Renner sucht ein neues, endg?ltiges zu Hause

0 Punkte
643 Aufrufe
Gefragt 22, Jul 2003 in Andere Sittiche von mausebär (600 Punkte)
Hallöchen,

also ich hab ja vor einigen Wochen einen Welli auf der Strasse gefunden.

Besitzer war nicht aufzutreiben, ich bin nun fest davon überzeugt, dass er ausgesetzt wurde!

Da am Anfang noch nicht klar war, ob er ein Renner ist, hab ich ihn erst mal behalten, aufgepäppelt und beobachtet.

Er ist wirklich ein ganz süsser, aufgeweckt und neugierig.
Freiwillig kommt er nicht auf den Finger, gebissen wird aber auch nicht.

Wollte ihn erst behalten und einen 2 Renner aufnehmen aber mein Herz gehört nunmal den Ratten und die sind von dem Gekreische nicht begeistert.
Obwohl ich micht echt schon sehr an ihn gewöhnt hab und er in meinem Herzen ist. :kiss:

Er braucht unbedingt Artgenossen, denn seid einiger Zeit quasselt er mit allem möglichen wie Hirsestangen, Ästen u.s.w. :(

Ich kann mir das nicht mehr lange anschauen er tut mir so leid.

Hat jemand ein kleines Plätzchen für einen kleinen grauen männlichen Welli, wo zumindest noch ein Renner vorhanden ist? :love:
Sonst will er ja immer hinterher, was natürlich nicht geht.....

Ich hoffe wirklich, dass sich was ergibt

liebe Grüsse,
Diana

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

13 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 22, Jul 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Hallo Diana,
ist er getestet auf Polyoma oder nimmst du nur an, daß er ein Renner ist, weil er nicht fliegen kann?

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 22, Jul 2003 von mausebär (600 Punkte)
Hallo

Also meine TA nimmt es nun stark an. Kann ihn aber jetzt noch testen lassen.
Dachten ja erst an Schreckmauser oder andere Mauserprobleme, weil er auch so abgemagert war.
Doch trotz Aufbauspritzen, Mauserunterstützendes Futter und gute Zunahme hat er in den Wochen nicht 1 Feder mehr bekommen.
Jede, die mal herausschaut (also Schwung- und Schwanzfedern), fällt sofort wieder aus. Ansonsten ist er ganz normal gefiedert.

Wie gesagt, wir wussten ja noch nicht wie es weiter geht und haben deshalb erst mal abgewartet - (war und bin im Moment auch auf jeden Euro angewiesen) testen wär aber nun schon möglich.

Was meint ihr,
liebe Grüsse
0 Punkte
Beantwortet 23, Jul 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Also ich kann dir nur sagen, daß er sich sicherlich leichter vermitteln lässt, wenn er kein Polyoma hat, auch wenn das ein bißchen was kostet. Denn niemand möchte sich gerne das Virus ins Haus holen. Geht mir ja auch so, seit meine beiden Renner gestorben sind.
0 Punkte
Beantwortet 23, Jul 2003 von millersangel (2,080 Punkte)
:wink:

Ich hätte den Kleinen gerne genommen, ob mit oder ohne Polyoma-Virus.
Allerdings ist mein Renner erst vor kurzem gestorben, so dass er momentan keinen Renner-Freund hätte.... aber ich hab noch zwei ganz normale Flieger.
Anfang September, wenn wir aus dem Urlaub kommen, dann würden wir über Karlsruhe fahren...
Wenn Du bis dahin überhaupt niemanden findest, der den Kleinen nimmt und Du ihn nicht behalten kannst/ willst, dann wär ich bereit ihn mitzunehmen. :)
Viel Glück, meld Dich, wie es läuft mit der Suche

Cathleen und ihre Geierchen
:vögelfüttern:
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von mausebär (600 Punkte)
Hallo

und erst mal danke für die Antworten und das Angebot!

Wer würde ihn denn noch nehmen, wenn ich ihn testen lasse und er es dann schwarz auf weiss hat?

