Huhn ohne Hahn

0 Punkte
1,760 Aufrufe
Gefragt 22, Mär 2004 in Geflügel, Ziergeflügel u. Tauben von Joanan (2,860 Punkte)
Hallo zusammen

Also hab ja schon so einige Tiere,
aber das mit den Hühnern hat noch nicht hingehauen.

Aber irgendwann soll es soweit sein.

Nur jetzt die Frage:

Mit oder ohne Hahn,jeder denn ich bis jetzt gefragt habe sagt was anderes.
Ich denke mit Hahn, ist es wohl die artgerechtere Haltung.
Nur dann die Frage , wohin mit dem Nachwuchs.
Aber da muss man sich ja jetzt noch keine Gedanken machen, hab ja noch nicht ein Huhn.

Also es wäre super nett, wenn ihr mir ein paar Argumente
einmal Pro und einmal Kontra Hahn an den Kopf schmeissen würdet.

Denn ich denke mir mal , so ein Hahn hat doch nicht nur die Funktion
"ihr wisst schon" der ist doch auch bestimmt noch für andere Sachen da, oder?.

Na, wie gesagt auf dem Gebiet der Hühner bin ich ein bissl aufgeschmissen.

Würde mich freuen wenn mir einer was darüber schreiben würde,schon mal vielen vielen Dank

liebe Grüsse
Joana

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 22, Mär 2004 von Gast3 (26,420 Punkte)
Hallo Joanan!
Wenn du Huhn und Henne hast bekommst du a) nicht zwanghaft Junge und b)kann auch ein Befruchtets Ei gegessen werden.In der Regel stört es Hühner auch nicht wenn man die Eier wegnimmt.Ein Huhn mit Hahn legt auch mehr Eier. :D
0 Punkte
Beantwortet 22, Mär 2004 von Anonym
Eigentlich wollt ich ja nicht, aber...:

Hühner können ohne Hahn gehalten werden. Es hat keine Auswirkungen auf das Legeverhalten.
Unsere modernen Hühner sind dermaßen hochgezüchtet, daß ein Schnitt von 150 bis 220 Eiern im Jahr selbstverständlich ist(Fleisch-,Legerassen).
Sogar ein einzeln gehaltenes Huhn( was man nicht tun sollte, aber immer wieder vorkommt), wird nicht gegen seine Natur angehen können.
Wird ein Huhn brütig, heißt, möchte es seine Eier nicht nur legen, sondern auch ausbrüten, wird an diesem Verhalten auch das Nichtvorhandensein eines Hahns nichts ändern.
Sie wird sich in eine Ecke verziehen und brüten.
Will man unbedingt auch ihre Eier, nehme man sie vom Nest und gebe ihr auch keine Möglichkeit, in eine dunkle Stallecke zu flüchten.
Für solche Kandidatinnen bietet der Handel Gipseier. Man kann aber auch gekochte echte Eier nehmen.

Haltung mit Hahn bedeutet, man hat einen "Mann im Haus".
Er sucht den Hühnern die schönsten Leckerchen, warnt und beschützt vor Gefahren, greift in Streitereien, die bei Hühnern an der Tagesordnung sind, ein.
Nebenbei ist er auch noch Beglücker seiner Damen( obwohl, wenn man sieht, wie sich die Hühner danach schütteln, ist es die Frage, ob man von "Glück" reden kann).
Nicht jedes Ei, welches in Beständen MIT Hahn gelegt wird, ist auch automatisch befruchtet.
Und selbst wenn, bildet sich das erste Netzwerk erst nach frühestens drei Tagen.
Man hat also ordentlich Zeit, die Eier einzusammeln und in den Kühlschrank zu legen.
Dann passiert nix.
Wer Küken haben will, muß sich im Klaren darüber sein, daß die Geburtenrate bei 50:50 liegt, also die Hälfte der Küken Hähne werden.
Da bei geringen( also bei uns normalen) Platzverhältnissen die Fläche zu klein für Hähne ist, muß man sich VOR der Brut überlegen, was man ggf. mit Hahnenküken machen will.
Möglichkeiten:
Schlachten oder abgeben.
Wobei Abgeben immer ein schweres Thema ist, da meist bei Hahnenhaltern schon ein Hahn vorhanden ist, bei den Nichthahnenhaltern die Angst vor der Nachbarschaft siegt.

