Wird Nicki zu d?nn?

0 Punkte
141 Aufrufe
Gefragt 3, Nov 2003 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo, Welli-Fans,

ich hatte ja kürzlich von Hahn Nicki berichtet, der sich den Fuß verletzt hatte.

Es geht ihm wieder sehr gut und er ist sehr munter.

Um die Blutverluste etwas auszugleichen, hat Nicki eine Kur mit Korvimin ZVT gemacht. Zudem habe ich ihn mit Ameiseneiern etwas aufgepäppelt.

Nicki frisst auch ganz normal, aber er hat, scheint mir, an Gewicht verloren.

Die Brustmuskulatur ist gut ausgebildet; es lässt sich kein Knochen ertasten. Theoretisch dürfte er eigentlich nicht zu dünn sein.

Wiegen kann ich den kleinen Knirps nicht, weil er nicht zahm ist und sich freiwillig nicht auf eine Waage setzt.

Nun muss ich aber noch hinzufügen: Casanova Nicki füttert ausnahmslos ALLE 5 Hennen im Schwarm! Ich habe mich schon gefragt, ob Nicki vielleicht deshalb nicht dicker wird, weil er viel von der Nahrung, die er aufnimmt, an die Hennen weiterverfüttert.

Womit kann ich Nicki denn sonst noch aufpäppeln, damit er wieder etwas dicker wird?

Ich kann ihm auch schlecht Aufzuchtfutter geben; denn er sitzt ja im Schwarm, und dann würden die anderen Vögel, die das nicht brauchen, das ja auch fressen.

Oder soll ich alles so belassen, wie es ist und Nicki keine Zusatzstoffe geben?

Viele Grüße
Brigitte :) :)

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 3, Nov 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Brigitte!

Wenn Du das Brustbein nicht tasten kannst, dann ist er doch eigentlich schon zu dick. So dick ist die Brustmuskulatur nämlich nicht, daß darunter der Knochen ganz verschwindet und nicht mehr tastbar ist.

Vom Wiegen halte ich sowieso nicht viel, weil man damit nur den Gewichtsverlauf kontrollieren kann. Du kannst damit aber keine valide Aussage machen, ob der Vogel letztlich zu dick, zu dünn oder gerade richtig genährt ist.

Liebe Grüße
Meike
0 Punkte
Beantwortet 3, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Meike,

natürlich kann da mein Eindruck auch täuschen: Nicki hat vom Kopf bis zur Schwanzspitze gerechnet auch ca. 1 cm weniger Körperlänge als einige andere Hähne.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass er zu dick ist (- habe leider in der letzten Zeit keine neuen Fotos gemacht, hole ich bald nach -):

Bei Nicki und auch bei meinen anderen Vögeln (auch den Nymphen) sehe ich, wenn die Vögel in Ruhestellung, aber angespannt, auf einem Ast sitzen, im Brustmuskulaturbereich eine längliche Kerbe (- sieht aus wie die Kerbe an einer Pflaume -).

Daraus meine ich, schließen zu können, dass auf der Brust nicht zuviel Fett sitzt.

Ganz anders bei meiner Henne Lara: Nach dem Kauf war sie so dick, dass sie nicht mehr als 3 m weit fliegen konnte. Lara hat aber dann abgenommen und fliegt jetzt viel besser. (Bei Lara hatte ich, als sie so dick war, nie diese o. g. Kerbe auf der Brust sehen können.)

Fazit:

Nicki sieht zurzeit dünner aus als früher. Aber da er normal frisst und recht munter ist, werde ich ihn vorerst nicht zum TA bringen.

Irgendwie wäre es für mich biologisch auch nicht nachvollziehbar, dass Nicki soviel Nahrung an die Hennen durch Füttern abgibt und sein eigener Organismus dabei zu kurz kommt. Da müsste es doch, vermute ich, so etwas wie einen natürlichen Selbstschutz geben, oder? :?

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 3, Nov 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Brigitte!

Denke ich eigentlich auch. Ich hab das bislang nur einmal erlebt, daß ein Hahn seinen Selbstschutzinstinkt aufgegeben hat, um eine Henne zu füttern. Das war ein Hahn, den Silvi mit seiner Partnerin zur Brut da hatte. Der sah hinterher wirklich katastrophal schlimm aus und hat sich auch m.W. von dieser Tortour nicht wieder richtig erholt...

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 3, Nov 2003 von Nickita (3,240 Punkte)
hallo!

brigitte kanne s ein, das nicki ein normal grüner ist??
meine 2 normalos sind auch kleiner und dünner(und füttern gern alle gleichzeitig ;))

die wiegen auch eine ganze menge weniger als der rest. ich würds dabei belassen. ich hab auch erst gefüttert ohne ende, aber die füttern das eben nur weiter und daher lass ichs so, weil sie ja gesund und fit sind...

cu
0 Punkte
Beantwortet 4, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Nickita,

mein Nicki (- sein vollständiger Name ist übrigens auch der russische Name Nikita und nicht etwa Nicolas oder Nikolaus -) ist tatsächlich grün. (Nikita sage ich aber nur zu ihm, wenn ich mit ihm schimpfe.)

Mein Nicki ist ein hellgrüner Opalin und der quirligste Vogel im
ganzen Schwarm.

Ja, mein Nicki füttert fast alle Hennen gleichzeitig! Deshalb hatte ich mir ja Gedanken gemacht, ob er selber auch noch etwas zu fressen abkriegt!

Die grünen Wellis scheinen etwas kleiner zu sein. (Ich habe ja auch noch eine olivgrüne Henne mit 2 Braunfaktoren; die ist noch viel winziger und frisst den ganz Tag lang, ohne zu dick zu werden.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 5, Nov 2003 von Nickita (3,240 Punkte)
hallo brigitte.

da bestetigt sich ja meine vermutung :)

habe leider seit heute nur noch einen grünen und bin total traurig... *heul* :cry: :cry: mein bubi...

hieß übrigens bisher immer nicki(auch als spitzname für nicole im echten leben). nur funktionierte das einloggen nicht mehr und ich hab mich neu als nicki-ta registrierd ;)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
28 Antworten 470 Aufrufe
Gefragt 11, Nov 2003 in Andere Sittiche von Carolin (5,760 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 190 Aufrufe
0 Punkte
13 Antworten 299 Aufrufe
Gefragt 4, Mai 2005 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 502 Aufrufe
0 Punkte
5 Antworten 62 Aufrufe
Gefragt 15, Jul 2004 in Forum-Café von Gabi (105,260 Punkte)
...