Zecken....

0 Punkte
792 Aufrufe
Gefragt 9, Apr 2006 in Hunde von Anonym
Hallo,
ich habe bei meiner Tara schon die 4. Zecke in diesem Frühjahr entfernt. Weiß vielleicht jemand ein wirksames Mittel dagegen? Die obligatorischen Ampullen vom Tierarzt habe ich bereits, aber gibt es noch etwas anderes?? Täglich 1 Teel. Leinöl bekommt sie auch. Aber das hilft auch nicht gegen die Plagegeister.
Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße
rhiva.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2006 von Anonym
hallo

also ich habe so ein flohschutzspray was auch sehr gut die zecken abhält, als ich ihm das letztes jahr drauf machte nachdem ich bei ihm schon fast 10 zecken entfernt hatte, fand ich danach keine einzige zecke mehr. man muss es auch nur etwa alle vier wochen oder nach dem baden erneuern (also fals der hund gerne schwimmen geht) da ich nun nicht weis ob ich den namen davon schreiben kann/darf lasse ich es mal lieber aber wenn du den namen wissen willst sag bescheid dann schreibe ich es dir gerne in einer PN :)

lg Chipsy
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2006 von Anonym
Es ist wohl so dass die Wirkung von der Zeckenart abhängig ist und von der Art der Anwendung.

Im Süden wirkt zum Beispiel Frontline super gegen die Schildzecke aber unsere Holzböcke sind da nicht so sehr mit zu beeindrucken.

Ziemlich sicher ist wohl Ex-Spot was ich selber noch nicht benutzt habe obwohl wir im Odenwald Zeckgebiet sind, komme ich gut mit Leinöl und Ätherischen Ölen hin und im Notfall meide ich mal eine Weile die Bezeckten Gebiete beim Spaziergang.

Einige Hunde sind aufgrund ihres Geruches auch interessanter für Zecken und ich bin der Meinung bei Frischfütterung gibts weniger Zecken.

Wenn man etwas ausprobiert ist Tagebuchführen sicher sinnvoll dann merkt man wann die Zecken wild sind und ob es eventuell an bestimmtem Futter liegt dass der Hund mehr geplagt ist.
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2006 von manee (38,820 Punkte)
Da Winnie Leishmaniose hat, diese über die Sandmücken verteilt wird und diese es inzwischen vom Süden her in unsere Gegend schaffen, haben wir die einzige Abwehrmaßnahme gegen diese Viecher geholt: Das Scalibor-Halsband. Nebeneffekt: Es hilft gigantisch gegen Zecken. Viele nehmen es alleine dafür. Natürlich ist Gift drin, das ist in den anderen Mitteln auch. Es braucht mehrere Wochen, bis es wirkt, da es sich im Fettgewebe des Hundes verteilt. Vorteil: Es geht nicht vom Hund ab, wenn er im Wasser ist, Nachteil: Es verteilt sich im Körper und bleibt nicht auf der Haut.
Wir haben hier Zecken ohne Ende, auch die Dermacentor-Zecke ist jetzt schon fleißig vertreten. Und das Halsband wirkt wirklich gut. Waren wir letztes Jahr mit anderen Hunden unterwegs und man erzählte mir, dass die anderen Hunde übersäät waren mit Zecken (20 Stück), dann hatten wir nicht eine Einzige.
Aus anderen Foren weiß ich, dass es bei deren Hunden genau so wirkt. Allerdings kenne ich hier einen einzigen Hund, bei dem keine Wirkung ist. Warum? Gute Frage :)) , würd mich wirklich interessieren.
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2006 von Anonym
Wenn wir in die Pyrenäen fahren nehmen wir natürlich auch mal was giftiges, zumindest Frontline je nach Jahreszeit.

Aber hier kommen wir NOCH gut ohne aus, aber man weiß ja nie.... :rolleyes:

Das Problem ist wohl nur dass man bei dauerndem Einsatz von Gift auch mit gesundheitlichen Problemen beim Hund rechnen muß oder einer verkürzten Lebensspanne und ich traue dem Braten nicht dass nicht auch Gift an Menschen abgegeben werden kann, was beim engen Zusammen wohnen auch für mich problematisch wäre.

