Hiiiiilfeeeee Zeckeninvasion!!!!!!!!!!!!!! Wer wei? Rat??

0 Punkte
643 Aufrufe
Gefragt 5, Jun 2003 in Hunde von Duplicate Blinky (5,320 Punkte)
Hey Black Gipsy

Knoblauch heißt das Mittel.Ich mein das völlig ernst.Vor Jahren war ich mal auf einer Hundeausstellung und meinte dort ständig Knoofi zu riechen.Ich hab unsere Züchterin, welche bei uns war darauf angeprochen.Es stimmte tatsächlich.In unserer Nähe stand ein Puli, ein Hund mit unheimlich dicken, lange Locken.Die Zücht. erklärte mir, bei solchen Hunden sei ja garkein durchkommen mehr wenn diese mal vom Ungeziefer befallen würden.Also gibt man denen Knoblauch ins Futter damit kommen Flöhe und Zecken mit Garantie nicht mehr.
Dieses Knobl.Pulver kannst du in Zoohandeln oder Reifeiesen usw bekommen.Es ist Knobl. in abgemilderter Form,wird den Tieren abgemessen nach Gewicht ins Futter gegeben, es wird sogar für Pferde und Kühe auf der Weide angewand.
Wenn du willst kann ich mich mal erkundigen ob das Zeug eine speziellen Namen hat

LG Blinky

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 4, Jun 2003 von Black-Gipsy (1,800 Punkte)
Hi Leute,
stellt Euch vor was mir heute passiert ist.Nach unserem täglichen Morgenspaziergang über einen Feldweg am Waldrand kamen wir nichtsahnend heim.Unser Gasthund(semmelblond)stand vor mir und dann hab ich die Bescherung auch schon gesehen.ZÉCKEN ÜBER ZECKEN!!!!! :eek: :eek: Auf dem ganzen Hund,Kopf,Bauch,Beine und Schwanz alles schwarz von den Viechern.Ich hab gedacht ich krieg die Krise.Ich hab dann erst mal alle die ich gesehen hab aus dem Fell gezupft und mit nem Stein zermatscht. :eek: Dann hab ich mir Gipsy vorgenommen und da war es das gleiche,nur das man es bei ihr nicht so sieht da sie ganz schwarz ist.Aber es waren mindestens 50-100 Stück!!!!!Beide Hunde haben ihr Frontline intus.Aber das bringt ja nur dann was wenn so ne Zecke schon gebissen hat.Auf den Hund gehen die Biester deshalb genauso.
Kennt von Euch jemand ein Mittel(Spray oder sowas)das hilft das die Mistviecher erst gar nicht auf den Hund gehen?Es sollte allerdings unschädlich für Kinder sein.Stellt Euch mal vor ich hätte die Hunde ins Haus gelassen.Ich will gar nicht dran denken.
Liebe Grüße Conny mit Gipsy
0 Punkte
Beantwortet 5, Jun 2003 von Black-Gipsy (1,800 Punkte)
Hi,
ich hab dieses Knoblauchgranulat schon mal im Handel gesehen.Ich selbst habs aber bis jetzt noch nicht ausprobiert,aber ich werde es testen und Euch dann wissen lassen ob´s hilft.
Danke erst Mal und viele Grüße von
0 Punkte
Beantwortet 5, Jun 2003 von Gisi (2,520 Punkte)
Hi

zum Glück haben wir gar keine Last mit Zecken,wir hatten gestern die 2te in diesem Jahr,aber ich habe letzte Woche was gekauft auf der WHS.
Das Mittel heißt CD Vet Abwehrkonzentrat,besteht aus einer Kräutermischung + Teebaumöl und es wird dem Hund 3 Wochen lang tägl.
1 Tropfen aufs Ohrzäpfchen gegeben.Danach genügt dann 1-2 mal die Woche.Dieses Zeug wirkt über den Stoffwechsel auf den Körpergeruch und macht das Hundi somit (angeblich) uninteressant.
Erfahrungsberichte gibts aber erst in einigen Wochen :oops:

Du kannst es bei der Firma beziehen,wenn du willst suche ich mal die Adresse und du bekommst es bei einigen TIerheilpraktikern.

Liebe Grüße
Gisi
0 Punkte
Beantwortet 5, Jun 2003 von maren (860 Punkte)
Hi

*buah* ... das ist ja Horror. Mich juckts schon überall.
Irgendwie wird das immer schlimmer mit den Viechern.