Im Vergleich Huhn/Hahn kann man sagen, Hühner sind das übliche, Spaß macht der Hahn.
Ich kann mir eine Haltung ohne Hahn nicht vorstellen, mein Hahn ist eine Sensation. Sollte ihm mal was passieren, werde ich auf jeden Fall wieder einen Hahn bekommen!!!!Aber der Hahn ist eben nicht zur ortsüblichen Haltung nötig.

Weitere Fragen werden gerne entgegengenommen.

Gruß
Emma
0 Punkte
Beantwortet 22, Mär 2004 von Anonym
Doppelt, bitte löschen.
0 Punkte
Beantwortet 22, Mär 2004 von Joanan (2,860 Punkte)
Hi Emma

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich denke mal drüber nach, ob nun mit oder ohne Männe.

Wenn ich noch mal Fragen habe, werd ich mich noch mal melden.

Dankeschön :)


liebe Grüsse
Joana
0 Punkte
Beantwortet 22, Mär 2004 von Katie (23,980 Punkte)
Hi,
ich möchte auf meinen Obermacho Hahnibal auch nicht verzichten. wie er bestimmt seine 17 Damen in den Unterstand führt wenn es Regen gibt, oder abends festlegt wann schlafen gegangen wird....
Er sorgt einfach für Ordnung!!
Und das herrliche "Guck-guck" was er von sich gibt wenn er leckerchen findet die er dann den Hennen schenkt... das alles lässt mich zu der meinung kommen, "Nie ohne Hahn" das wäre ziemlich unvollständig wenn nicht traurig.
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2004 von Gast3 (26,420 Punkte)
Hallo Babera-Emma!
Ich hab eher an die alten Rassen gedacht,danke für die verbesserung. ;) :D
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2004 von Anonym
Erzähl mir keinem vom Pferd,
sonst schreib ich hier ne Abhandlung über alte Rassen.
Bin ziemlich fit da drin.

Emma
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2004 von Katie (23,980 Punkte)
Häääää, was soll das mit den alten Rassen den darstellen???
Liebe Maus hast du Hühner?? Wenn ja welche???
0 Punkte
Beantwortet 24, Mär 2004 von Sony (12,580 Punkte)
Hallole,

ich bekomme in ein paar Wochen mein ersten Huehner, aber leider
keinen Hahn. Ich denke mal alles wichtige hat Emma ja gesagt...
Ich haette ja auch sooooooooo gerne einen Hahn aber das ist einfach
nicht drin mein directer Nachbar arbeitet bei der Polizei und somit hat
er auch nachschicht ich kann mir so richtig vorstellen was er davon
halten wuerde wenn er morgens um 5 Von der schickt kommt und
um 6uhr mein Hahn ihm mitteilt es ist zeit zum aufstehn. :eek: :lol:

gruss eine sony die euch um eure Haehne beneidet.. :D
0 Punkte
Beantwortet 24, Mär 2004 von Katie (23,980 Punkte)
Der Hahn würde ihn wahrscheinlich schon begrüssen wenn er heimkommt :D
Meiner ist ganz schon früh, oft sogar Nachts.....sagt mein Nachbar, der wohl mehr in Hörweite schläft als wir....
Aber die leute hier findens schön wenn der Hahn kräht :yippeeh:
0 Punkte
Beantwortet 24, Mär 2004 von Sony (12,580 Punkte)
Hallo Katie,

na da hast du aber glueck mit deiner Nachbarschaft. Ich wage mich schon garnicht meine Sittiche vor 8 uhr raus zu lassen.. obwohl unser
Adelaid Rosella (Pager) jeden morgen puenktlichst um 6.30uhr
aus leibeskraefte ein Pipi pipi von sich gibt welches ich durch sein
schutzhaus bis in mein Schlafzimmer hoeren kann. Fuer mich hoert sich
das immer an als wenn er rufen wuerde... fruehling fruehling...
Wenn ich bessere Nachbarn haette dann haette ich wohl noch mehr
voegel + einen Golden Phoenix Hahn und einen Pfau..
Aber entweder ich gewinne im Lotto oder ich muss weiter traeumen. :roll: :)

Gruss Sony :wink:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 1,801 Aufrufe
0 Punkte
18 Antworten 3,134 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 1,176 Aufrufe
Gefragt 30, Aug 2004 in Geflügel, Ziergeflügel u. Tauben von Harald Stühler (120 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 161 Aufrufe
Gefragt 30, Apr 2005 in Fun-Factory von Anonym
0 Punkte
1 Antwort 170 Aufrufe
Gefragt 17, Aug 2004 in Kochstudio von Tanny (4,460 Punkte)
...