Hab ich das richtig verstanden, dass Polyoma für ausgewachsene Vögel nicht gefährlich ist, sondern nur für Jungvögel?

Wer hat denn hier alles Renner und eventuell noch ein kleines Plätzchen?

Ich hab ihn wirklich lieb und wünsche ihm Partner wie gesagt am Besten mit noch nem Rennerle.

Er sitzt als auf seinen Zweigen und flattert und übt wie verrückt. Danach wird kräftig geschimpft :x . Wenn die neuen Kumpels dann wegfliegen - oh der Arme. :nixweiss:

Ist aber besser als alleine.

Also ich rufe hier nach den Rennerbesitzern :(
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Hallo Mausebär,
leider ist es nicht so, daß Polyoma nur für Jungvögel gefährlich ist. Zwar können Renner nur Jungvögel in den ersten 21 Tagen ihres Lebens zu echten Rennern machen, infizieren können sie aber auch adulte Tiere, leider. Das ist das Problem. Die Tiere sind innerlich krank, aber nicht sichtlich.

Wenn du es schwarz auf weiß hast, hat das den Vorteil, daß sich kein Halter von Rennern Sorgen machen muß, deinen Kleinen evtl. unnötig mit dem Virus zu infizieren. Andersherum wird es sehr sehr schwer werden, flugunfähige Vögel zu vermitteln, wenn man befürchtet dass es ein Renner ist, weil niemand "absichtlich" seinen Bestand infizieren will, ist ja klar.

Ich habe selbst bis vor 3 Wochen 2 Renner gehabt und hätte da noch kein Problem gehabt, neue Renner aufzunehmen, habe sogar einen gesucht, aber jetzt, wo ich keinen Renner mehr im Bestand habe, möchte ich auch keinen mehr aufnehmen.
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von mausebär (600 Punkte)
Hallo Manu und millersangel,

erst mal vielen Dank für Deine (Manu) Aufklärung!

Habe ja auch schon ein super nettes Angebot von millersangel.

Nun eine Frage an euch beide, die ja nun schon Erfahrungen mit Rennern habt. Mach ich mir da unnötig Sorgen in meiner Annahme, das am Besten noch ein Renner vorhanden sein sollte weil einer alleine dann immer hinterher möchte?
Ihm wird doch dann immer wieder bewusst, dass er es nicht kann?
Wie gesagt, meiner versucht es immer wieder und flattert wie ein Wilder.
Danach ist er stinkig und motzerich.
Oder übertreib ich da masslos?

Und wie ist es bei einem Pärchen wie millersangel sie hat wenn noch einer dazu kommt?
Wird der dann ganz normal akzeptiert? Oder hast Du Weibchen?
Sonst wird er ja noch trauriger, hat Artgenossen um sich rum, die nichts von ihm wissen wollen und auch noch wegfliegen.
Ist es im Grunde besser immer gerade Zahlen an Wellis zu halten?

Ihr seht schon, Fragen über Fragen! Aber daran sieht man, dass ich ihn nicht einfach loswerden möchte.......


Liebe Grüsse auch von meinen Ratzeln und dem schimpfenden Welli
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von millersangel (2,080 Punkte)
Hallöchen Mausebär,

meine zwei Geier haben sich schon um den Charlie gekümmert. Am Anfang als er noch"neu" war, war er hochinteressant. Auf einmal haben sie sich viel auf dem Boden bei dem für Charlie gebauten Kletterspielplatz aufgehalten. Klar sind sie auch an ihre üblichen Plätze geflogen. Nur der Charlie war zu dem Zeitpunkt wohl schon krank und hat sich nicht so dran geschert, was mit den beiden ist.
Sie haben nie gemeinsam geschnäbelt, sich gekrault oder gefüttert. Dazu war auch die Kennenlernzeit zu kurz... :( (Die zwei Geierchen sind übrigends gesund, haben sich nicht angesteckt :) )
Also wie gesagt, wenn Du jemanden findest, der einen Renner hat, dann gib ihn lieber dahin. Wenn sich bis September allerdings niemand findet und Du ihn immer noch abgeben willst (...), dann spring ich ein.
Versuchs doch über dieses Vermittlungsforum, vielleicht findet sich jemand.

