Urlaub

0 Punkte
420 Aufrufe
Gefragt 9, Jun 2003 in Andere Sittiche von Kruemel (5,720 Punkte)
Hallö

Für viele sicher nicht mehr lang und der Urlaub steht vor der Tür.
In ihrer gewohnten Umgebung fühlt sich jeder Krummschnabel noch am wohlsten :)
Ist man für ein bis zwei Tage nicht im Haus denke ich kann man verantworten die Tiere auch ohne Aufsicht zu lassen. Aber natürlich sollten sie nicht frei fliegen schon wegen der Verletzungsgefahr. :D
Ein zuverlässiger Tiersitter der während der Abwesenheit ins Haus kommt ist das beste für jeden Knirps. :daumenhoch: Oder doch in Pflege geben wie zum Beispiel in Tierpensionen, Zoofachgeschäften oder Tierheime. :?:
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht oder für was würdet ihr euch mit gutem gewissen entscheiden
;) :?:

lieben Gruss
kruemel :wink:

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

14 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von >>Ramona<< (7,660 Punkte)
Hallo Krümel!

Ich könnte meine Geier gar nicht in Pflege geben, stell dir mal vor, 19 Wellis, wer würde die nehmen, dazu noch 4 Nymphen meiner Tochter!

Bei uns müsste alle zwei Tage jemand kommen um Wasser zu wechseln und nach dem Rechten zu sehen. Ich würde das Futterhaus reinstellen, dann hätten sie ausreichend Futter. Ich würde aber das Türchen geöffnet lassen, die bekommen ja einen Knall, wenn die das gewöhnt sind!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Also bei uns ist erstmal auch kein Urlaub drin vor der Hochzeitsreise irgendwann mal. Ich habe ein ähnliches Problem wie Ramona, schade eigentlich, daß sie so weit weg wohnt! Mit bald 16 Wellis findet man sehr schwer jemanden, der die Geier nimmt. Ich fahre höchstens mal 2-3 Tage weg, da füttert dann meine Mutter oder unser neuer Vermieter, aber länger ist nicht momentan, denn wirklich Erfahrung im Erkennen von Krankheiten haben beide nicht ... da hätte ich ständig Angst, daß einer stirbt, weil ich nicht da war!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo,

ich kann meine Vögel auch nicht in Pflege geben. 11 Wellis und 2 Nymphen würde wohl auch niemand nehmen! :D

Wenn ich im Urlaub bin, lasse ich jemanden vorbeikommen, um die Vögel zu versorgen.

Außerdem habe ich sie auch schon oft während meiner Abwesenheit frei fliegen lassen. (Die Gefahr, dass sie sich außerhalb der Voliere verletzen könnten, ist nicht größer als innerhalb der Voliere. Das Zimmer ist vogelsicher, es gibt keine Ritzen und Spalten, in die sie reinfallen könnten, und giftige Pflanzen habe ich auch entfernt.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo!

Ich habe das Glück, daß mein Vogelsitter im selben Haus wohnt: Schwiegermutter! :D
Gestern habe ich ihr gebeichtet, daß sie Ende Juni (am Welli-Treffen) vielleicht auf 10 Vögel aufpassen muß, weil die Reni vielleicht noch 1 Woche an der Mosel dranhängt und ihre Vögel bei mir läßt.
Reaktion: schluck! :D
Ich hab dann gesagt, daß sie ja nur Sonntags Futter auffüllen und Wasser wechseln muß, abends bin ich ja dann wieder da.

Fortgeben würde ich selbst meine 2 Wellis nicht, wenn ich in Urlaub fahre. Bei uns gibt es immer jemanden, der nach ihnen schauen könnte, selbst wenn meine Schwiegerleute auch fort sein sollten.

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Boar Gabi,
da hast du es wirklich gut! Da ich ja nebenbei ein Studium anfange im September ist Urlaub dann die nächsten mindestens 2 jahre eh fürs Lernen da, aber danach muß ich auch mal sehen, wie ich es mache. Notfalls muß ich einen befreundeten Züchter beknien, daß er sie zu sich in die Voliere setzt oder so, mal sehen!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Dagi (3,000 Punkte)
Bei mir schauen abwechselnd mein Bruder,meine Mom und meine Freundin nach den Vögel,allerdings haben sie alle langjährige Erfahrungen mit wellis.Wegen der anzahl kann ich sie auch niemnden zur Betreung geben.
Grüsse,
Dagi
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Alegna (3,320 Punkte)
Hallo,

ich habe das grosse Glück, dass ich alle meine 13 Geier in unserem Sommerurlaub zu einer lieben Bekannten geben kann, deren Geier ich auch schon 2X in Pflege hatte :) .

Dort haben sie dann, mit den 10 Geiern meiner Bekannten ein eigenes Zimmer zum Fliegen und rumtoben.

Mich beruhigt das in zweierlei Hinsicht: Zum Einen weiss ich, dass immer jemand, Vogelkundiger, da ist und zum Anderen brauche ich mir keine Gedanken zu machen, wie das mit der Volierenreinigung in der Zeit aussieht ;) .

