Ist der K?fig gro? genug?

0 Punkte
233 Aufrufe
Gefragt 27, Dez 2003 in Andere Sittiche von Marie (340 Punkte)
Hallo,
ich wünsche mir schon seit längerer Zeit einen Nymphensittich. Jetzt zu Weihnachten bekam ich von meinen Eltern ein Buch über Nymphen und einen Käfig geschenkt. Im Januar soll dann der Nymph vom Züchter folgen.

Nun bin ich aber nicht sicher, ob der Käfig groß genug ist :roll: Die Maße betragen: 56x70x35 (hxlxb) das Türchen wird immer geöffnet sein!

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 27, Dez 2003 von Binie (2,060 Punkte)
Hallo Marie,

ich finde den Käfig leider viel zu klein, vorallem die Tiefe von 35cm. :(
Die ersten Tage sollte dein Nymphie im Käfig bleiben, damit er sich seine neue Umgebung einprägen und er sich einleben kann.
Bei der Tiefe des Käfigs kann er aber leider seine Flügel nicht richtig ausbreiten, ohne mit diesen ans Gitter zu stossen. Also 50-60 cm Tiefe sollte so ein Käfig schon haben.
Und wenn Du Dir irgendwann mal einen zweiten holst, dann ist der Käfig auch zu klein, selbst wenn sie viel Freiflug bekommen.
1mx1mx60-70cm sollte der Käfig (vorrausschauend auf einen zweiten Nymph) mind. sein, das sie isch auch dort relativ "frei" bewegen können.
0 Punkte
Beantwortet 28, Dez 2003 von angelmelodie (4,780 Punkte)
hallo,


ich würde dir raten gleich zwei nymphen zu holen, da es ja schwarm tiere sind, und mindestens zu zweit gehalten werden sollen.


liebe grüsse



mira 2nymphen 4 kanarien 1 hase und 1ne meerwutz
0 Punkte
Beantwortet 28, Dez 2003 von Marie (340 Punkte)
Für 2 ist der Käfig zu klein! Außerdem will ich nur einen, weil der zahm werden soll und sprechen lernen soll!
0 Punkte
Beantwortet 28, Dez 2003 von angelmelodie (4,780 Punkte)
hallo,


so wie ich gelesen habe ist der käfig so oder so zu klein, ich finde das auch ne sehr schlechte idee die nymphen alleine zu halten du denkst dabei nur an dich und nicht an die tiere, wie würde es dir gefallen wenn du alleine wärst nimand zum unterhalten und spielen, das würde dir auch nicht sonderlich gut gefallen oder?? wie alt bist du wenn ich fragen darf das man so eine einstellung hat??
0 Punkte
Beantwortet 28, Dez 2003 von angelmelodie (4,780 Punkte)
hallo,


wir haben auch zwei nymphen was besser als eine einzelhaltung ist, und zahm können die auch zu zweit werden ist ´zwar schwere aber es geht b
0 Punkte
Beantwortet 28, Dez 2003 von kabuske (33,500 Punkte)
Moin,

auch ich halte den Käfig schon für einen Vogel zu klein. Sicher, du hast vor, die Tür den ganzen Tag über offen stehen zu lassen, sodass es nur ein Rückzugs- und Schlafplatz wäre. Aber bist du sicher, dass du das kannst? Deine Tante kommt zu Besuch und hasst Vögel. Also bleibt entweder Tantchen draußen oder dein Nymph bleibt einen Tag über im Käfig. Du fährst über's Wochenende weg und deine Nachbarin kümmert sich um den Vogel - auch mit Freiflug? Du streichst dein Wohnzimmer neu und musst wegen der Farbdämpfe den Vogel drei/vier Tage ins Schlafzimmer stellen, so er vielleicht nicht fliegen soll. Es gibt so viele Gründe, warum unsere Vögel auch mal drinnen bleiben müssen - da sollte wir an den Käfig schon Mindestanforderungen stellen. Das wäre für mich bei (eigentlich) ständigem Freiflug 80cm Länge, 50cm Breite, 50cm Höhe. Und der würde auch für ein Pärchen reichen; immer den Freiflug vorausgesetzt.

Nymphen sind als Sprecher denkbar ungeeignet. Wer hat dir denn das erzählt. Es gibt welche, die es können, aber mit der Nachahmungsfähigkeit eines Wellensittichs z.B. können sie absolut nicht mithalten. Zumindestens, was die menschliche Stimme angeht. Nymphen sind recht gut darin, Lieder zu pfeifen (einer meiner Hähne kann Scott Joplins Ragtimeblues) oder Geräusche nachzuahmen. Ich hasse es, wenn Tintin wie das Telefon klingelt und ich deswegen renne. Also haben wir einen neuen Klingelton installiert. Und? Rate mal, was er in Rekordzeit gelernt hat, um mich am Laufen zu halten! :x

Aber ganz unabhängig davon, ob du es vielleicht nicht auch nett fändest, einen nicht sprechenden, aber dein Modem nachäffenden Nymphen zu haben ;) - was machst du, wenn er es nciht lernt? Ich habe vier Nymphen und nur einer davon ist so ein Komiker. Nicht jeder Vogel lernt gleich gut, nachzuahmen, nicht jeder hat überhaupt eine Ader dafür, so richtig zahm zu werden.
Ich möchte dich dringend bitten, dir jetzt schon Gedanken zu machen, was du mit deinem Vogel anfängst, falls er sich nicht so wie gewünscht entwickelt. Für den Fall der Fälle wärest du dann gerüstet.
Ich habe mal zwei Monate mit einem wirklich zahmen Vogel zusammengelebt. Nie wieder! Es ist leichter, eine ganze Rasselbande zahm zu bekommen, als die Bedürfnisse eines einzelnen, auf dich geprägten Vogels zu erfüllen. Er wollte sogar aufs Klo mit mir. :roll:

Ich finde es sehr gut, dass du dir all diese Gedanken jetzt machst, ehe der Vogel bei dir ist. Es gibt so viele Leute, die sich erstmal das Tier anschaffen und dann anfangen, zu denken. Mein Rat wäre, einen größeren Käfig zu besorgen (kann ja auch gebraucht sein) und einen Schlachtplan zu schmieden, nach welcher Eingewöhnungsdauer ein zweiter Nymph dazu stoßen könnte. Zwei Vögel sind wirklich einfacher als einer allein.
:wink:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
12 Antworten 260 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 866 Aufrufe
Gefragt 1, Jan 2005 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Ginny (880 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 161 Aufrufe
0 Punkte
9 Antworten 1,290 Aufrufe
Gefragt 11, Sep 2004 in Kanarien - Kanarienvögel von Rebsi (5,740 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 104 Aufrufe
Gefragt 6, Jun 2004 in Andere Sittiche von kabuske (33,500 Punkte)
...