pl?tzlich tot

0 Punkte
595 Aufrufe
Gefragt 6, Jun 2003 in Andere Sittiche von Anonym
ganz plötzlich sind heute 2 unserer 3 wellis gestorben, ganz ohne irgendwelche anzeichen!
mein mann war eine std vorher noch bei ihnen und alles war WIE IMMER!
was ist los?
und was machen wir jetzt mit dem dritten. erst schien er ziemlich komisch, zwitschert jetzt aber wieder.
alleine bleiben soll er nicht.
holen wir ihm noch heute einen neuen freund?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von melfrosch (8,220 Punkte)
Hallo Jessica!

Das tut mir wirklich sehr leid mit den beiden Wellis! Ihr solltet auf jeden Fall mit dem dritten zum Tierarzt gehen und ihn gründlich durchchecken lassen! Evtl. kann der TA ja auch die toten Wellis untersuchen... Hört sich zwar makaber an, aber wenn 2 Wellis so plötzlich sterben kann es schließlich etwas ansteckendes sein.
Aus diesem Grund würde ich auch noch keinen neuen Vogel hinzusetzen, solange die Todesursache nicht geklärt ist!

Aber wie gesagt, schnellstens zum Tierarzt!
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von >>Ramona<< (7,660 Punkte)
Hallo Jessica!

Das tut mir sehr leid, ich kann nachfühlen, wie fertig du bist!

Habt ihr irgendwas in der Umgebeung geändert, was gemalert, neuen Teppisch, neue Schränke? Vielleicht Hitzekollaps? Habt ihr vielleicht eine neue Plastiktischdecke im selben Zimmer wie die Wellis?
Habt ihr irgendwas mit Teflon gemacht, gebraten oder Raclette, auch manche Bügeleisen sind Teflonbeschichtet!
Das hört sich alles nach einer vergiftung an, wenn es so schnell und plötzlich war und dann gleich zwei!
Oder haben sie von etwas geknabbert???

Am besten stellt den anderen erst mal auf den Balkon oder irgendwie raus, aber schattig und findet die Ursache!

Einen neuen Partner würde ich erst kaufen, wenn die Ursache geklärt ist!
Wenn du dich anmeldest, kannst du in dem Thread auch antworten auf die von mir gestellten Fragen!
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von >>Ramona<< (7,660 Punkte)
Hallo!

Wenn ihr zum TA geht, bitte unbedingt zu einem vogelkundigen TA!
Der Grund:
Tierarzt ist Tierarzt..., warum vogelkundig?

TA Praxen sprießen wie Pilze aus den Böden, in manchen Städten sind an allen Ecken solche TÄ! Kann man einfach mit einem Vogel zum nächsten TA gehen.

Nein, denn ein normales Veterinärmedizinstudium umfasst keine Vogelkunde. Werdende TÄ erhalten die Möglichkeit freiwillig Zusatzkurse zu belegen, die sich mit der Problematik beschäftigen. Das ist leider nicht sehr befriedigend. Oft sind TÄ überfordert und ratlos, weil ein Vogelorganismus um vielfaches anders ist, als der anderer Kleintiere!
Es wird auf Verdacht einfach Antibiotika gespritzt, in der Hoffnung es hilft, nicht allzu selten gibt das aber dem Vogel gerade noch den Rest!
Es ist immer wichtig zuerst die Ursache zu finden, ehe man einem Vogel Medikamente verabreicht!

Es ist daher sinnvoll sich schon vor der Anschaffung eines geflügelten Hausgenossen nach einem geeigneten TA umzusehen, der sich auf die Behandlung von Vögeln versteht!

Wie finde ich das heraus?
Diese Frage ist berechtigt, denn viele TÄ werden nicht so ohne weiteres zugeben, das sie eigentlich keine "Vogelspezialisten" sind!
Man kann z.B. fragen, ob sie einen Kropfabstrich machen können und sofort unterm Mikroskop auf Trichomonaden (Parasiten, Siehe Krankheiten) untersuchen kann.
Ein vogelkundiger TA wird so was zur Grunduntersuchung zählen und für wichtig erachten! Verneint er das und sagt, das sei erst nötig, wenn ein Vogel eindeutige Symptome zeigt, weiß man, das er von Vogelkunde keine Ahnung hat!

