Anzeichen f?r Aspergillose?

0 Punkte
513 Aufrufe
Gefragt 7, Dez 2003 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo, Welli-Fans,

meine Henne Cindy streckt seit dem gestrigen Nachmittag immer wieder mal 5 bis 10 Minuten lang den Hals und bewegt dabei den Kopf immer in sehr kurzen Abständen rhythmisch nach vorne. (Ein mögliches Anzeichen für Aspergillose?)

Kein anderer meiner Vögel zeigt bislang solche Verhaltensweisen.

Cindy frisst und verhält sich ansonsten normal. Niesen tut sie auch nur gelegentlich. (Sehr häufiges Niesen kann auch bei Aspergillose auftreten.)

Was könnte sonst die Ursache für Cindys merkwürdige Halsbewegungen sein? (Sie würgt auch nicht.)

Falls sie das morgen immer noch macht, bringe ich sie mal zum TA. (Ich muss allerdings einen neuen Vogelkundler suchen, weil mein alter vogelkundiger TA weggezogen ist.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Brigitte!

Diese Kopfbewegungen alleine würde ich nicht primär auf eine Aspergillose zurückführen, zumal Aspergillosen bei Wellensittichen eher Raritäten darstellen.

Die Symptome einer Aspergillose sind reichlich unspezifisch, bis auf die Tatsache, daß der betroffene Vogel frühzeitig Atemnot hat. Was auch bedeuten würde, daß die Ausdauer beim Fliegen erheblich eingeschränkt wäre.

Wenn kein gleichzeitiges Schwanzwippen vorliegt, würde ich eher ein etwas untypisches Würgen vermuten. Eventuell kann auch gar nichts mehr hochgewürgt werden, weil der Kropf schon leer ist.

LG
Meike
0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Eine meiner Hennen hat das auch! Kein Erbrechen, aber Bewegungen wie eine Welle im Halsbereich, auch ohne Schnabel aufreißen oder so.

Brigitte, woher hast du Cindy?
0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
@ Manu

Cindy stammt aus einem Zoogeschäft in Offenbach. (Sie ist einer der wenigen meiner Vögel, den ich nicht direkt beim Züchter gekauft habe. Von Züchter K., den wir beide kennen, der gelegentlich auch an den Zoohandel in der dortigen Umgebung verkauft, stammt sie aber nicht.)

(Olli hat mir damals Cindy aus dem diesem Laden "angeschleppt", weil er ihren Farbschlag so schön fand! :D )

@ Meike & alle

Cindy zeigt kein Schwanzwippen.

Diese merkwürdigen Halsbewegungen treten manchmal mehrere Stunden lang gar nicht auf und dann wieder innerhalb einer einzigen Stunde sehr gehäuft.

Cindys Kropf ist immer gefüllt. Ich sehe sie auch regelmäßig fressen.

Den Schnabel hat sie bei diesen Bewegungen geschlossen. Demnach kann sie eigentlich keine Atemnot haben.

Vielleicht hat sie auch eine leichte Kropfreizung?! :? (- keine Kropfentzündung) - Aber woher? - Bislang würgt sie aber nicht und spuckt auch keine Nahrung aus.

Das Verhalten sieht also relativ unbedenklich, aber m. E. dennoch sehr merkwürdig aus. Und das zeigt der Vogel ja erst seit dem letzten Wochenende. (Cindy ist jetzt etwas über 1 Jahr alt.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 8, Dez 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Brigitte!

Also in meinen Augen, bzw. so wie ich mir das nach Deiner Beschreibung vorstelle, ist das ein Würgen... Zumindest bis zum Beweis des Gegenteils. Die Schleuderbewegung braucht sie ja nicht zu machen, wenn nichts hochkommt.