Ich habe schon sehr oft abends mit ner Tasse Wodka/Wasser und Thymian drin da gesessen und die Hunde mit dem in das Zeug getunkten Flohkamm ausgesucht und die Biester dann ertränkt.

Ist auch ne Maßnahme und für die Zecken ein fröhlicher Tod :P
0 Punkte
Beantwortet 20, Apr 2006 von Anonym
Hallo ihr Lieben, ;)

hatte am Wochenende die erste Begegnung mit zwei Zecke auf meinem eigenen Körper, nach einem kurzen Ausritt durch einen kleinen Streifen Wald. :( Es gibt dieses Jahr wirklich unglaublich viele hier bei uns. Bei Hunden habe ich mit Exspot schlechte Erfahrungen gemacht. Mein Hund hat mit wahnsinniges Wunden auf dieses Zeug reagiert und der Tierarzt erwiderte mir daraufhin, dass das kein Einzelfall sei, da Exspot ein sehr scharfes Mittel sei. Ich hingegen benutze Frontline und habe damit eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Frontline bekommt unser Henry schon von kleinauf, bis auf diese unsinnige Ausnahme vor ein paar Jahren, als Exspot gerade neu auf den Markt kam und uns der TA dieses Supermittel aufgequatscht hat. :rolleyes:

Liebe Grüße Franzi :))
0 Punkte
Beantwortet 2, Jun 2006 von Anonym
Also wir benutzen auch das Scalibor-Halsband und sind super zufrieden. Keine einzige Zecke in diesem Jahr. Und es ist weniger schädlich als diese Spot-on-Tinkturen. Genau nachlesen könnt ihr unter <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.scalibor.de">www.scalibor.de</a><!-- w -->
Wir werden es weiter verwenden. Sind sehr zufrieden.
0 Punkte
Beantwortet 21, Jun 2006 von Anonym
Hallo Ihrs,

ich habe gestern die erste Zecke gefunden.

Für 9 Hunde und bis jetzt noch ohne Chemie mitten im Odenwald nicht schlecht.

Die Probleme mit den chemischen Mitteln liegen wohl oft am trägermaterial was irgendein Protein enthalten kann dass diese Reizung auslöst.

Das war wohl der Grund weshalb das Anti-Floh-Program in Tablettenform nicht so lange "in" war wie man es hätte erwarten können.

Wir haben bei einigen Mitteln vor Jahren auch die Haut der Hunde fast in Fetzen absammeln können, das kanns ja auch nicht sein.

Deshalb probiere ich alles was geht ohne Chemie und wenn ich abends hier mit Flohkamm und Wodkatunke *prost Frau Hansen* Zecken suche und mich auf vielfältige Art bei Tierärzten und Giftbombenbekennern lächerlich mache.

Ich habe einfach Angst dass es wieder so heftig wird.
0 Punkte
Beantwortet 25, Jun 2006 von Anonym
Guten orgen

Hallo man ist das warm aber mal schnell geschrieben
bei meiner Minka habe ich schon ein paar mehr Zecken als zwei gefunden da sie ja Freigänger ist,aber meiner Raika habe ich bis jetzt 2 gefunden hoffentlich bleibt es so ;( ;(
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag:daumen:


Schwitzt nicht so gruß minka :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 1,488 Aufrufe
Gefragt 6, Jun 2016 in Hunde von wuffilein (1,280 Punkte)
0 Punkte
21 Antworten 1,174 Aufrufe
Gefragt 2, Mai 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
8 Antworten 482 Aufrufe
Gefragt 13, Jun 2004 in Hunde von Vivien (180 Punkte)
0 Punkte
11 Antworten 332 Aufrufe
Gefragt 1, Mai 2004 in Hunde von jessica2602 (5,060 Punkte)
0 Punkte
12 Antworten 2,809 Aufrufe
Gefragt 13, Jun 2004 in Pferde von serinca (1,020 Punkte)
...