Frage bez?glich eines 2. Wellis

0 Punkte
135 Aufrufe
Gefragt 10, Sep 2003 in Andere Sittiche von Lulu (1,180 Punkte)
Hallo,
Ich habe Frage bezüglich eines 2. Wellis. Und zwar ist unser Tweety ja eine Handaufzucht und hat im Lben noch nie einen anderen Welli gesehen. Eben nur sein Speigelbild. Tweety ist ein Grauer mit weißem Köpchen, soll der Zweite dieselbe Färbung aufweisen?

Wie gewöhnt man zwei Wellis aneinander?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 10, Sep 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Hallo Lulu!

Die Färbung ist völlig egal. Auch wenn er eine Handaufzucht ist, hat er dieselben Instinkte und Angewohnheiten wie andere Vögel auch.

Die Gewöhnung sollte so aussehen, dass der neue erst einmal in einem getrennten Käfig in die Nähe deines Tweety gestellt werden sollte.
(Ich würde den neuen auch vorher vom VOGELKUNDIGEN Tierarzt checken lassen).

Alles weitere machen eigentlich die beiden alleine, sie müssen sich erstmal "beschnuppern". Normalerweise sind Wellis sehr aneinander interessiert wenn der neue erstmal den Schock der Anreise überstanden hat. Ihr solltet einfach mal ein paar Tage abwarten was passiert.

Wenn Ihr seht, dass sie den Kontakt zueinander suchen, würde ich beiden Freiflug gönnen, da können sie sich am besten aneinander gewöhnen.

Sie schnäbeln dann miteinander, fliegen wie wild im Käfig rum, und schreien um den Kontakt zum andern aufzubauen.

Aber das merkt ihr dann auch so, wenn sie Interesse aneinander haben.
Ihr werdet sehen es gibt nichts schöneres als den Beiden zuzuschauen:-)

Grüße
Patricia
0 Punkte
Beantwortet 10, Sep 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Lulu!

Patricia hat Dir ja schon einiges erklärt.
Die Färbung ist meiner Meinung nach egal. Da Dein Tweety ja ein Männchen ist, kannst du sowohl ein Männchen als auch ein Weibchen dazuholen.
Weibchen sind allerdings in den meisten Fällen sehr dominant und buttern die Männchen ein bißchen unter. Nichts desto Trotz ist ein Päarchen natürlich wunderschön. Du wirst ettliche Parallelen zum Menschen in ihrem Verhalten feststelllen... :D

Mein Hamlet ist übrigens auch grau, sein Kumpel Paul hellblau. Du kannst sie in meinem Avatar sehen.
0 Punkte
Beantwortet 10, Sep 2003 von Soee (7,640 Punkte)
Hi Lulu,

also eigentlich ist es wirklich egal, welche Färbung der zweite hat. Obwohl manch Wellis da so ihre Vorlieben haben.
Mein grüner Hahn mag z. B. alles, was blau ist, während eine Henne nur auf grün abfährt.

Wollt ihr einen Hahn oder eine Henne dazusetzen?

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 11, Sep 2003 von millersangel (2,080 Punkte)
:wink:

Ich kann das bestätigen, Farben sind den wellis eigentlich egal. Ich glaube, im Prinzip legen nur die Halter Wert auf bestimmte Farbschläge... :)

Wenn du sie dann zusammenführst, klären die Piepser das unter sich, ob sie sich lieben, mögen oder nur dulden...

Viel Spass beim aussuchen ;)

Cathleen und zwei Geierchen
0 Punkte
Beantwortet 11, Sep 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Lulu,

ich schließe mich den Vorrednern an:

Die Farbe ist völlig egal. (Unsere 11 Wellis haben alle verschiedene Farbschläge.)

Zur Zusammenführung:

Wenn der 2. Welli aus einer gesunden Zucht kommt und gesund aussieht, brauchst Du ihn nicht gleich von einem Tierarzt untersuchen zu lassen.

Viele Leute halten bei Neuzugängen eine Quarantäne von ca. 4 Wochen ein. Ist sicherlich manchmal auch sinnvoll (- besonders auch bei Fundvögeln oder Abgabevögeln, wenn man die Herkunft nicht genau kennt -)

Ich habe allerdings (- und da mögen mich jetzt viele schelten -) nie eine längere Quarantäne eingehalten und alle gesunden Neuzugänge immer nach wenigen Tagen in den Schwarm gesetzt.

Gesunde Wellis sollten u. a.
- eine saubere Kloake haben (kein verklebter Kot am Gefieder)
- vollständig ausgebildetes Gefieder haben
- fliegen können
- eine saubere Nasenwachshaut und saubere Nasenlöcher haben
- auf jeden Fall auch selbstständig fressen können (können gesunde Jungvögel auch, wenn sie den Brutkasten verlassen haben).

Die Zusammenführung ist fast immer völlig unproblematisch: Die Vögel regeln das unter sich allein. Sie nehmen Kontakt zueinander auf und regeln dann unter sich, wer welche Rolle einnimmt. Da braucht man als Mensch überhaupt nichts zu tun.

(Seltene Ausnahmen: Ganz selten hackt mal eine aggressive Henne auf andere Wellis so stark ein, dass blutende Verletzungen verursacht werden. Aber das kommt wirklich äußerst selten vor. "Normale" Hackereien um die Rangordnung braucht man als Mensch überhaupt nicht zu beachten. Die Vögel regeln das selber unter sich.)

Viel Spaß mit den dann zwei Wellis! Ihr werdet überrascht sein und viel darüber lachen zu sehen, wie sich zwei Wellis untereinander verhalten! Und ich bin sicher, die beiden werden sich riesig übereinander freuen!

Viele Grüße
Brigitte :) :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
6 Antworten 287 Aufrufe
0 Punkte
0 Antworten 163 Aufrufe
Gefragt 31, Jul 2003 in Kochstudio von dagegen (220 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 175 Aufrufe
Gefragt 10, Jan 2004 in Andere Sittiche von Duplicate Gitta (200 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 336 Aufrufe
Gefragt 11, Mär 2005 in Andere Sittiche von Fino (120 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 173 Aufrufe
Gefragt 29, Aug 2003 in Andere Sittiche von Nicki (440 Punkte)
...