Cathleen und ihre Geierchen :vögelfüttern:

P.S.: Also wenn der Charlie ein "Polyoma-Renner" war, dann sind meine anderen Geierchen doch so oder so angesteckt, oder? Und da ich das weiß, kann ich mir im Fall der Fälle (hoffentlich dauerts noch ein paar Jahre :daumendrueck: ) einen erwachsenen Vogel dazuholen, der die Krankheit nicht ausbildet. Die Tierheime haben immer arme ungewollte süße Wellis...
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von millersangel (2,080 Punkte)
Hallöchen, :wink:

habe gerade einen interessanten artikel gelesen

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.sittich-info.de/?/medizin/berichte/k1.html">http://www.sittich-info.de/?/medizin/berichte/k1.html</a><!-- m -->

(hoffe man kommt so auf diese Seite...???)

Wenn nicht, eine Wellihalterin schreibt hier über die Anwendung von Vitamin K1 bei einem Renner und dem entsprechenden Erfolg. Hat noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht???

Wäre ja vielleicht auch eine Hilfe für den Renner von Mausebär? Wenn er dadurch wieder fliegen lernt?


Cathleen
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Sandybirdy (3,620 Punkte)
Hallo!

Ich habe ja das Thema Federn abgebrochen angefangen. Und wenn sich heraus stellt, daß meine vögel Polyoma haben, würde ich das Vögelchen gerne aufnehmen. Da mein einer schon nicht mehr fliegen kann, wäre das ideal. Aber ich muß erst mal zum TA und alle untersuchen lassen, denn es ist ja noch nicht sicher, ob sie das haben.
0 Punkte
Beantwortet 25, Jul 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Hallo Ihr Lieben,
also K1 hilft schon. Ist aber - soweit ich weiß - in Deutschland nicht ohne Weiteres erhältlich, noch dazu hilft es nur ca. 90% aller Vögel. Ich habe auch einen behandelten Vogel gekauft, die Federn sind ihm trotzdem wieder ausgefallen, nachdem er bei mir kein K1 mehr bekommen hat.

Und zur Vergesellschaftung von Rennern ... es ist sehr sehr schwierig mit ihnen, denn die Rennerweibchen akzeptieren selten die behinderten Männchen, die sind ihnen für die Nachzucht untauglich, sie begreifen ja nicht, daß sie selbst auch "untauglich" sind. Am Betsen versucht man eine Vergesellschaftung mit einem anderen männlichen Renner, bzw. flugunfähigen Vogel. Da hat man noch die besten Chancen!
0 Punkte
Beantwortet 28, Jul 2003 von Snuss (800 Punkte)
Durch Zufall bin ich gerade auf diese Seite gekommen und habe von diesem Welli gelesen. Ich habe seit einiger Zeit eine Rennerdame, die aber sehr gut damit lebt und auch nicht versucht, ihren Artgenossen hinterherzufliegen. Da ich am vergangenen Montag einen Welli verloren habe könnte ich wieder einen aufnehmen. Einziges Problem wäre die Strecke, denn abholen könnte ich ihn nicht. Ich komme aus der Nähe von Düsseldorf.

Liebe Grüße
0 Punkte
Beantwortet 2, Aug 2003 von millersangel (2,080 Punkte)
Hallöchen Mausebär,

wie gehts mit der Vermittlung? Ich müsste bitte bis zum 20. August bescheid wissen, ob ich den Kleinen nehmen soll oder Du jemanden gefunden hast. Das muss ja alles vor meinem Urlaub klar sein, ob und wie und wo und wann ich ihn auf der Rückreise abholen kann.
Meld Dich einfach mal, :vögelfüttern:
:wink: und liebe Grüsse

Cathleen und ihre Geierchen
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
27 Antworten 649 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 237 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 763 Aufrufe
0 Punkte
7 Antworten 155 Aufrufe
Gefragt 16, Aug 2004 in Andere Sittiche von Asterix (50,140 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 190 Aufrufe
...