2 mal im monat rollig

0 Punkte
932 Aufrufe
Gefragt 1, Feb 2006 in Katzen von Anonym
ist sowas normal???
sie ist jetzt ca. 9 monate alt und war das erste mal mit ca. 6 1/2 monaten rollig.
war heil froh, als das wieder vorbei war.
dann vor 2 wochen fing es wieder an....heul....
und seit 2 tagen schon wieder.... ich kann bald nicht mehr.. das ist so heftig.....
vorallem tut sie mir auch voll leid. muß ja auch für sie anstrengend sein oder???
freitag haben wir einen termin beim arzt zur kastration, hoffe das es dann weg ist und nicht wie bei meiner anderen katze (die leider weg gelaufen ist vor 6 monaten) die dauer rollig war trotz kastration.

ist das eigentlich normal, das sie so schnell hinter einander rollig ist?
hoffe mir kann einer meine fragen beantworten.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

25 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 2, Feb 2006 von Anonym
Hallo!

Ja, das ist fast normal, Deine Katze ist kurz davor, dauerrollig zu werden ... Es ist wirklich höchste Zeit ...

Ich drücke die Daumen, daß Deine Kleine die OP gut übersteht und am nächsten Tag wieder (fast) fit ist!

Alles Gute!
0 Punkte
Beantwortet 2, Feb 2006 von Anonym
woran liegt das??? vielleicht, weil ich auch einen kater habe (der ist aber schon seit jahren kastriert)?!?!?!?!
0 Punkte
Beantwortet 3, Feb 2006 von Anonym
Das ist pure Natur :)) ...

Und wenn Du 10 Kätzinnen hast, von denen 9 kastriert sind:

Die 10. wird rollig ... es ist nun mal so! Ich sach nur: HORMONE!
0 Punkte
Beantwortet 4, Feb 2006 von Anonym
Hallo jessikim

hat sie die OP heute gut hinter sich gebracht? Alles gut verlaufen?


LG Sabine
0 Punkte
Beantwortet 4, Feb 2006 von Anonym
ja, danke der nachfrage.
heute ist sie wieder fit. hat zwar die ganze zeit nur hunger....hi hihi aber sonst benimmt sie sich wieder als wäre nichts gewesen. gegen 15 uhr haben wir sie beim tierarzt abgegeben. um 16:15 haben wir sie noch schlafend wieder bekommen.
gegen halb acht abends ist sie wieder wach geworden und wollte auch gleich aufstehen.

hoffe es werden jetzt wieder ruhigere nächte eintreten...smile
0 Punkte
Beantwortet 4, Feb 2006 von Anonym
Ihr habt die Katze noch schlafend wiederbekommen??? ?(
0 Punkte
Beantwortet 4, Feb 2006 von Anonym
Original von jessikim

gegen 15 uhr haben wir sie beim tierarzt abgegeben. um 16:15 haben wir sie noch schlafend wieder bekommen.
gegen halb acht abends ist sie wieder wach geworden und wollte auch gleich aufstehen.


Das ist ja wirklich unverantwortlich von dem Tierarzt - für mich ein Fall für die Tierärztekammer!

Die Katze ist doch richtig kastriert worden, ja? Also mit Bauchschnitt?

Nach einer solch großen Operation wie eine Kastration muss das Tier tierärztlich ein paar Stunden überwacht werden, liegt meistens ja noch am Tropf ...

Ich fasse es nicht!
0 Punkte
Beantwortet 4, Feb 2006 von Anonym
Also ich kenn das auch nur so, die Katze um 7-8 Uhr morgens abzugeben und erst 4-5 Stunden später wieder zu holen... :(
0 Punkte
Beantwortet 4, Feb 2006 von Anonym
ich fand es auch komisch.zumal die das immer nur zwischen 14 und 15 uhr machen.. die katze muß dann ja nüchtern sein und darf danach auch nichts essen. das finde ich dann schon ziemlich blöd, denn das kleine tier hat ja auch irgendwann mal hunger....
und dann fand ich es auch heftig, das sie ca. 3 stunden noch gebraucht hat bis sie wieder wach war.
da hätte ja sonst was passieren können.
aber ok. es ist zum glück alles gut gegangen.