Zedan soll wohl auch helfen, ist auch für die Tiere völlig unbedenklich.
Stinkt allerdings nicht schlecht.
0 Punkte
Beantwortet 5, Jun 2003 von babuh (180 Punkte)
Hi
Also ich habe dieses Jahr was neues, es sind so kleine Metallblättchen die der Hund immer um den Hals tragen muss, ganz ohne Gift und angeblich sollen diese teile 2 Jahre halten und durch irgendeine magnetische Aufladung verhindern, dass Zecken den Hund wahrnehmen, die Zecke nimmt den Hund wohl durch Schwingungen wahr. Also hört sich komisch an aber ich probiers, bis jetzt sind meine Hunde von wenig zecken befallen worden, aber ob es daran liegt? Mal abwarten. Das erste Mal dieses Jahr habe ich gegen Borreliose geimpft weil die Zecken sehr aggressiv sein sollen und bei uns im Norden gab es sogar schon mehere Fälle.
Babuh
0 Punkte
Beantwortet 5, Jun 2003 von Duplicate Blinky (5,320 Punkte)
@ Gisi

Hallo Gisi,täusch ich mich oder haben wir uns im alten Forum nicht schonmal über Teebaumöl unterhalten?Also ich weiß sicher das ich diesbezüglich mal ne Anfrage gestartet hatte.
Ich meine die Atworten ob T-öl oder nicht waren nicht gerade positiv.Weiß ich aber nicht mehr so genau.
Mich wundert dann nur das in einem Mittel gegen Ungeziefer T- öl enthalten ist.
Ausserdem könntest du mich bitte mal aufklären:Was genau ist ein Ohrzäpfchen? Den Begriff kenn ich garnicht

Lieben Gruß Blinky
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von Gisi (2,520 Punkte)
Hi Blinky

ja ich glaube da war mal was,aber ich kann mich nicht mehr genau erinnern.Ging es nicht darum das T-Öl bei Hunden ja aber bei Katzen nicht angewandt werden darf.
Das Ohrzäpfchen ist der Knubbel der im Ohr vorsteht wenn du es "auf links krempelst" :)
Schau mal rein dann weißt du schon was ich meine.

Liebe Grüße Gisi
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von Bettina W (16,220 Punkte)
Hallo,

also ich weiß, dass Teebaumöl für Katzen überhaupt nicht gut ist.

Allerdings soll es ja auch für den Menschen nicht ungefährlich sein. Ich habe mal ne Sendung gesehen, die darüber berichtet hat. Vor allem wird das Zeugs ja als Allerheilmittel angeboten. Ich werde es auf jeden Fall nicht benutzen, auch nicht als Creme oder Zahnpaste. Es gibt auch keinen Test, ob es wirklich so harmlos ist, wie die Industrie tut.

Und darum würde ich auch beim Hund aufpassen.

Also seid lieber vorsichtig damit. Es gibt sicherlich auch andere Möglichkeiten.
0 Punkte
Beantwortet 8, Jun 2003 von Kruemel (5,720 Punkte)
Hallöchen

ich nehme seit schon längere Zeit "exspot" es ist nicht nur wirksam gegen zecken sondern auch gegen flöhe. Bisher hatte ich lang keine weitern großeprobleme mit nebenwirkung.


lieben Gruss
kruemel :wink:
0 Punkte
Beantwortet 19, Jul 2003 von Hexe (840 Punkte)
Ich würde immer mit Ungezieferspree behandeln denn ich habe die erfahrung gemacht das manche Katzen oder Hunde SEHR empfindluch gegen dieses Zeug in den anzen Pulver und Halsbänder alergisch sind.
Meine Katze hatte auch nen Halsband um und hatte danach am Hals kein Fell mehr. :nono:
Allerdings immer mit der Hand auf das Tier machen sonst erschrickt es sich und weg ist es.
Oder auf die Bürste sprühen und dann kämmen.
Bitte
Hexe :twisted:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten 176 Aufrufe
Gefragt 9, Mai 2004 in Andere Sittiche von Angie-40 (120 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 187 Aufrufe
Gefragt 3, Mai 2004 in Andere Sittiche von Shelley_EU (980 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 162 Aufrufe
Gefragt 5, Sep 2003 in Katzen von Peppsy (300 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 174 Aufrufe
Gefragt 2, Sep 2003 in Andere Sittiche von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 105 Aufrufe
...