Viele Grüsse
Angela
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo zusammen!

Ich habe das Glück, nette Nachbarn zu haben, die auf gegenseitiger Basis (hundesitten... ;) ) meine Süßen versorgen. Das lief auch schon zu Zeiten, als sich die Zahl meiner Vögel bei 10 und die meiner Mäuse bei 25 befand.

Es wird dann täglich hereingeschaut, Wasser und Futter gewechselt und einmal durchgesehen, ob alle da und fit sind.

Freiflug habe ich übrigens trotzdem immer gewährt, den hatten meine Süßen auch, wenn ich tagsüber in der Uni war. Und das Risiko ist dasselbe, wenn sie alleine sind, weil ich z.B. bei meinen Eltern bin.
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von >>Ramona<< (7,660 Punkte)
Boah, Angela!

Wie hast du denn den großen Avatar hier reinbekommen, der ist 112 x 128 groß, im Profil steht doch was von 80 x 80???

Also wenn ihc noch 10 Wellis aufnehmen sollte, wäre ich so gut wie tot :D .
Ich freue mich aber schon, denn bald bekomme ich eines meiner Küken in Pflege, die Kleine will mir ihren Partner vorstellen :lol: , da bin ich schon gespannt. Die Kleine soll eine Welli-Rakete geworden sein, ist aber kein Wunder, denn die war schon vom ersten Tag an so wild drauf!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Schlundi (7,760 Punkte)
Hallo!

Im Urlaub hat meine Mama die Vögel gefüttert und Wasser gewechselt.
Die Vögel waren so lange in der Voliere, weil es mir zu gefährlich war, sie fliegen zu lassen.

Hat wunderbar geklappt. DIe Voliere war dann zwar saudreckig, aber es ist ja auch eine Ausnahme gewesen.

Also, ich habe auch Anweisungen hinterlassen (haarklein) und TA Nummer und für den Fall der Fälle.
Ich habe zwar auch oft an die Vögel denken müssen, aber sich da total abhängig zu machen, das will ich dann auch nciht.
Ich denke, wenn was passiert, dann passiert es auch wenn ich da bin.
Zu verrückt darf man sich auch nicht machen. ;)
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Alegna (3,320 Punkte)
Hallo Ramona.

Das war kein Problem ;) .
Einfach den Avatar auf meinen Server geladen und dann in meinem Profil die URL eingegeben, fertig ;) .

Also, falls mir Ingrid mal alle 10 in Pflege bringt, brauchen wir danach sicher Urlaub :D . Aber meine Nerven sind schon ziemlich gut gewöhnt :) .

Viele Grüsse
Angela
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von >>Ramona<< (7,660 Punkte)
Hallo Angela!

Ich hatte trotzdem gedacht, das der nur 80 x 80 haben darf!
Na ja, ist ja gut zu wissen :D !

Ich höre die Vögel oft gar nicht mehr, abends sind sie in letzter Zeit auch etwas ruhig, weil sie sich ausgetobt haben!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Alegna (3,320 Punkte)
Hallo Ramona.

Ich hab`s einfach ausprobiert :D .

Meine höre ich auch gar nicht mehr. Ausser Abends das Gezeter, wenn es um die Schlafplätze geht :D .
0 Punkte
Beantwortet 11, Jun 2003 von Kruemel (5,720 Punkte)
Ehrlicch gesagt in Zoohandlung unter sogar sie ins Tierheim oder Pension zu geben während der Urlaubszeit, wär mir nicht wohl.
Vor gut einem Jahr hatte ich mal im Tierheim nach eínen Tiersitter erkundigt. Sofort gab das Tierheim auch eine Liste raus. Unter telefonische Vereinbarung hatten wir einen Termin uns ausgemacht um mir das Urlaubsland der Geier an zu sehen.
Als ich kam traff mich der pure Schock :eek: Erstens war niemand da auch kam keiner beim Blick des Hauses verschlug es mir die Sprache, als hätte da niemand gewohnt, Kabel usw. hingen lose rum und drine im Haus wütenden zwei "Kam0pfhunde". Nie im KLeben hätte ich sie dahin gegeben. Seitdem Erlebnis würde ich sie auch nie in fremden Händen geben.
Zum Glück habe ich einen großen Bekannntenkreis der sich auch mit Krummschnäbel auskennnt und sie auch jederzeit nehmen würde.

lieben Gruss
kruemel :wink:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 403 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 60 Aufrufe
Gefragt 11, Jul 2004 in Andere Sittiche von Rebsi (5,740 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 101 Aufrufe
Gefragt 30, Jun 2004 in Andere Sittiche von sittichfreak2005 (9,840 Punkte)
0 Punkte
15 Antworten 297 Aufrufe
Gefragt 21, Okt 2003 in Andere Sittiche von Sophia (280 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 453 Aufrufe
Gefragt 8, Aug 2003 in Andere Sittiche von Morlchen2 (1,940 Punkte)
...