14 jährige möchte eine Ratte,was ist zu beachten

0 Punkte
754 Aufrufe
Gefragt 2, Feb 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
Hallo zusammen,
meine 14 jährige Tochter möchte eine Ratte haben.Grundsätzlich habe ich nichts dagegen aber:
was haben wir bei der Haltung zu beachten
was darf sie essen und was nicht
vertragen sich 2 Weibchen,denn alleine halten wollen wir sie nicht.
Lieben Dank für eventuelle antworten
dodobaerchen1 / Monja

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 2, Feb 2006 von Anonym
Hallo.
Das ihr sie zu 2t haltet ist schonmal gut :)) Ratten sind nämlich Rudeltiere.
Zum Käfig: Mindesthöhe ist 80 cm. Tiefe sollte so 50cm sein, 30cm sind viel zu wenig (passt ja grad mal ein Häuschen drauf). Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen. Hier gibt es einen Nosecalculator Einfach die Größe des Käfigs oder die Anzahl der Ratten eingeben und schon wird dir gesagt, ob der Käfig ok ist (oder für wieviele Ratten er ist).
Geeignet ist z.B. eine Vogelvoliere, ein Selbstbau aus einem Regal oder einem Schrank. Auch der Rattenkäfig Jenny ist für 2 Ratten geeignet. Hier gibt es viele Bilder von Käfigen. Da könnt ihr euch einen anreiz holen.
Auslauf sollten sie täglich bekommen, mind. 1-2 Stunden, je mehr desto besser.
Die Ratten bitte nie mit nach draußen nehmen, das kann tödlich für das Tier enden. Ratten sind sehr empfindlich für Atemwegserkrankung. Aus einem harmlosen Schnupfen kann innerhalb von 2 Tagen eine Lungenentzündung werden (und das ist bei Menschen ja schon sehr gefährlich). Auch nicht, wenn es draußen 25°C hat, es weht immer ein laues Lüftchen.
Die angemessene Temperatur für Ratten liegt bei 20°C-21°C. Unterer Punkt liegt bei 18°C. Luftfeuchtigkeit ist ähnlich hoch wie bei den Menschen. Ca. 50%. Wenn es zu kalt oder/und zu trocken ist, haben Erreger natürlich mehr spiel und die Ratte kann Erkranken (Schnupfen).
-2 Weibchen vertragen sich gut miteinander (hatte selber 4, jetzt 3), genauso wie 2 Männchen. Allerdings: Bitte nie Männchen und Weibchen zusammensetzten, daraus können (und werden!) schnell 20 oder mehr.
Woher die Ratten bekommen? Bitte die Ratten nicht in einer Zoohandlung kaufen! Du weißt garnicht wie viele Notfälle es gibt. Entweder werden diese von Privatpersonen oder vom Tierheim vermittelt. Dort gibt es auch genug junge Ratten, es sind nicht immer nur alte :)
Futter: Die Ratten sollten stets Trockenfutter im Käfig stehen haben. Wegen ihrem schnelleren Stoffwechsel müssen sie alle 2 Stunden essen. Bei Zooplus gibt es ein gutes Rattenfutter: Rattima.
Frischfutter sollten sie täglich neues bekommen. Ratten dürfen fast alle Obst und Gemüsesorten essen. Von gewürzten Speißen allerding, wie bei jedem Tier, die Finger von lassen.
Hier gibt es eine ausführliche Futterliste. Einfach mal durchstöbern. Salat lieber weglassen, da er sehr viel Nitrat hat (vorallem Kopfsalat), aber das kannst du auf der Seite lesen.
Salzsteine bitte weglassen, die sind für Ratten sehr gefährlich. Gegen Mineralsteine ist nichts einzuwenden, allerding sind sie bei regelmäßiger Fruschfutterfütterung unnütz, weil die Ratte alle Vitamine & Mineralien durch das Obst/Gemüße zu sich nimmt.
Bevor die Ratten angeschaft werden, sollte man sich nach einem rattenerfahrenen TA umschauen. Nicht alle kenne sich mit ihnen aus.
Ein kleiner Tipp, das Buch: Meine Ratten - Brigitte Rauth-Widmann :) Sehr gut geeignet für Anfänger und es steht nicht so viel falsches drin wie bei den meisten anderen Büchern.
Du kannst dich bei Fragen gern an mich wenden, bemühe micht dir zu helfen und kann dir auch Adressen suchen, wo es Notfallvermittler in deiner nähe gibt.
Das wars erstmal ;)
lg Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 2, Feb 2006 von Anonym
Hallo.
Habe noch einwas vergessen:
Laufräder gehören auch nicht ins Rattenheim. Sie schaden nur. Der Körperhaltung der Ratte wird geschadet es kann zu Fehlstellungen kommen, sie können sich in den Gittern den Schwanz oder den Fuß/Zeh einklemmen und ihn schlimmstenfall abreißen.
Deswegen sollte man Ratten auch nie am Schwanz hochheben. Am besten: Mit der einen Hand unter die Vorderbeine greifen und am Brustkorb festhalten, mit der anderen Hand den Popo stützen.
lg Sabrina
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 1,326 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 821 Aufrufe
0 Punkte
5 Antworten 487 Aufrufe
0 Punkte
7 Antworten 232 Aufrufe
Gefragt 2, Apr 2004 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von angelmelodie (4,780 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 203 Aufrufe
...