klein und aggressiv

0 Punkte
257 Aufrufe
Gefragt 16, Jul 2003 in Hunde von gini (1,420 Punkte)
hi!

im urlaub hat bei uns im haus eine frau mit einem zwergspitz gewohnt. (das sind doch die kleinen, orangenen schosshündchen mit langem fell und aufgestellter rute?) dieser rüde war sowas von aggressiv!! der hat jeden gebissen, der ihm zu nahe gekommen ist. mich auch öfters. einmal wollte ich ihn nur zur seite schieben, da hat er mich angefallen. er ist auf mein bein gesprungen wie eine raubkatze und hat gebissen. eine bestie! :D

natürlich gibts da nicht nicht einmal kratzer bei seinem kleinen mäulchen. und zu seiner entschuldigung muss gesagt werden, dass meine hündin läufig war. aber der kleine ist immer aggressiv.

wenn ein schäferhund nur ein einziges mal so ein verhalten zeigen würde, würde er vielleicht eingeschläfert werden!? ich hab mir gedanken darüber gemacht, ob diese ganz klein gezüchteten hunde die aggression in den genen haben. ob sie so aggresiv sind, weil sie sich gegen grössere behaupten müssen. oder ob die hundehalter vergessen, dass sie einen hund haben, der richtig erzogen werden muss. dem seine stellung im "rudel" klargemacht werden muss, wie bei jedem hund. auch wenn er wie ein süsses stofftierchen ausschaut.

und jetzt muss ich mich noch öffentlich bei meinem gretchen entschuldigen, dass ich sie im forum als "kleinen kläffer" bezeichnet hab. ich hatte keine ahnung was ein kleiner kläffer ist!!! :D :D

lg gini

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 16, Jul 2003 von Any (2,680 Punkte)
Hey Gini!

Ich denke bei so kleinen Hunden wird oftmals wirklich die Wichtigkeit der Erziehung vergessen. Häufig denken sich die Leute, na das ist ja so ein kleines Hündchen, ist doch egal wenn der nicht hört. Bei kleinen Hunden wird auch mehr toleriert als bei grossen Hunden. So ist auf jeden Fall meine Erfahrung. Auch auf den Spaziergängen muss ich oft hören: Das ist aber ein grosser Hund! Den musst du bestimmt gut erziehen. Ich hab ja zum Glück nur ein kleines Hündchen. :roll:
Tja, auch kleine Hunde habens nicht leicht. Wie oft werden diese kleinen niedlichen Hündchen verhätschelt...
Da ich regelmässig noch mit einem Westi spazieren gehe, höre ich auch oft: Oh, so ein kleines niedliches Hündchen! Der ist bestimmt immer ganz artig und brav....
Viele Leute wissen überhaupt nicht, dass es nicht drauf an kommt, ob der Hund gross oder klein ist, Erziehung braucht jeder.
Natürlich gibts daneben sicher auch viele Leute, die sich auch um die Erziehung kleiner Hunde kümmern. :)

LG Any
0 Punkte
Beantwortet 16, Jul 2003 von gini (1,420 Punkte)
hi any!

ich seh das genauso!

vielleicht passt das jetzt auch irgendwie dazu, was mir schon länger durch den kopf geht.

ich hab im fernsehen gesehen wie wesenstests bei sogenannten "listenhunden" gemacht werden. da kommt ein fremder mann mit schwarzem umhang und hut, und einen stock schwingend auf einen "kampf"hund zu. und der hund ist ein bisschen verwundert, ein bisschen aufgeregt, aber nicht aggresiv. und dann besteht er den test.

wenn so ein mann auf meine hündin zugehen würde (kurzbeiniger terriermischling, 17 kg schwer), würde sie total aufgeregt werden! bellen wie irre, aus angst! das gretchen würde nie so einen wesenstest bestehen!!

obwohl sie sicher keine gefahr ist! aber es ist ganz offensichtlich, dass grosse hunde einen viel ruhigeren charakter haben müssen als kleine hunde, damit sie von der gesellschaft akzeptiert werden. ein bisschen hats vielleicht schon mit den genen zu tun. weil gerade die grossen hunde oft sehr ruhig sind.

naja, nur meine gedanken dazu :D !

lg gini
0 Punkte
Beantwortet 16, Jul 2003 von Any (2,680 Punkte)
Hallo!

