rote, aufgekratzte Stellen?

0 Punkte
230 Aufrufe
Gefragt 21, Aug 2003 in Hunde von Nicky (520 Punkte)
Hallo alle zusammen!

Also unser Schäferhund ist leider überzüchtet und hat daher sehr viel Probleme mit den Gelenken. Allerdings hat er auch fast das ganze Jahr über aufgekratzte Stellen, die oft auch bluten, weil er nicht aufhört zu beißen. Die Stellen müssen schrecklichen jucken, besonders schlimm ist es am Bauch. Da brauch man ihn nur ganz kurz zu streicheln, dann fängt er schon an sich zu kratzten. Auch die Pfoten beißt er sich immer blutig, bis sie schließlich sogar eitern und er nicht mehr laufen kann. Bei einem Hund der so riesig ist wie unserer ist dies besonders schwer, da wir auch viel Treppen im Haus haben und man ihn ja nicht die ganze Zeit tragen kann. So, ich wollte man fragen, ob ihr vielleicht ne Idee habt oder ähnliche Probleme, denn unser Tierarzt weiß sich keinen Rat und wir müssen regelmäßig Spritzen und Tabletten bezahlen, die nicht gerade billig sind. Es wurde auch schon eine Hautprobe rausgeschnitten, aber alles ergibt nichts und weitere Untersuchungen, um mehr rauszufinden sind einfach zu teuer, denn sie würden in die Tausender gehen...

Also, wenn ihr mir helfen könnt...

Vielen Dank schon mal!
Nicky

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 21, Aug 2003 von Gisi (2,520 Punkte)
Hallo Nicki

ich würde dir raten mal zu einem TA zu gehen der auf Hauterkrankungen spezialisiert ist.Einen Arzt in deiner Nähe kannst du bei der Tierärztlichen Hochschule Hannover erfragen.
Das was du beschreibst kann ja alles mögliche sein,vielleicht eine Allergie.
Mit Spritzen und Tabletten wird die Ursache ja nicht beseitigt,sondern nur die Symptome gelindert.
Du schreibst das weitere Untersuchungen sehr teuer sind,glaub mir,es wird billiger das Geld für eine vernünftige Untersuchung auszugeben als jahrelang Medikamente zu geben.

Gruß Gisi
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2003 von Tweety (2,040 Punkte)
Hallo!

Das klingt ja furchtbar! Konnten denn Paraiten ausgeschlossen werden? Naja ich denke schon...

Ich würede in jedem Fall einen anderen Tierarzt aufsuchen. Manchmal hilft das schon.

Ich drück dir die Daumen, dass es deinem Hundi bald wieder besser geht! :daumendrueck:

Liebe Grüße

Tweety
0 Punkte
Beantwortet 5, Sep 2003 von La Luna (680 Punkte)
Hallo Nicky!!

Geht dein Hund viel ins Wasser?
Habt ihr schonmal Bachblüten versucht?
Kann dir gerne ein paar Infos schicken :)

lg habe ebenfalls einen Hund

La Luna
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von Nicki88 (4,080 Punkte)
unser hund ahta auch schon immer probleme mit ekzemen. dagegen konnten viele TAs nichts tun.

ab und zu wird es schlimm(da kratz und beißt sie sich dann in pfoten und kinn, OHREN vorallem und auch popo )

wir cremen dann ein und irgendwann wird es besser.

sie hat schonmal so am ohr gekratz, dass ein blutgefäß geplatzt ist und das ohr dick wie ein ballon voll blut lief. nichts half und anchehr wurde das blut ausgesaugt und das ohr mit 20 stichen!!! :eek: :cry: "zusammengetackert"!!!

war ziemlich schrecklich aber kein blut konnte mehr rein und nun ists eben etwas vernarbt...

ein FOTO dieses süßen hundes seht iohr unter steckbriefe und dann retriever!!!! geht doch mal nachgucken!!!!!!! :)
0 Punkte
Beantwortet 9, Sep 2003 von Silence (13,540 Punkte)
also ich tippe mal auf eine allergie. gehst du mit dem hund vielleicht übernicht gemähte wiesen spazieren, könnte er allergisch auf manche gräser oder pflanzen sein.
oder es ist eine lebensmittelallergie, da würde ich zu einem futterwecksel raten. da müsstest du deinen hund aber genaustens beobachten, nach welchen lebensmitteln er sich verstärkt kratzt. das könnte alles mögliche sein: milch, eier, getreide, irgendwelche zusatzstoffe im hundefutter...

wenn ihr nur ein bestimmtes hundefutter füttert, würde ich für eine weile ein anderes probieren. von eukanuba gibt es glaube ich spezielles futter für allergiker, frag am besten mal deinen tierarzt.

es könnten natürlich auch milben sein, und vieles, vieles mehr :?
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 766 Aufrufe
Gefragt 12, Aug 2003 in Vogel-Krankheiten von Manu (65,400 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 91 Aufrufe
0 Punkte
0 Antworten 94 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 1,208 Aufrufe
Gefragt 12, Jun 2005 in Kanarien - Kanarienvögel von subzero22 (120 Punkte)
0 Punkte
10 Antworten 1,182 Aufrufe
Gefragt 21, Jul 2004 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
...