SUCHEN KATZE

0 Punkte
406 Aufrufe
Gefragt 25, Aug 2003 in Katzen von basti (240 Punkte)
Hallo,

wir möchten uns eine "Bernsteinfarbene" Katze zulegen.
Also so nen kleinen Tiger ;)

Wir grasen hier schon alles seit einem Monat ab, finden aber nix...
Wir möchten eine relativ junge, die nicht älter als 2 Monate ist.
Doch leider ohne erfolg...

Wisst ihr, an wen ich mich wenden kann? Hat einer eine abzugeben? Vielleicht kaufen?

Danke schonmal im vorraus,

Basti

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 26, Aug 2003 von Asterix (50,140 Punkte)
Hi Basti,
erst mal herzlich Willkommen im Forum. [ img ]

Zu deiner Frage wäre es recht nützlich zu wissen aus welcher Gegend du kommst. Denn was würde dir das bringen, wenn ich dir irgendwelche Tipps aus dem norddeutschen Raum gebe und du aus dem tiefen Süden kommst. :D
Ein allgemeiner Tipp, der für jede Gegend zutrifft, ist das Tierheim....

Viele Grüße,
Astrid
[ img ]
0 Punkte
Beantwortet 26, Aug 2003 von basti (240 Punkte)
hupps, total vergessen *g*

Ich komme aus leipzig - im Umkreis von 200km würden wir auch fahren.

Tschaui,
Basti
Ps.: Unser Tierheim hat keine solch farbene :o(
0 Punkte
Beantwortet 27, Aug 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Basti!

Auch wenn ich bei Deinem eigentlichen Problem nicht behilflich sein kann, möchte ich Dir folgendes unbedingt anraten: Nimm keine Katze zu Dir, die nicht wenigstens 3 Monate alt ist. Ich weiß, es ist furchtbar niedlich, ein so winziges Kätzchen zuhause zu haben, aber abgabereif sind die in diesem Alter einfach noch nicht. Zwischen der 8. und 12. Lebenswoche werden sie zwar in der Regel nicht mehr voll gesäugt, aber sie lernen noch die volle Palette sozialen Verhaltens von der Mutter. Insbesondere eine Katze, die alleine bleiben soll (obwohl zwei immer besser sind ;) braucht diese zusätzlichen 4 Wochen dringend. Vor der 8. Lebenswoche grenzt eine Abgabe in meinen Augen gar an Tierquälerei...
0 Punkte
Beantwortet 28, Aug 2003 von Sascha74 (220 Punkte)
Hallo!
Hier im Tierheim in Lübbecke sind derzeit über 150 Katzen, vor allem derzeit auch über 50 Jungkatzen abzugeben!
Die von Dir gesuchten sind auch mehrfach dabei!
Der weitere Weg lohnt in jedem Fall, denn immerhin wird eine Katze an die 20 Jahre alt und wenn Du solange für sie Verantwortung übernehmen willst wirst Du ihr doch auch sicher den Gefallen tun und die dort aus dem Tierheim "befreien", oder?
Hier mal der Link zum Tierheim, dort steht alles weitere:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.tierheim-luebbecke.de/">http://www.tierheim-luebbecke.de/</a><!-- m -->

Berichte dann mal wie Du Dich entschieden hast...
0 Punkte
Beantwortet 28, Aug 2003 von basti (240 Punkte)
hi

@Meike: wir ham auf maximal 5 Monate hochgeschraubt ;)
@Sascha74: Wo liegt Lübbecke? Wir ham in der Zeitung eine annonce gefunden, wo jemand solch eine rotgestromte Mieze hat - ca. 14 Wochen - dort gehen wir am Sonntag hin - mal schauen, hoffentlich ist was dabei ;)

Danke!!!

Tschaui,
Basti
0 Punkte
Beantwortet 28, Aug 2003 von Sascha74 (220 Punkte)
wo Lübbecke liegt findest Du am besten mit

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.reiseplanung.de/index.jsp">http://www.reiseplanung.de/index.jsp</a><!-- m -->

heraus, den Routenplaner kann ich grundsätzlich empfehlen!
Lübbecke ist von Leipzig gut 400km weit weg, aber wie gesagt - kein Weg kann für einen Hausgenossen zu weit sein...
0 Punkte
Beantwortet 29, Aug 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Basti!

