallo Ayako,

hattest du eigentlich schon mal Zebrafinken? Ich finde sie auch sehr hübsch, allerdings ist das monotone Dauer-Gepiepse recht nervig. Wellis zum Beispiel sind zwar lauter, aber ihr Gesang ist eindeutig melodischer. Ist natürlich Ansichtssache.

Liebe Grüße
0 Punkte
Beantwortet 29, Nov 2005 von Anonym
Ja das stimmt Eunike wir hatten auch mal eine Gruppe Zebrafinken die machen Geräusche als ob irgendwas kaputt ist oder mal geölt werden muß... :D
0 Punkte
Beantwortet 29, Nov 2005 von Anonym
Nein hatte ich noch nicht, aber wer 2 Graupapageien und Agaporniden aushält den ganzen Tag wenn die mal los legen, das es bis in die Nachbarschaft zu hören ist, der schafft es auch mit Zebrafinken. :D
0 Punkte
Beantwortet 29, Nov 2005 von Anonym
Ich seh das ganz anders, ich hab momentan 10 Zebras und da wird bald nochmal kraeftig aufgestockt und die sind um einiges angenehmer als die schreienden und kreischenden Wellis (von denen ich ebenfalls 20 habe)...
0 Punkte
Beantwortet 30, Nov 2005 von Anonym
Hach ja :D
0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2006 von Anonym
Hallo an alle. Ich bin neu hier und hab da mal ne frage. Wie kann ich verhindern dass meine Zebrafinken ihre Jungen aus dem Nest werfen oder sie töten?
0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2006 von Pinguin (4,660 Punkte)
Hallo dannyboerger!

Wie hältst Du Deine Vögelchen und was bietest Du ihnen alles an? Wenn so etwas passiert, solltest Du bis zur Klärung der Ursachen jegliche weiteren Brutversuche unterbinden, damit das nicht wieder passiert - denn ich nehme mal an, dass es die Kleinen alle nicht überlebt haben, oder?

Im Sinne der Küken solltest Du uns also ein wenig erzählen, unter welchen Bedingungen Du die Zebrafinken hältst, wie Du sie ernährst und wie viele es sind... Dann können wir Dir auch mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 826 Aufrufe
Gefragt 23, Feb 2006 in Allgemeines Vogelforum von Anonym
0 Punkte
0 Antworten 6 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 248 Aufrufe
Gefragt 24, Apr 2012 in Allgemeines Vogelforum von ega (140 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 342 Aufrufe
Gefragt 24, Apr 2012 in Allgemeines Vogelforum von ega (140 Punkte)
0 Punkte
70 Antworten 4,459 Aufrufe
Gefragt 3, Okt 2010 in Allgemeines Vogelforum von Anonym
...