Ex-Pilz?

0 Punkte
291 Aufrufe
Gefragt 8, Feb 2006 in Katzen von Anonym
Bei uns wird's jetzt ernst. Ich war heut im Tierheim und hab mich in einen schwarzen Kater verliebt... naja, eigentlich hat er sein herz wohl zuerst an mich verloren. laut pflegerin ist er eigentlich sehr zurückhaltend und schüchtern, bei mir kam er aber sofort an und schnüffte und fing dann an, meine finger zu lecken. und als ich gegangen bin, hat er versucht, sich durch die Fensterscheibe hindurchzukratzen... wir waren jetzt zwar eigentlich auf zwei Vierbeiner eingestellt, aber er kommt mit anderen Katzen überhaupt nicht klar und soll deswegen einzeln gehalten werden. Naja, ich bin ja zum Glück doch relativ viel zuhause, er wird also nie großartig lang allein sein, von daher wird er sich wahrscheinlich nicht einsam fühlen müssen.
Soweit ja alles toll, es gibt jetzt nur eine Sache, die mich verunsichert:
Die Pflegerin sagte, er sei ein "Ex-Pilz"-Kater. Sie meinte, er wäre jetzt gesund, aber es sei halt wahrscheinlich, dass er noch Sporen im Fell habe, aber eigentlich sei das ja nicht weiter schlimm und so weiter.
Was sagt ihr dazu? Ist das wirklich nicht schlimm? Gibt's Rückfallgefahr? Pilz ist doch auch auf den Menschen übertragbar?
Ich mach mir da grad riesig viel gedanken drüber, ich möcht den Kleinen doch sooo gern zu uns holen.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2006 von Anonym
Hallo Cassie,

eigentlich seinen Sporen nicht weiter schlimm? Ich glaub, mein Schwein pfeift...

Und wenn ich Dir erkläre, was Sporen sind, dann wirst Du das vermutlich genauso sehen...

Sporen sind spezielle Überdauerungsformen von Pilzen oder auch Bakterien. Sie sind besonders widerstandsfähig durch einen ganz speziellen Aufbau mit einer Zellwand, die über Jahre die Austrocknung und damit das Absterben des Organismus verhindern kann. Diese Sporen dienen der ungeschlechtlichen Vermehrung.

Dieser kurze Abriss sollte eigentlich schon reichen :). Entweder "Ex-Pilz" oder Sporen. Sind Sporen nachweisbar, dann hat vermutlich nur gerade das Immunsystem des Katers - nach Hilfe einer Behandlung - den Pilz im Griff. Aber von "Zustand nach" Pilzinfektion kann man erst dann reden, wenn auch keine Sporen mehr nachweisbar sind.

Der Kater sitzt mit anderen Katzen zusammen ohne Trennung in einem Katzenhaus?
Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder Du hakst nochmal genau beim Tierarzt des Tierheimes nach, was Phase ist (in der Annahme, dass die Pflegerin keine Ahnung hat, was sie da von sich gegeben hat), oder Du suchst Dir gleich ein anderes Tierheim. Wenn der Kater wirklich mit Sporen im Fell in einer Gruppe von Katzen hockt, dann spielst Du Russisches Roulette...

Cassie, es tut mir wirklich Leid, dass ich Dir da nichts Positiveres sagen kann...
0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2006 von Anonym
Hi Meike,

erstmal vielen Dank für deine Hilfe!

Nein, er sitzt nicht mit vielen anderen Katzen in einem Haus. Er hockt mit einer anderen alten Katze, die 24h am Tag nur ganz oben auf'm Kratzbaum sitzt, (und das akzeptiert er dann grade so, wehe, die kommt runter)
in einem kleinen Quarantäne-Häuschen.
Die andere Pflegerin meinte auch, er sei mit einem Schwung anderer Fundkatzen angekommen, von denen halt zwei Pilz hatten und alle Katzen, die mit ihnen zusammen waren, hätten halt die Anti-Pilz-Behandlung gekriegt. Von daher sei gar nicht sicher, ob er überhaupt richtig Pilz gehabt hätte.
Als wir das Häuschen verlassen haben, haben wir uns jedenfalls die Schuhsohlen desinfizieren lassen müssen.

Ich werd heut nachmittag mal bei meiner zukünftigen TÄ vorbeischauen und fragen, was die davon hält und werd auch mal versuchen, an den TA vom Tierheim dranzukommen.
0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2006 von Anonym
Sorry für den Doppelpost, aber ich kann irgendwie nicht editieren, da kommt nur ne Fehlermeldung...