ja, es war eine richtige kastration mit bauch schnitt.
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2006 von Anonym
Hallo Jessi,

das wäre für mich wirklich ein geradezu zwingender Grund, mir einen neuen Tierarzt zu suchen. Das geht so gar nicht...
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2006 von Anonym
wir waren das erste mal da. aber auch nur, weil es der günstigste arzt war. haben jetzt fast 20 euro gesparrt. ist für uns eine menge geld.
aber wissen das wir da nicht mehr hin gehen tun wir jetzt...
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2006 von Anonym
WAS??? Für 20 Euro Ersparnis riskierst du das Leben deiner Katze? Sorry, aber da fällt mir gar nix mehr zu ein 8o 8o 8o

Ich gehöre auch nicht zu den Menschen, die viel Geld haben, aber wenn ich mir ein Tier zulege, muß ich auch für seine ADÄQUATE medizinische Versorgung aufkommen können. Ich hätte meine Katzen niemals in Narkose entgegengenommen!
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2006 von Anonym
wasn heißt hier ich riskiere das leben meiner katze...
woher soll ich denn wissen, was richtig und was falsch ist. mir hat keiner gesagt, das man ein nakotisiertes tier nicht mit nehmen soll.
dachte es ist normal und sie wacht dann spätestens nach ner stunde auf. hätte ich gewußt, das es so lange dauert, hätte ich sie lieber da gelassen.

und die sprüche kommen immer.. wenn ich mir ein tier zu lege...bla bla bla..
willst du mir sagen, wenn es dir auf einmal dreckig geht (finanziell) obwohl es vorher immer ok war, das du rücklagen hast um mit deinem tier zum arzt zu gehen und dann auch das teuerste in kauf nimmst, obwohl es eigentlich überhaupt nicht drinn ist?
klar, jetzt kommt wahrscheinlich sowieso, das du das so machst, aber ich kann es nicht. leider.
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2006 von Anonym
Ganz ehrlich? Ja, ich habe mir solche Rücklagen geschaffen und sie auch verstärkt, bevor ich mir meinen zweiten Kater geholt habe. Dabei bedacht, daß die Kastration gezahlt werden muß etc.
Ich habe ein chronisch krankes Tier zuhause, dessen Versorgung alles andere als preiswert ist, aber ich habe die Verantwortung für ihn übernommen und auch wenn ich mich dann halt mal eine Woche von Toast ernähre, wenns sein muß - dann ist es halt so. Das aber nur am Rande, um deine Frage zu beantworten. "Die Sprüche kommen immer...bla bla bla..." - allein die Aussage läßt Rückschlüsse zu, über die ich mich nicht näher auslassen will.

Daß du das alles nicht wußtest, glaube ich dir so. Wenn du z.B. dein Kind von einer ambulanten OP abholst, nimmst du es dann auch im Tiefschlaf mit, weil es dir keiner anders gesagt hat? Aber gut, in dem Fall ist der Vorwurf nicht dir, sondern dem TA zu machen.

Nichtsdestotrotz sollte man bei diesen Preisdifferenzen doch einfach mal vorher anfragen, wie diese zustandekommen...
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2006 von Anonym
Hallo,

nun man sachte mitti jungen Pferde... Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass man dem Wissen eines Tierarztes vertrauen kann.

Ein schöner Spruch, den meine liebe Tante mir mal gesagt hat: Um sich Schnäppchenkäufe erlauben zu können, muss man reich sein.
Und ich finde, da ist was Wahres dran. Nur muss man leider gelegentlich erst drauf reinfallen, bis einem das klar wird.

@ Jessi: Ich habe gestern etwas weniger harsch ausgedrückt dieselben Gedanken im Kopf gehabt wie Anjolina... Häufig spart man an diesen preiswerteren Aktionen beim Tierarzt nur vordergründig. Weil die Therapie der Komplikationen dann umso teurer wird. Lieber einmal etwas mehr auf den Tisch des Hauses legen, und dann aber "Qualitätsarbeit" haben, die keine weiteren Korrekturen braucht. Aber ich denke, dass Dir das inzwischen klar ist :).

Wenn Du uns mal verraten magst, woher Du kommst, hat vielleicht noch der eine oder andere hier einen guten TA-Tipp für Dich!

