Allergie bei Hund

0 Punkte
292 Aufrufe
Gefragt 9, Okt 2005 in Hunde von Anonym
;) Hallo Zusammen,

mein 3 Jähriger DSH-Rüde, leidet an Hausstaubmilben- und Futtermilben Allergie. Hat jemand Erfahrung mit einem Allergiker-Hund?
Viele Grüße
J.B.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 12, Okt 2005 von Anonym
Hallo JB,

sorry ich habe Deine Anfrage irgendwie übersehen :D

Ich hatte selber mal eine Atopikerin und die Futtermilben kann man leicht durch Frischfütterung beseitigen weil die Milben nur in den Getreidebestandteilen des Trofus sind.

Es ist meist auchso dass die anderen Allergien durch barfen verschwinden.

also mal probieren.

Ich füttere dann frisches rohes Rindfleisch (gibts für Hunde vorbereitet geschnitten und portioniert als TK von Dibo) und Gemüse, und ein paar Haferflocken und etwas gutes Öl (Leinöl)

Das ist eine artgerechte Ernährung und ich umschiffe so das für Hunde nicht geeignete Getreide was in den Trofu drin ist.

Du kannst imnetz viele gute Seiten über Barfen finden und dort auch Futterpläne mit zB Milchprodukten und Trockenfrüchten uvm.

Für den anfang und zum ausschließen der eventuell unverträglichen Lebensmittel empfiehlt sich eine Fleischdiät.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
7 Antworten 606 Aufrufe
Gefragt 10, Mär 2008 in Hunde von Anonym
0 Punkte
8 Antworten 726 Aufrufe
Gefragt 29, Mär 2006 in Hunde von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 354 Aufrufe
Gefragt 12, Jun 2003 in Hunde von Samantha (10,960 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 904 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 771 Aufrufe
Gefragt 14, Jul 2005 in Hunde von s_andi (220 Punkte)
...