Erbrechen vor Aufregung...?

0 Punkte
653 Aufrufe
Gefragt 27, Mai 2003 in Vogel-Krankheiten von Manu (65,400 Punkte)
Hi Ihr Lieben,
habt ihr das schonmal erlebt, daß einer eurer Wellis vor Aufregung erbrochen hat! Ich habe gestern Feli (die Graue von Michael) einfangen müssen, weil sie am Kopf so ne komische Stelle hat. Dabei habe ich sie mal abgetastet und gemerkt, daß da eine ne Diät braucht, aber dringend!

:oops:

Ich sie also extra gesetzt und ihren Hahn eingefangen, der mir erst einmal aus dem Kescher entwischt ist und sich dann, wie üblich, tot gestellt hat. So etwa eine Stunde später hat er auf dem Käfig gesessen und erbrochen, nicht viel und auch nicht so schleimig wie z.B. Brösel das bei seiner Dauer-Kropfentzündung gemacht hat, aber immerhin. Überhaupt machte er einen "zerstreuten" Eindruck. Kann es sein, daß er vor Aufregung erbrochen hat (empfindlicher Magen?) oder daß er einen kleinen Schock hatte oder sowas?

:?

Daß er sich tot stellt, wenn man ihn einfängt, ist nix Neues, wir haben heute Nacht Papier untergelegt, er hat nichts mehr erbrochen, auch sein Kopfgefieder ist nicht verklebt. Heute morgen war er wieder ganz normal, hat rumgebrabbelt und war wie immer. Was meint ihr?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hi Manu!

Hört sich wirklich nach streßempfindlichem Erbrechen an. Wenn jetzt wieder alles normal aussieht, dann beobachte ihn noch eine Weile ein wenig genauer, und dann wird es vermutlich wieder gut sein...:)
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Er hatte gestern auch Durchfall, der heute weg ist, ich wollte Sven ja erst wecken und zum TA schicken (mein Männe hat diese Woche Urlaub), hab ihn aber dann doch schlafen lassen, ich denke mal, daß das wirklich die Aufregung war, erst hört er sein Weibchen schreien, weil ich es saubermache, dann fang ich ihn und so weiter. Mal sehen, wie es ihm heute abend geht wenn ich nachHause komme.
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Manu!

Ich habe so was schon einmal vor ettlichen Jahren mit einem unserer früheren Wellis erlebt. Die TA hatte ihn eingefangen und untersucht, das hat ihn schon ziemlich gestreßt.
Zuhause hat er dann sehr gewürgt. Kurzer Anruf bei der TA: Aufregung! Am nächsten Tag war er wieder der alte und ist es auch geblieben.

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Na dann bin ich ja einigermaßen beruhigt. Es geht nämlich um meinen Lieblingsvogel Coco ...
0 Punkte
Beantwortet 28, Mai 2003 von Mary (3,220 Punkte)
Hallo Manu,

in der Regel bekommen die Wellis vor Schreck oder Aufregung, meist kurzfristg Durchfall, Erbrechen eher weniger. Allerdings, in einer nicht so schönen Situation, hatte ich beim Pitty mal beobachtet, da er sich erbrach, er erholte sich aber sehr schnell wieder. Damals fand ich das auch komisch, die Wellis haben anscheined doch ein sehr empfindliches Gemüt.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
12 Antworten 378 Aufrufe
Gefragt 18, Nov 2008 in Allgemeines Nagerforum von SittichLady (21,900 Punkte)
0 Punkte
12 Antworten 299 Aufrufe
Gefragt 18, Nov 2008 in Allgemeines Nagerforum von SittichLady (21,900 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 296 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 389 Aufrufe
Gefragt 19, Feb 2004 in Andere Sittiche von Patti+5 (28,240 Punkte)
0 Punkte
13 Antworten 693 Aufrufe
Gefragt 30, Aug 2005 in Katzen von Anonym
...