Toller Steckbrief Chipsy

0 Punkte
860 Aufrufe
Gefragt 30, Mär 2006 in Hunde von Anonym
Danke super!

Dass dort NICHT über die Rasse diskutiert wird, deshalb habe ich den Beitrag dort geschlossen.

Hälst Du solche Hunde?

Ich finde sie sehr interessant und muß dir aber Recht geben sicher nicht für Anfänger und Leute die eine exotisch klingende Rasse suchen.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 30, Mär 2006 von manee (38,820 Punkte)
Wegen Nichtdiskussion in dem Bereich hab ich auch nichts geschrieben. Hier mach ich mal:
Ich selber kenne einen Tschechischen Wolfshund, und ich kenne seine Nachfahren. Die Mutter ist eine Mischung aus DSH und Karpatenwolf, Wolfsblut ist also auch bei ihnen immer noch ordentlich drin.
Deine Beschreibung ist 1A, soweit ich das beurteilen kann. Und die Warnung, diese Rasse als Anfängerhund zu nehmen, finde ich das Sahnehäubchen. Hab inzwischen, nach nur 2 Jahren Hundebesitzerzeit, einfach schon zu oft gesehen, dass Hunde aufgrund ihres Aussehens geholt werden nach dem Motto: Das schaffen wir schon.
0 Punkte
Beantwortet 31, Mär 2006 von Anonym
Hallo,

erstmal DANKE für das lob :)

also nein ich besitze (leider) keine TWH´s beschäftige mich aber sehr viel mit solchen hunden da ich mir später mal einen holen möchte.
dazu sollte meiner den ich jetzt habe erst mal älter sein da ich bei ihm noch viel zeit für die erziehung brauche und zwei so junge hunde wären mir dann zu viel.

was mich auch sehr an diesen hunden interessiert ist das sie noch sehr viel vom wolf haben, und da ich mich auch sehr viel für wölfe interessiere ist das dann denk ich nur verständlich.

:))

ich bin auch sehr froh das die meissten leute wo TWH´s züchten sich doch die späteren besitzer sehr genau ansehen, deswegen kann auch die wartezeit auf so einen hund bis zu einem jahr dauern.
was ich persönlich super finde, da trennt sich dann nämlich die spreu vom weizen, denn nur richtige hunde freunde (die einen hund ein hundelebenlang aufnehmen möchten) nehmen eine so lange wartezeit in kauf.

lg Chipsy
0 Punkte
Beantwortet 4, Apr 2006 von Anonym
Super Steckbrief. Aber nehmts mir nicht böse, ich finde solche Hunde sollte man nicht züchten. Ich bin mit einem Hund aufgewachsen und mache gerade freiwillig einen Hundeführerschein und würde mich dennoch nicht trauen solch einen Hund zu halten. Daher finde ich sie auch für erfahrene Hundebesitzer ungeignet.
Mir sind diese Hunde einfach zu gefährlich, weil dennoch Wolf in ihnen steckt und das macht sie doch sehr unberechenbar. Man kann zwar keinen Hund zu 100% einschätzen, aber solche Wolfsmischlinge haben einfach noch zuviele Instinkte in sich.
0 Punkte
Beantwortet 4, Apr 2006 von manee (38,820 Punkte)
In jedem Hund steckt eine Menge Wolf. Bei diesem Thema streiten sich allerdings sogar die Fachleute, lassen wir es also. :)
Die ich kenne, sind sehr sozialisiert, allerdings muss man wissen, was man da an der Leine hat. Ich finde es einfach genial, wie der Rüde auf das Rudel achtet, mit dem er gerade unterwegs ist, und mit welcher Ruhe er maßregelt, wenn einer abgedüst ist, was er nicht sollte. Diese Souveränität habe ich bisher bei keinem anderen Hund gesehen.
Trotzdem muss ich dir Recht geben, auch wenn sich das widersprüchlich anhört: Warum züchtet man solche Rassen?
0 Punkte
Beantwortet 5, Apr 2006 von Anonym
hallo

so nun muss ich erst mal sagen das tschechische wolfshunde absolut NICHT gefährlicher sind als z.b schäferhunde oder labradore oder was es da noch alles gibt.

zum anderen sind es keine wolfsmischlinge sondern eine anerkannte hunderasse.
als angefangen wurde diese hunde zu züchten waren es noch hybriden (wolfsmischlinge) was nun nicht mehr so ist.

als hybriden bezneichnet man mischlinge deren eltern ein teil wolf zum anderen teil hund ist, alles was danach kommt sind hunde aber eben keine wolfsmischlinge mehr.