Sehr schön ;) .

Bevor Du wirklich nach Lübbecke fährst, ruf dort lieber an und laß Dir von der Leitung des TH selbst bestätigen, daß die überhaupt Tiere in so große Entfernung vermitteln. Aus eigener Erfahrung weiß ich nämlich, daß das nur wenige Tierheime machen, weil dann die bei Hunden und Katzen eigentlich obligate Nachkontrolle im neuen Zuhause erschwert bis gar unmöglich wird. Nicht, daß Du da hinterher umsonst stehst ;) ...
0 Punkte
Beantwortet 29, Aug 2003 von basti (240 Punkte)
Hallo,

Eltern waren heute bei Bitterfeld (ca. 30km von Leipzig) - dort waren 14 Wochen alte Miezen, ABER sie wuchsen in der Zeit auf einem Bauernhof auf - demzufolge war auch das Verhalten. UND GROSS WAREM SIE!!! Das hat mein ellis gar net gefallen.

Eltern kamen Todtraurig wieder zurück :roll:

Und nach Lübbecke würden sie auch nicht fahren, obwohl sie eine Katze haben wollen (also wir alle ;o) )

Wir werden wohl bis nächsten Jahr Mai warten - eine Katze von einer aus meiner Klasse hat diese Jahr junge geworfen, vielleicht auch nächstes Jahr...

Naja, ein Ass im Armel haben wir ja noch - morgen kommt in der Leipziger Volkszeitung von und eine Annonce ;)

Mein Dad hat schon voll die Panik, da wir schon Katzennahrung gekauft ham *g*
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2003 von Tweety (2,040 Punkte)
Hallo! :wink:

Meine Katze wirft auch immer so Mitte bis Ende Mai und manchmal auch nochmal im Herbst!
Wenn du magst kannst dich ja dann nochmal bei mir melden!
Bernsteinfarbene waren allerdings bisher noch nicht dabei ;-(
Ich komme übrigens aus Halle! :lol:

Zu dem 8-Wochen-Problem: Ich kenne das so, das man Kurzhaarkatzen sehr wohl schon mit 8 Wochen von der Mutter trennen kann, haben wir immer so gemacht - siehe unser Carlo zum Beispiel! Hat nie Probleme gegeben. :roll:
Bei Langhaarkatzen allerdings dauert die Entwicklung etwas länger, so dass man sie erst mit 12 Wochen trennen sollte.

Liebe Grüße

Tweety
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Nicole!

In der sozialen Entwicklung von Kurzhaar- und Langhaarkatzen gibt es keine Unterschiede. Auch Kurzhaarkatzen sollten nicht vor der zwölften Lebenswoche von ihrer Mutter getrennt werden. Die zu früh getrennten Tiere zeigen nicht nur ein verändertes Sozialverhalten, sie kränkeln auch schneller. Zwar passiert das nun nicht bei jeder Katze, aber diese Auffälligkeiten sind schon deutlich häufiger anzutreffen.

Meine Emma habe ich damals auch so früh bekommen. Ich wußte es da noch nicht besser und wollte sie daher auch unbedingt so früh haben. An ihr sieht man z.B., daß sie von ihrer Mutter nicht mehr gelernt hat, sich ihren Popo zu pflegen. Da klebt immer mehr oder weniger Kot dran, den ich ihr dann in einer, wie Du Dir vorstellen kannst, ungeliebten Prozedur regelmäßig entfernen muß. Bei einer durch die Mutter vollständig geprägten Katze hab ich sowas noch nicht erlebt.

Ich denke daher nicht, daß man dieses künstliche Unterscheidung zwischen Kurz- und Langhaar machen sollte (abgesehen davon rückt kein Siamzüchter seine Katzen vor der 12. Lebenswoche raus ;) ), denn letztendlich sind es die Tiere, denen man damit absolut keinen Gefallen tut.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 637 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 374 Aufrufe
Gefragt 23, Feb 2005 in Katzen von pixi25 (200 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 103 Aufrufe
Gefragt 28, Jan 2019 in Katzen von Ournothe (640 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 140 Aufrufe
Gefragt 6, Jan 2019 in Katzen von Ournothe (640 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 121 Aufrufe
Gefragt 6, Nov 2018 in Katzen von Anonym
...