Kann man vielleicht schon so sagen, dass grosse Hunde oft die ruhigeren sind als die kleinen. Wenn man mal von den Ausnahmen absieht. ;) Aber ich würde das jetzt eher auf verschiedene Rassen beziehen. Berner Sennenhunde sind meist eher die ruhigeren, aber es gibt auch andere grosse oder mittlere Hunderassen, die nicht so sind.
Ich mache nicht so gerne Vergleiche zwischen grossen, kleinen und mittleren Hunden. Ich denke, die Rasse sagt oftmals noch etwas mehr aus.
Schön, dass es noch mehr Leute gibt, die finden, dass auch kleine Hunde erzogen werden müssen. :)

Liebe Grüsse, Any
0 Punkte
Beantwortet 17, Jul 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Miteinander,
ich habe auch 2 solche Kampfbestien :D. Ich finde es auch wichtig dass kleine Hunde erzogen werden, doch aus eigener Erfahrung weiss ich, dass das manchmal enorm schwierig ist. Pekingesen sind z.B. enorm hartnäckig. Wenn die bellen, kann man sie kaum abstellen und wenn es dann mal geklappt hat, müssen sie unbedingt noch das letzte Wort haben.

[ img ]
0 Punkte
Beantwortet 18, Jul 2003 von Sony (12,580 Punkte)
Hallo,

das wundert mich aber das der Hund die so wild angefallen hat aber nicht
gebissen hat. So kleine Zaehnchen koenne unheillich weh tun..
Wir hatten lange zeit einen Zwegschnauzer 4.5kg schwer und stolze
besitzerin einer Schutzhunde I pruefung...
Ich denke machmal das so kleine Hunde schrecklich frustiert sein muessen
ich mein es ist doch so das viele dieser kleinen Rassen als "Arbeitshunde"
gezogen wurden und heute sitzten sie als "omas stofftier auf dem schoss"
und sollen als lebende Puppe dienen.. (nicht alle aber viele) ich
denke das kleine Hund oft ein uebersteigerntes Selbstbewustsein haben
was durch die schlechte erziehung noch verstaerkt wird.
Ist echt schade fuer die Hunde.
Zu der Pruefung mit dem Schwarzen Hut usw. kann ich nur sagen das
ist ja eine schwachsins Pruefung.. viele Hunde koennen die garnicht bestehen weil sie von ihrer veranlagung schon viel zu viel Triebverhalten
eingezuechtet haben.. Dann kommt es auch auf das restliche verhalten eines solchen Pruefers an... wuerde so ein Man ganz locker seitlich
vorbei gehen waere das vielleicht OK. aber wenn er dann das Tier mit
der Forderseite konfrontiert, stark Ahtmet und seine Muskel anspant...
will ich den Hund sehen der etwas trieb hat und diese Provokation an ihm
vor bei ziehn laesst.
Im grossen und ganzen finde ich das kleine Hunde auch erzogen werden
muessen, aber es bei grossen Hunde ein klein wenig wichtiger ist , da
der Schaden den sie anrichten koenne auch groesser ist.

seit lieb gegruesst Sony :wink:
0 Punkte
Beantwortet 18, Jul 2003 von gini (1,420 Punkte)
hi sony!

vielleicht haben sie in dem fernsehbericht einen ganz besonders ruhigen hund gezeigt. und bei den anderen hunden reicht es, wenn sie in der situation nicht beissen, damit sie den test bestehen. könnte ich mir vorstellen.

und dass der kleine hund mich nie blutig gebissen hat, hat mich auch gewundert. das schnappen war vielleicht doch eher eine warnung, als dass er mich verletzen wollte.

lg gini
0 Punkte
Beantwortet 18, Jul 2003 von gini (1,420 Punkte)
hi sabrina!

ja, da bin ich mir auch sicher, dass bestimmte kleine hunderassen schwerer zu erziehen sind als viele grössere. ich hab das gesehen bei meiner kleinen terriermixhündin im gegensatz zu meiner grösseren pflegehündin. die hat einfach ein viel ruhigeres gemüt. dadurch folgt sie besser, weil sie nicht so abgelenkt ist durch die diversen umwelteinflüsse wie katzen, motorräder, türglocken u.s.w. ausserdem bellen kleine hunde oft mehr. keine ahnung warum :? , aber es liegt nicht an der erziehung.

aber any hat auch recht, dass die rasse wichtig ist, nicht nur die grösse.

lg gini
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten 72 Aufrufe
Gefragt 9, Feb 2004 in Kaninchen von Samantha (10,960 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 458 Aufrufe
Gefragt 22, Jun 2004 in Hunde von Sony (12,580 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 448 Aufrufe
Gefragt 30, Jul 2004 in Hunde von kabuske (33,500 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 74 Aufrufe
Gefragt 14, Apr 2004 in Hunde von Sony (12,580 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 643 Aufrufe
...