Wenn du uns mitteilst, in welcher Stadt du wohnst, kann dir bestimmt ein TA empfohlen werden!
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von jessica (180 Punkte)
in unserer küche ist alles wie immer! kann mir nicht vorstellen, dass es eine vergiftung war!? bebec war ein "hüpfer" und kam längst nicht überall hin wie paul! von daher alles sehr merkwürdig!
hitzekollaps? wir haben schon alles verdunkelt und für frische luft gesorgt, es war wirklich schon oft vielviel wärmer in unserer küche!
tja, zum tierarzt....
ich halte nicht viel davon, es sei denn, ich bin dort gut aufgehoben.
bei der hitze möchte ich mary die tortour auch nicht unbedingt zumuten!?
wir wohnen in bad salzuflen! wer kann mir einen guten arzt empfehlen?
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von melfrosch (8,220 Punkte)
Hallo jessica,

gerade in der Küche gibt es IMMER viele Dämpfe, die den Wellis schaden können! Dieser Ort ist denkbar ungeeignet als Käfigplatz!
Wie Ramona schon sagte, gerade Teflonpfannen sind sehr schädlich für die kleinen Atemwege & Organe!
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von Dagi (3,000 Punkte)
Erstmal herzliche Beileid!
Wenn du bei der Hitze nicht zum Tierarzt willst,gäbe es vielleicht eine andere Möglichkeit.Allerdings etwas makaber.
Du könntest die toten wellis in eine Tierklinik bringen oder schicken um den Todesgrund rausfinden zu lassen.
Grüsse,
Dagi
oder mit den toten tierchen zum Tierarzt,der sich mit Vögel auskennt

Meine Mom hat gesagt man soll sie gefrieren,wie Menschen eben auch,damit falls Du sie nicht direkt hinbringen kannst....
.....finde ich aber ebenfalls makaber
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von >>Ramona<< (7,660 Punkte)
Hallo Jessica!

Das ist wirklich so wie Melanie sagt!
Wellensittiche (und auch andere Vögel) bestehen zu 80% aus Luftsäcken und Atmungsorganen, die sehr empfindlich sind. Dir ist sicher bekannt, das man früher Kanaries unter Tage gehalten hat um die Luftzufuhr zu kontrollieren. Das kann man mit jedem anderen Vogel machen, mit Wellis auch. Sie sind viel empfindlicher als wir! Wir haben keine Probleme, aber die Vögel kippen um!

Wir wollen dich hier nicht angreifen, sicher hast du das alles nicht gewusst und du bist ja hier um dich zu informieren, was sehr lobenswert ist!
Ich denke mal, das Teflon oder andere Küchendämpfe daran Schuld sein können!

Hast du denn gestern oder kurz zuvor etwas deratiges benutzt, oder eine neue Tischdecke oder irgendetwas?
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Jessica!

Meine Mom hat gesagt man soll sie gefrieren,wie Menschen eben auch,damit falls Du sie nicht direkt hinbringen kannst....
.....finde ich aber ebenfalls makaber


Was die Ursachenforschung für den plötzlichen Tod der zwei Wellis anlangt, kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.

:!: Ganz wichtig ist allerdings, den toten Vogel eben nicht einzufrieren, bis Ihr ihn in die nächste Veterinärmedizin bringen könnt, sondern ihn nur zu kühlen --> Kühlschrank. Durch das Wiederauftauen bei der Obduktion wird das Gewebe der Organe so stark geschädigt, daß eine histologische Untersuchung stark an Aussagekraft verliert bzw. unter Umständen völlig unmöglich wird. :!:
0 Punkte
Beantwortet 7, Jun 2003 von Franzi (10,520 Punkte)
Hallo Jessica,

auch erstmal von mir ein herzliches Beileid. Habe Anfang April selber einen Vogel verloren, und kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst.

Aber ich kann dir auch nur raten, so schnell es geht zum TA um feststellen zu lassen was sie hatten und um zu checken ob dein dritter Welli eventuell auch krank ist.

GGLG Franzi :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 400 Aufrufe
Gefragt 30, Dez 2003 in Andere Sittiche von kabuske (33,500 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 185 Aufrufe
Gefragt 14, Jun 2003 in Andere Sittiche von MetallicDragon (440 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 1,078 Aufrufe
Gefragt 21, Mär 2005 in Kaninchen von Shadowfax (6,240 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 73 Aufrufe
Gefragt 5, Apr 2004 in Forum-Café von Katie (23,980 Punkte)
0 Punkte
10 Antworten 416 Aufrufe
Gefragt 13, Mär 2005 in Andere Sittiche von mizu (2,200 Punkte)
...