Mal gesetz dem Fall, der Kater hat, wie Meike gesagt hat, rein Immunsystemmäßig den Pilz im Griff, aber es sind halt noch Sporen vorhanden.
Wenn ich ihn trotzdem nehmen würde, auf was müsste ich achten? Muss ich dann ständig die Wohnung desinfizieren?
0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2006 von Anonym
Hallo!

Ich würde etwas Fell von verschiedenen Stellen untersuchen lassen, ob überhaupt Sporen vorhanden sind ... und wenn möglich, welche Art von Pilz das ist. Also, lass Dir von dem Tierheim einige Fellbüschelchen geben, dann wissen die nachher ja auch gleich Bescheid.

Dann hier mal ein link:

http://www.kleintiermedizin.ch/katze/haut1/index.html

Meine Leonie hatte auch einen Pilz ... es gibt ein Mittel, das man normalerweise gegen Flohbefall einsetzt. Eine Studie hat ergeben, daß in einer quasi Überdosierung Pilze erfolgreich bekämpft werden. Soweit ich mich erinnere, musste Leonie alle 3 Wochen Tabletten bekommen ... nach 6 Wochen war der Pilz weg! Meine anderen 5 Katzen und ich haben uns nicht angesteckt, ich habe auch nichts desinfiziert. Und alle Katzen haben mit Leonie Kontakt gehabt, Moses sogar nachts neben ihr gelegen ...

Die anderen Katzen bekommen allerdings regelmäßig alle 6 Monate eine Programspritze - seit Jahren - gegen evtl. Flöhe.

Das Medikament heisst PROGRAM ...

Edit Ergänzung:

Es gibt auch eine Impfung gegen Pilzbefall ... ?INSOL DERMAPHYTON? von der Firma Boehringer. Nach der ersten Impfung erfolgt die zweite nach 14 Tagen. Frag mal bitte die Tierärzte, ob die das kennen ...
0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2006 von Anonym
So, es gibt gute Neuigkeiten!
Ich war heut Nachmittag bei meiner "TÄ in Spe" und, was ich noch nicht wusste, es hat sich herausgestellt, dass die auch von Zeit zu Zeit mit dem Tierheim zusammenarbeitet und dass die meinen kleinen Aramis kennt. Sie hat mir erklärt dass sich in seinem Fell nur noch wenig mehr Pilzsporen befinden als es sowieso bei jeder Katze und auch bei jedem Menschen der Fall sei. Es ist also überhaupt kein Thema, ihn aus dem Tierheim zu holen. Das Tierheim hätte ihn auch nicht zur Vermittlung freigeben dürfen, wenn es anders gewesen wäre.
Sie hat mir das alles ganz genau und geduldig erklärt und fand es toll, dass ich da war und mich erkundigt habe, so wüsste sie, dass der Kleine in fürsorgliche Hände kommen würde.

Das mit dem PROGRAM ist ein guter Tipp, danke Viktoria^^

Also, montag wird Aramis dann bei uns einziehen^^ *freu*
0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2006 von Anonym
Hallo Cassie,

ARAMIS - ein schöner Name für einen kleinen Kater, der nun das große Los gezogen hat ... TOLL!

Ich freue mich mit Euch und wünsche alles, alles Gute und viel Freude mit dem kleinen Kerl ...

... und würde gerne später mal ein Foto sehen :)
0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2006 von Anonym
Original von Viktoria
Hallo Cassie,

ARAMIS - ein schöner Name für einen kleinen Kater, der nun das große Los gezogen hat ... TOLL!


Die Idee stammt von meinem Verlobten, ulkigerweise, obwohl er den kleinen Kerl noch gar nicht kennt... aber es passt total gut.

Fotos gibt's natürlich demnächst auch^^
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 116 Aufrufe
Gefragt 22, Jun 2018 in Hunde von JaNaIchBins (5,700 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 136 Aufrufe
Gefragt 2, Sep 2004 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Gast3 (26,420 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 197 Aufrufe
Gefragt 12, Okt 2009 in Gästeforum von Anonym
0 Punkte
9 Antworten 1,753 Aufrufe
0 Punkte
5 Antworten 596 Aufrufe
Gefragt 11, Feb 2004 in Fische & Aquaristik von Sony (12,580 Punkte)
...