Welches Wasser?

0 Punkte
756 Aufrufe
Gefragt 23, Mär 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
Hallo Mitschreiber.

Hab da interessehalber mal eine Frage an euch. Woher kommt das Wasser für eure Nager? Nehmt ihr einfaches Leitungswasser oder stilles Mineralwasser oder sogar diese Nagertränke die man zu kaufen bekommt?
Ich selbst nehme derzeit Leitungswasser habe aber gelesen dass stilles Mineralwasser besser wäre.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2006 von Anonym
Hallo!

Ich kann ja nur von dem Vogeltrunk sprechen, aber den sollte man nicht nehmen, weil sich nach einem Tag in der geöffneten Flasche schon sehr viele Bakterien gebildet haben.

Das ist für Nager bestimmt auch nicht so toll.
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2006 von Anonym
Hallo!

Für Nager gilt das gleiche wie für die Vögel. Leitungswasser ist eigentlich das Beste, das du ihnen geben kannst. :)
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2006 von Anonym
Also ich halt von dem Nagerwasser rein gar nichts! Das ist pure Abzocke 8o
Ob man stilles Mineralwasser oder Leitungswasser nimmt, ist im allgemeinem egal. Man sollte nur bei dem kleinen Organismus einer Maus auf die Kalzium-Aufnahme achten. Da sich wohl bei zu viel Kalzium Harnsteine oder Organverkalkungen bilden. Darum bitte auch keine
Kalk(Nage)steine geben. Wenn man nun sehr hartes Wasser hat, kann man sich ja erkundigen wieviel mg/l enthalten sind. Und dann mal schaun, ob es stilles Mineralwasser gibt, welches weniger hat. Aber für Menschen ist das Kalzium nun mal sehr gut, und deswegen gibt es oftmal Min.wasser welches noch extra Kalzium drin hat.

Die zulässige Höchstgrenze von Kalzium bei Leitungswasser beträgt 400 mg/l. Und auch sonst ist ja das Leitungswasser das Lebensmittel in Detschland, welches am meisten kontrolliert wird. Unsere 2 Farbies trinken am Tag zusammen max. 10 ml, d.h. daß sie max. 0,4 mg Kalzium zu zweit aufnehmen. Und das ist daher auch keine Menge auf die man achten muß.
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2006 von Anonym
Danke schön. Ich geb ja auch nur Leitungswasser, mich hats nur mal interessiert, was hier so macht. Was diese Trankgeschichten aus dem Handel angeht denke ich auch das das nur reine Abzocke ist.
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2006 von Anonym
Hallo.
Ich nutze auch nur Leitungswasser. Ich habe aber auch schon von vielen gehört, dass sie stilles Mineralwasser nehmen, da ihr Leitungswasser keine gute Qualität hat.
Bei einigen war z.B Chlor drin (hat man gerochen). Ich denke wenn man es selber nicht trinken würde, weil es wiederlich/schlecht ist würde ich es auch meinen Tieren nicht geben.
lg Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2006 von Anonym
Naja denke mal wirklich man muss das mit dem Leitungswasser nach Qualität abhängig machen. Denn hab auch Leitungswasser gesehen das war braun. Und das würde ich nie geben
0 Punkte
Beantwortet 24, Mär 2006 von Anonym
Na das setze ich doch mal voraus, daß Leitungswasser welches übel riecht oder schmeckt, braun weiß oder (von mir aus auch) grün oder gelb ist ... daß man solches Wasser niiiiiiiieeee aber auch niemals geben sollte. Ich hoffe ja auch schwer, daß das hier niemand tut.
0 Punkte
Beantwortet 28, Mär 2006 von Eunike (8,240 Punkte)
Wenn Leitungswasser braun ist, deutet das eher auf Eisen hin und sind die Rohre nicht in Ordnung.

Trinkwasser gehört zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln überhaupt. Da damit auch Säuglingsnahrung hergestellt wird, sind die Anforderungen an die Qualität sehr hoch sind.

Liebe Grüße
0 Punkte
Beantwortet 29, Mär 2006 von Anonym
Aus unseren Notduschen kommt auch immer braunes Wasser raus.

Das machen die bestimmt als Abschreckung, damit sich niemand anzündet. :)

Aber jetzt mal wieder zum Thema: wenn das Wasser für uns Menschen ungeniessbar erscheint wird es das auch für die Tiere sein. Solange ich das aber trinken würde, es also nicht nach Chlor riecht und auch keine komische Farbe hat, würde ich das Leitungswasser jedem anderen vorziehen.
0 Punkte
Beantwortet 12, Mai 2006 von Anonym
Hallo,

ich gebe meinen Mäusen auch nur Leitungswasser.

Wasser, was so getestet wird, das es für Menschen unbedenklich ist, kann auch für Mäuse nicht schlecht sein. 8)
0 Punkte
Beantwortet 23, Jun 2006 von Anonym
Leitungswasser ist das bestkontrollierteste Lebensmittel Deutschlands.
Leitungswasser wird besser und strenger auf Unbedenklichkeit kontrolliert als Mineralwasser! (Sollte einem schon zu denken geben, so als Mineralwassertrinker, zumindest in nicht vor Kalk strotzenden Gebieten ;) )
Wenn Leitungswasser verfärbt ist, so liegt das wie schon beschrieben an den Rohren innerhalb des Hauses. Solches Wasser kann auch für den Menschen schädlich sein! Wer in Altbauten wohnt, sollte ggf. seine Rohre und sein Wasser testen lassen.
Ansonsten gilt: Leitungswasser ist das Beste, was das Tier bekommen kann.
Ausnahme: stark gechlortes Wasser. Gechlort wird aber eigentlich auch nur in Notfällen, wie Wasserbelastung etc.
0 Punkte
Beantwortet 2, Jul 2006 von Anonym
ich gebe meinen nagern und ninis klares leitungwasser
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
8 Antworten 596 Aufrufe
Gefragt 29, Aug 2004 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 641 Aufrufe
Gefragt 30, Jun 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
0 Punkte
10 Antworten 316 Aufrufe
Gefragt 29, Mai 2003 in Katzen von Meike (43,440 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 348 Aufrufe
Gefragt 3, Apr 2010 in Hunde von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 75 Aufrufe
Gefragt 22, Aug 2007 in Die Fotobox von SittichLady (21,900 Punkte)
...