Wie geht es ihr denn inzwischen?
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2006 von Anonym
ihr geht es super.
tobt rum, als wäre nichts gewesen.

zum thema katze anschaffen und kein geld haben...
wir haben sie geschenkt bekommen (mehr oder weniger...wurde in einem fressnapf lasen abgegeben, da sie draußen gefunden wurde.) damit sie nicht ins tierheim mußte und ich sowieso schon einen kater hatte (der allerdings bei meinem freund zu der zeit war) hatten wir gesagt, das wir sie nehmen.
da das geld bei uns nicht so locker war/ist zur zeit hatten wir sie meiner besten freundin gegeben, die sie mir allerdings nach 2 moanten wieder geben mußte, wegen allergie.

meine tochter nehme ich natürlich nicht schlafend mit nach hause, aber ich denke mal, wenn ein tierarzt mit die katze so mit gibt, wird schon alles ok sein.
war ja nun kein schlachter (ansehnliches häuschen, schich eingerichtet und viel betrieb da).

ich wohne in hamburg. hatte früher mal nen stamm tierarzt, aber seitdem er bei meiner katze gefuscht hatte bei der kastration bin ich da nicht mehr hin gegangen.
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2006 von Anonym
lach.. sorry für die fehler. sollte mir das geschriebene vielleicht vorher durch lesen, bevor ich es abschicke...
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2006 von Anonym
Hallo Jessi,

ich hoffe, Dir ist für die Zukunft klar, dass das nicht ok ist, wenn Dir ein TA Deine Katze noch schlafend wieder mitgibt. Es ist zwar ganz normal, dass eine Katze noch tranig ist, wenn sie aus der Narkose gerade erst in den letzten Stunden erwacht ist, aber Du solltest sie eigentlich erst dann in die Hand gedrückt kriegen, wenn sie wieder weckbar ist und alle Reflexe da sind. Und das ist in einer Zeitspanne von 75 Minuten zwischen Abliefern und Abholen definitiv nicht der Fall, wenn man eine Kätzin kastriert hat.
0 Punkte
Beantwortet 21, Feb 2006 von Anonym
Hallo
also mit dem preisen! ob jetzt 40 oder 80 euro ist doch eigendlich egal. Ich hab mich auch schon informirt und diese preisspanne 40-80 war da. Ich denke ob man 40 oder 80 bezahlt dürfte egal sein, aber der tierartzt mus trotzdem auch für den günzigen preis seine arbeit richtig machen und sowas darf nicht vorkommen. Aber das man ein tier was noch in der nackose noch ist mit zu geben ist eine sauerei, da schon die nackose nicht grade immer nur gut verläuft.
Da hat wohl dann der tierartzt den beruf verfehlt.
Ich mus sagen das auch ich mir die preise ansehe und dann das günstige nehme wen es die gleiche qualität verspricht.

Ich war auch einmal bei einen anderen Tierartzt zur verträtung, mit einen Hanster der eine wunde hatte. Der tierartzt hate mir gesagt das die behandlung doch teuer ist und ich mir einen neuen hamster besorgen solle. Das war eine frecheit. der hatte mir eine salbe mitgegeben. Es war zwar wirklich teuer die untersuchung und behandlungskosten aber es ging hier um ein lebewesen was man doch nicht so einfach endsorgen kann egal ob groß oder klein. Und da binn ich nie wieder hin. Ich war damals tierisch sauer.
Ich denke auch nicht das grade teuer besser als günstige sind. Viele schlagen auch ünötige kosten rauf die garnicht sein müssen und deshalb sollte man sich schon vorher informiren und eine ev. preisliste geben lassen. Ein guter tierarzt macht das auch.
0 Punkte
Beantwortet 22, Feb 2006 von Anonym
da hast du recht.
zu dem arzt gehen wir auch nicht mehr.
ist echt krass, was sich manche raus nehmen, was jetzt deinen hamster betrifft.
unglaiblich
0 Punkte
Beantwortet 23, Feb 2006 von Anonym
hallo
ja das war so ne sache mit dem Hamster. Leider leben die ja nicht so lange und der ist damals an altersschwäche gestorben. Ich wolte eigendlich nur damit ausdrücken das grade teuer nicht besser als günstige ist. Wie gesagt schlagen viele TA auch ünötige kosten rauf die garnicht sein müssen und deshalb sollte man sich vorher informiren. Ich mus ja sagen das mein jetziger TA über die kosten offen redet und auch die mit mir bespricht. Das heist was alles gemacht werden muß und auch zusätzlich gemacht werden kann. Bei den zusätzlichen sachen erklärt er mir auch genau was und wofür etwas ist.
Und ich finde genau das macht ein guter TA aus und nicht seine Preise!
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2006 von Anonym
Hallo,
ich habe meine kleine heute morgen um 8 zur kastration gebracht und habe sie um 12 (auch noch im tiefschlaf) wieder abholen können. Kurz danach kam sie auch schon zu sich aber seit dem (seit 13:00) ist sie kein bisschen aktiver geworden sondern ist total benommen.. sie versucht zwar die ganze zeit, aufzustehen aber die beine knicken ihr immer wieder weg und deswegen hab ich sie wieder in den transportbehälter gelegt damit sie nicht auf die kacheln fällt bei uns.. jetzt haben wir gleich 20:00 und mittlerweile mach ich mir echt sorgen. ich hab auch grade schon den tierarzt angerufen und die frau am telefon meinte dass ich die bis morgen (???) im korb lassen soll... ist sowas normal??