Hast Du den Kropf abgetastet, um den Füllungszustand zu bestimmen oder hast Du geschätzt, weil Du sie regelmäßig fressen siehst. Auf letzteres würde ich keinen Pfennig geben. Eine meiner Hennen hat das auch eine ganze Weile gemacht, bis sie dann irgendwann völlig entkräftet auf dem Boden saß. Sie hat nur entspelzt und die Körner dann wieder fallenlassen, weil sie vor lauter Kropfentzündung nicht schlucken konnte. Bis zu dem Morgen, als ich sie am Boden der Voli fand, war kein aber auch wirklich gar kein Krankheitszeichen zu sehen.

LG
Meike
0 Punkte
Beantwortet 9, Dez 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Meike,

nein, bislang habe ich Cindy nicht abgetastet. Ich meinte zu sehen, dass die Nahrung, die sie frisst, auch in ihren Körper kommt.

Aber angesichts Deiner Erfahrung, die Du schilderst, welche mich doch sehr nachdenklich macht, werde ich Cindy nachher mal rausfangen und abtasten. (Ich fange sie zwar nur ungern, weil sie recht scheu ist und dann ein Riesenspektakel macht; aber das lässt sich dann in diesem Fall nicht vermeiden.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 9, Dez 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Huhu Brigitte!

Mein Mitgefühl ist Dir sicher - ich hab das auch immer gehaßt wie die Pest... :(

:wink:
Meike
0 Punkte
Beantwortet 9, Dez 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Meike & alle,

ich habe jetzt vorhin Cindy gefangen und sie abgetastet. Ihr Kropf ist gefüllt.

Ich habe sie dann noch mal sehr intensiv beim Fressen beobachtet und darauf geachtet, ob sie entspelzte Körner fallen lässt. Das ist aber auch nicht der Fall.

Dann habe ich vorsichtshalber schon mal herumtelefoniert, um einen TA zu finden, der einen Kropfabstrich machen kann, falls die Symptome sich häufen oder verstärken. (Mein alter Vogelkundler ist ja nicht mehr da.)

Ich wollte in einem potenziellen Notfall nicht schon wieder ohne genaue Diagnose ein Breitbandantibiotikum wie Baytril spritzen lassen, falls sich doch eine Kropfentzündung entwickeln sollte, ohne die genauen Erreger identifizieren zu lassen.

Ich war ja damals vor ca. 1 Jahr mit meinem Benny (Kropfentzündung) bei 4 verschiedenen TAs. (Damals hatte der Vogelkundler der Tierklinik hier in der Nähe, der damals noch hier praktizierte, gerade keinen Dienst.) Dem Vogel wurde damals ohne exakte Identifizierung der Erreger Baytril gespritzt. Benny hatte Glück: Das AB half in diesem Fall (- wurde 3 Tage lang gespritzt -).

Keiner der von mir damals aufgesuchten TAs kann einen Kropfabstrich machen.

Und die TAs, die von sich behaupten, sie könnten das, das aber noch nie gemacht haben, weil sie nur Hunde und Katzen behandeln, solche lasse ich keinen Kropfabstrich machen.

Cindy zeigt diese merkwürdige Verhaltensweise nach wie vor so alle paar Stunden.

Mein Olli, der das am gestrigen Abend beobachtete, äußerte eine Vermutung, von der ich nicht weiß, was ich davon halten soll:

Cindy ist ja im Schwarm relativ isoliert. Sie verjagt alle anderen Wellis und die Nymphen - egal ob Hähne oder Hennen. Deshalb will auch kein anderer Vogel mit ihr spielen.

Nun meinte Olli, dieses Verhalten von Cindy könnte doch evtl. auch so eine Art Übersprunghandlung sein (z. B. eine Verlegenheitshandlung als Ersatz für die fehlenden Kontakte zu den anderen Wellis) bzw. eine degenerierte Form von Balzverhalten.

Olli hatte als Kind zunächst einen Einzelwelli. Nun meinte er, genau so ein Verhalten, wie Cindy es an den Tag legt (rhythmisches Kopfnicken und oft dabei auch Hochwürgen von Nahrung), zeigt ein Einzelwelli, der einen Spiegel anbalzt. (Olli hatte aber als Kind einen einzeln gehaltenen Hahn, keine Henne.)