das einzig schwierige an diesen hunden ist das sie sehr ängstlich und menschen gegenüber zurückhaltend sind.

sowie viele eigenlich wissen sollten, haben wölfe vor dem menschen mehr angst als umgekehrt.

so ich denke nun hab ich erst mal meine meinung dazu gesagt und es wird mir nun nicht übel genommen.

aber wenn diese hunde nicht gezüchtet werden sollten dann sollten gar keine hunde gezüchtet werden da JEDER hund auf seine art und weise gefährlich ist, ob es nun ein dackel oder eine dogge ist.

lg Chipsy
0 Punkte
Beantwortet 5, Apr 2006 von manee (38,820 Punkte)
Ich sag ja, da streiten sich die Fachleute. Und ich gebe dir Recht, warum sollte ein tschechischer Wolfshund gefährlich sein? Ich konnte diese Feststellung auch nicht machen. In meinen Augen ist so manch ein Hund ein Wesen, dass vom Wolf abstammt, aber so gezüchtet wurde, dass man ihn schon als verkrüppelt bezeichnen kann. Die Haare sind bei einigen so lang, dass man ein Aufstellen der Haare nicht mehr erkennen kann, die Schnauze ist so kurz, dass es beim Bellen so aussieht, als ob er die Zähne fletscht, und der Schwanz ist nicht mehr vorhanden. Diese Hunde werden oft von Ihresgleichen missverstanden. Hinzu kommt (so habe ich mir sagen lassen), dass viele so überzüchtet sind, dass der Charakter, nun, sagen wir, leicht daneben ist. Ein Wolf soll ein sehr soziales Wesen sein, darauf bedacht, Kämpfe und Angriffe zu vermeiden.
Ich weiß nur nicht, warum auf den Wolf bei Neuzüchtungen zurückgegriffen werden muss. Es gibt sehr viele Hunderassen mit den unterschiedlichsten Eigenschaften. Kann man da nicht nach geeigneten Tieren suchen, um eine andere Rasse zu züchten? Passiert ja auch.
Bitte nicht missverstehen, ich finde die tschechischen Wolfshunde, die ich kenne, toll. Die Bewegungen sind elegant und geschmeidig, die Körperform ist schmal, toll! Aber ich frage trotzdem: Muss das sein?Es ist kein Angriff, bitte nicht missverstehen.
0 Punkte
Beantwortet 5, Apr 2006 von manee (38,820 Punkte)
Ich nochmal. Der Computer war schon aus, und als mein Kopf gerade unter Wasser war, fiel mir ein, dass oben Geschriebenes eigentlich nicht in diesen Thread gehört. Hier wurde ein Steckbrief gelobt, ich fand ihn auch toll. Überlege seit Wochen, selber einen über Malinois zu schreiben, trau mich aber nicht so Recht, weil auch diese Rasse so ihre Eigenarten hat.
@Katie ;)
Kann man hier nicht was rausschnipseln und einen eigenen Thread raus machen?
0 Punkte
Beantwortet 6, Apr 2006 von Anonym
hallo

keine panik ich verstehe schon was du meinst. :)

aber genauso denke ich das es bei jedem hund vor- und nachteile gibt da ist es meiner meinung nach egal ob da nun mehr oder weniger wolf drinnen ist.

es geht ja denke ich auch weniger um den hund sondern um den menschen der am anderem ende von der leine hängt, denn da ist es egal ob tschechischer wolfshund, labrador oder sonstige hunde,
ist der halter der hunde nicht in der lage mit dem hund vernünftig umzugehen und kann seine bedürfnisse nicht erfüllen kann jeder hund (gefährlich) werden.

also von daher denke ich halt einfach das man nicht der "rasse" die schuld geben sollte sondern denen die "am anderem ende der leine sind" und nicht mit den hunden umgehen können.

vllt sollte es doch eingeführt werden das jeder der einen hund hat/haben möchte einen "hundeführerschein" macht egal ob rassehund oder mischling, somit würden bestimmt einige probleme verschwinden. (meine meinung nicht böse nehmen :) )

lg Chipsy
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 543 Aufrufe
Gefragt 8, Okt 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
1 Antwort 189 Aufrufe
Gefragt 24, Sep 2003 in Fun-Factory von RedAngeL (4,520 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 1,417 Aufrufe
Gefragt 29, Okt 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
0 Punkte
0 Antworten 971 Aufrufe
Gefragt 29, Okt 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
0 Punkte
0 Antworten 1,152 Aufrufe
Gefragt 29, Okt 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
...