Wie kann ich dicke ?ste im K?fig befestigen?

0 Punkte
133 Aufrufe
Gefragt 23, Jul 2003 in Andere Sittiche von Soee (7,640 Punkte)
Hi Gabi,

Futterkonzept aht so was im Sortiment und Ricos glaub ich auch.

Aber warum spitzt du den Ast nicht einfach an? Dann ist er an einer Stelle vielleicht etwas dünner, aber das macht doch nix.

:wink:

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 23, Jul 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo!

Bei uns steht mal wieder die Sitzstangenerneuerung an.
Bisher habe ich immer so dicke Äste genommen, die ich einkerben und zwischen das Gitter einklemmen konnte.
Mit Festbinden ist bei uns leider nicht viel, weil Paulchen unsagbarer Sägetrieb alle Befestigungen mehr oder weniger schnell kaputt kriegt.
:D
Ich möchte aber gerne mal einen richtig dicken Ast im Käfig anbringen.
Wie mache ich das am besten?
Ich hatte schon überlegt, eine Schraube reinzudrehen und den Ast dann mit einer Flügelmutter zu fixieren. Aber der rutscht doch dann hin und her.
Gibt es spezielle Asthalter für dickere Äste? Ich glaube, irgendwo schon mal welche gesehen zu haben, aber wo? :?

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 23, Jul 2003 von Dagi (3,000 Punkte)
Futterkonzept hat es und sogar recht günstig.Hält auch viel aus.
Du kannst sie auch leicht ansegen,wenn Du handwerkliches Talent hast.
Eben einritzen,vielleicht geht es ja auch mit einem grossen Messer?
Nur nicht 2 finger ansegen,wie ich :eek:
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Also ich habe die Äste in meiner Voli momentan mit Schnüren (kannst auch kleine Schräubchen reindrehen und Ketten dranmachen) oben ans Volierendach geknotet. Meine Geier schaukeln denganzen Tag drauf rum, die haben da keine Probleme mit. Oder eben ans Ende einen Gewindestab drehen und durchs Gitter und die Flügelmutter dagegen, so hab ich auch ein paar Sachen aufgehängt. Das hält doch gut, wieso soll das rutschen?
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Anonym
Hallo Gabi,

ich habe sie auch immer angesägt/bzw. eingekerbt. Klappt auch bei dickeren Ästen. :daumenhoch:
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Schlundi (7,760 Punkte)
Hallo Gabi!

Die Sache mit dem Gewindestab und den Flügelmuttern klappt besser, wenn man noch zwei Beilagscheiben zwischen Flügelmutter und Gitter klemmt. Also eine Beilagscheibe aussen ans Gitter und eine von innen.

Das hält echt bombenfest! :D
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Huhu!

Vielen Dank für Eure Tips!
Ich werde mich am Wochenende mal ranmachen!

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Michelle (3,940 Punkte)
hallo Gabi!

meinen dicksten Ast im käfig habe ich auch so wie Schlundi beschrieben hat befestigt,das hält da kann kommen was will!

Eine andere gute Idee ist,wenn Du einen mitteldicken Ast nur an einer Seite so befestigst,dann wippt der immer so schön wenn die Wellis draufsitzen und rumknabbern usw! :D

Das kommt bei meinen super gut an!
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 202 Aufrufe
Gefragt 16, Okt 2003 in Andere Sittiche von Duplicate Kotori (4,760 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 239 Aufrufe
Gefragt 15, Nov 2003 in Andere Sittiche von Arakon (260 Punkte)
0 Punkte
16 Antworten 405 Aufrufe
0 Punkte
4 Antworten 263 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 235 Aufrufe
...