Dennoch fand ich diese Vermutung sehr interessant. Aber ich fragte dann, ja wieso zeigt Cindy dieses Verhalten denn erst jetzt? Wir haben sie seit etwas über einem Jahr. Sie war die ganze Zeit über - und ist es immer noch - eine kleine "Zicke", die sich bis heute nicht in den Schwarm integriert hat. - Die oben beschriebenen Kopf- und Halsbewegungen macht sie aber erst seit dem letzten Wochenende.

(Ähnliche Sozialisierungsprobleme hatte ich ja auch mal mit meiner Henne Nelli, jedoch nur ca. 6 Monate lang; dann hat sie sich mit einem Hahn und einer anderen Henne angefreundet.)

Aber Cindy ist mir ein Rätsel. (Ihr Instinkt müsste ihr doch deutlich machen, dass sie - zumindest in der Natur - ohne die sozialen Kontakte zu Artgenossen gar keine Überlebenschance hätte.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 9, Dez 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Brigitte!

Das Einzelwellibalzen sieht aber doch genauso aus, wie das Balzen bei Wellis im Schwarm :? ... Ich war jetzt davon ausgegangen, daß man das ausschließen könnte...

Wellis balzen in der Regel ja nur dann, wenn es was anzubalzen gibt. Hat sie da denn irgendwas in der Nähe, das sie anbalzen könnte? Gibt sie dabei überhaupt Laute von sich?

LG
Meike
0 Punkte
Beantwortet 10, Dez 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Meike & alle,

nee, Cindy balzt keine Gegenstände an. Sie sitzt auf einem Ast und macht die oben beschriebenen Kopfbewegungen. Einen Meter weit ist kein Gegenstand dabei in ihrer Nähe, den sie anbalzen könnte.

Ich habe es noch mal genau verglichen mit dem Balzgehabe der anderen Wellis (hauptsächlich der Hähne).

Beim Balzgehabe der Hähne (und manchmal auch der Hennen) führen die Vögel seeehr schnelle Kopfbewegungen rhythmisch aus. Das tun sie aber auch, OHNE DASS ein anzubalzendes Objekt in ihrer Nähe ist!!!

Aber Cindys Kopf- und Halsbewegungen nach oben und nach unten sind deutlich sichtbar langsamer als typische Balzbewegungen. (Schade, dass ich dass nicht in einem Video demonstrieren kann.)

Cindy gibt bei den beschriebenen Kopfbewegungen keinerlei Laute von sich. (Ganz anders die Hähne und einige Hennen: Die zwitschern bei Balzbewegungen immer vor sich hin, und dass, egal, ob da ein anzubalzender Gegenstand oder ein Vogelpartner da ist oder nicht.)

Heute bzw. gestern im Verlaufe des Tages hat Cindy dieses Verhalten nicht mehr und nicht weniger häufig gezeigt.

Sie hat heute bzw. gestern auch eine "Unmenge" gefressen. (Ich hatte extra viel gelbe Kolbenhirse und dazu wie immer auch noch Obst (Äpfel in diesem Fall) und Grünzeug gereicht.)

Aber diese "komischen" Kopfbewegungen" macht sie immer noch.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten 135 Aufrufe
Gefragt 24, Mär 2004 in Andere Sittiche von kabuske (33,500 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 322 Aufrufe
Gefragt 12, Jul 2005 in Andere Sittiche von sylvia 02 (220 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 370 Aufrufe
Gefragt 7, Jul 2005 in Andere Sittiche von Cassandra (1,180 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 343 Aufrufe
Gefragt 26, Mai 2005 in Andere Sittiche von Felix (800 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 364 Aufrufe
Gefragt 25, Mai 2005 in Andere Sittiche von Nati (380 Punkte)
...