2. Hund, ja oder nein?

0 Punkte
954 Aufrufe
Gefragt 21, Mär 2005 in Hunde von Flummi (2,240 Punkte)
Hallo!
Wann ist es sinnvoll einen 2. Hund zu holen und wann nicht? Ich überlege nämlich noch einen 2. Hund zu holen, denn meine Hündin war bislang nie alleine zuhause, es war immer wer da.
Aber bald ziehen wir aus und ich gehe studieren, dann ist sie ja auch mal alleine. Deswegen überlege ich ob ein Zweithund dann nicht besser wäre.
Aber andererseits weiß ich nicht, wie meine Hündin das dann findet. Normalerweise mag sie ja kleine Rüden, aber andererseits wird sie sehr eifersüchtig, wenn ich unseren Kater streichel.
Nacher muss ich den Hund wieder abgeben. Das wäre ja doof.
Was meint ihr denn?
LG Sandra

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 21, Mär 2005 von Karlchen (27,800 Punkte)
Wenn Du zwei Hunde hast sind sie deswegen nicht weniger traurig wenn sie allein sind.
Ein kastrierter Rüde könnte natürlich ein guter Partner sein, aber es kann auch sein dass sich beide nicht viel zu sagne haben und sich dann mehr oder weniger anöden. Oder sie machen gemeinsam Blödsinn.
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2005 von Flummi (2,240 Punkte)
Vielleicht sollte ich es erstmal mit einer Pflegestelle versuchen. Und wenn sich beide Hunde verstehen, dann kann ich den anderen Hund ja behalten.
Oder hat jemand eine bessere Idee?
LG Sandra
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2005 von Karlchen (27,800 Punkte)
Auf jeden Fall solltest Du auch eine länger zeit einplanen um sie aneinadner zu gewöhnen, eventuell einen Hundesitter für Abwesenheiten...
0 Punkte
Beantwortet 25, Mär 2005 von Maddy (3,220 Punkte)
Hi Flummi,
wenn du dir einen zweiten Hund anschaffst solltest du deine Hündin beim Aussuchen mit dabei haben und ihr die entgültige Entscheidung überlassen.
Unsere Kleine hat sich auch unseren Zweithund ausgesucht, obwohl wir nicht vor hatten noch einen zu halten. Ende November lief unserer Nachbarin ein Hund zu und da ihre Vermieter, was Haustiere angeht, etwas spinnen, brachte sie sie zu uns. Nachdem wir die Hundedamen sich drausen beschnüffeln liesen und Bobby nichts dagegen hatte kam sie ins Haus. Schon bald bemerkten wir, dass die Neue sich mehr erlauben durfte bei unserer Kleinen als andere Hunde und das hat sich nur noch verstärkt.
Nebenbei bemerkt, unser Findelhund hatte keine Marke oder einen Chip und trotz Suche, Tierschutz und Zeitungsanzeigen hat sich niemand gemeldet. Da Bobby so toll mit ihr auskommt haben wir uns entschlossen sie zu behalten. Zusammen geben sie auch ein herrliches Bild ab, wie Pat und Patachon. Bobby ist ein Dackel-Mix und Isy ein Windhund-Schäfer?-Mix, zum schreien vor allem wenn sie syncron handeln.

Was das alleinsein betrifft hilft aber die Hundzweisamkeit nicht. Beide mögen sich aber den menschlichen Bezug ersetzt das nicht. Wenn nur das das Argument für einen 2. Hund sein sollte dann überleg dir vielleicht noch andere Alternativen.

Gruß
Maddy

P.S. @Karlchen Männe gehts gut und die Quacks sind glücklich, dass der Schnee weg ist und sie wieder meine Krokusse ermorden Können ;). wenn ich es schaffe meinen PC wieder in den Griff zu bekommen schicke ich die lange versprochenen Bilder.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 501 Aufrufe
Gefragt 13, Aug 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
21 Antworten 2,618 Aufrufe
Gefragt 15, Mär 2005 in Hunde von KEi (1,760 Punkte)
0 Punkte
16 Antworten 1,228 Aufrufe
Gefragt 10, Apr 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 976 Aufrufe
Gefragt 5, Feb 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
0 Antworten 302 Aufrufe
Gefragt 29, Feb 2004 in Hunde von Zicke_Buffy (1,920 Punkte)
...