besorgte grüße..
angela
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2006 von Anonym
sorry aber ich weiß nicht warum hier so eine welle geschlagen wurde!!!

als ich unsere beiden kater kastrieren lassen habe, habe ich mir auch vorher preise von verschiedenen tieräzten eingeholt und den günstigsten gewählt! und bin ich jetzt ne schlechte tierhalterin? NEIN, denn ich kümmere mich um meine tiere und nur weil ich preise vergleiche würde ich mir diesen schuh auf gar keinen fall anziehen! wenn ich eine op an meinem tier durchführen lasse, muss ich dem arzt vertrauen und gehe davon aus, dass er seinen job gut macht, egal ob er 10 oder 50 euro dafür nimmt! und der einzige der das leben des tieres aufs spiel setzt dann, ist der tierazt, wenn er unverantwortlich handelt!

guten abend!
0 Punkte
Beantwortet 11, Apr 2006 von Anonym
Ich hoffe, Piefke, daß Du Dich wieder beruhigt hast ... das Thema war längst durch!

@Angela:

Die Katzen reagieren (wie wir Menschen auch) sehr unterschiedlich - manche Katzen sind schneller fit.

Ich habe leider erst eben gerade Deine Anfrage gelesen und hoffe, daß Deine Kleine sich gut erholt hat ... Ja, zur Sicherheit soll man dann die noch benommenen Tiere im Korb lassen ...

Alles Liebe für Euch, Angela!
0 Punkte
Beantwortet 11, Apr 2006 von Anonym
Hallo Piefke,

schön, dass Du mit Deiner Antwort so gar nicht auf das aktuelle Problem eingehst, das Angela hat :).

Hallo Angela,

nein, das ist sicherlich nicht ganz normal, aber auch kein Grund, um panisch zu werden :). Um was für eine Katze handelt es sich? Rasse oder Rassemix? Zufällig eine Point-/Maskenkatze? Die brauchen nach Narkosen meist länger, bis sie wieder wach sind.

Der Transportkorb ist nach einer Narkose eigentlich immer eine gute Lösung, auch wenn es einem unschön vorkommt, katze einzusperren. Wenn die Tiere noch benommen durch die Gegend torkeln, dann ist die Verletzungsgefahr riesig. Vor allem, wenn sie auf so wahnwitzige Ideen kommen, wie auf den Kletterbaum oder den Schrank zu kraxeln. Davon ab verlieren viele noch schläfrige Katzen auch noch Urin und/oder Kot, und die Reinigung einer Transportbox ist ja nun eigentlich eine Ecke einfacher als die vom Teppich o.Ä..

Heute morgen sollte es eigentlich schon wieder wesentlich besser sein und sie ihre Narkose deutlich ausgeschlafen haben. Noch etwas müde und matschig zu sein, das steht ihr zu. Gerade vorwärts kommen sollte sie inzwischen aber schon.

Wie geht es ihr denn jetzt?
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
6 Antworten 457 Aufrufe
Gefragt 29, Jul 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
15 Antworten 226 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 968 Aufrufe
Gefragt 8, Jun 2010 in Katzen von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 594 Aufrufe
Gefragt 9, Feb 2007 in Katzen von Anonym
0 Punkte
10 Antworten 8,699 Aufrufe
Gefragt 5, Mär 2004 in Katzen von Anonym
...