Vertrauen gewinnen?

0 Punkte
226 Aufrufe
Gefragt 6, Nov 2003 in Andere Sittiche von Vio (240 Punkte)
Hallo ihr lieben,

Nun habe ich seit Montag einen Welli, und diesmal möchte ich es schaffen ihn zu zähmen. Der kleine ist 6Wochen alt.
In den letzten Tage wenn ich meine Hand in den Käfig gehalten habe ist er gleich draufgesprungen und ich hatte den Eindruck das er keine Angst hat. Ihr müsst wissen er ist mit der Hand aufgezogen worden weil seine Mami gestorben ist.

Wie viel Stunden pro Tag darf ich mit ihm verbringen das er Zahm wird?
Die letzten Tage bin ich den ganzen Tag vor dem Käfig gesessen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und einige Tipps geben wie ich vorgehen kann.

Jetzt habe ich gehört das ich ihn nicht in den Käfig zähmen darf sondern draußen vor dem Käfig, stimmt das ?

Grüßle Vio :wink:

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2003 von Vio (240 Punkte)
Hoi!

Ich erzähle mal wie ich mit meiner Zähmung vorgehe.
Den ersten Tag habe ich eigentlich garnichts gemacht , ich bin bloß in seinen Raum gesessen und habe ihn aus der ferne beobachtet,
am nächsten Tag bin ich ganz langsam zu Käfig und habe mich neben ihn gesetzt und habe fast den ganzen Tag nur mit ihm geredet. Später also Abends habe ich den Käfig vorsichtig aufgemacht und ihn ein wenig Hirse reingehalten, er hat sofort angefangen sie zu fressen, natürlich habe ich auch wieder viel mit ihm geredet, das habe ich öffters am Tag gemacht.

Am folgenden Tag habe ich meine Hand ein wenig Hirse reingehlaten (ich habe die Handfläche nur reingehalten und sie nicht bewegt), er hat die Hand erstmal nur beobachtet und nichts gemacht doch dan nach einer weile sprang er dan auf die Hand und aß die Hirse komplett auf danach hielt er noch ein nieckerchen auf der Hand.
Ich habe an diesen Tag öffters die Hand reingehalten und er sprang jedes mal drauf, der nächste Tag sah genau gleich aus.

Ich vehalte mich natürlich leise und bewege mich nur langsam in seinen Raum.

Soll ich ihn schon liegen lassen? Er ist doch erst 4 Tage bei uns.
Ich habe halt Angst das er nicht mehr in seinen Käfig zurück geht.

Soll ich weiter so vorgehen oder wird er so nicht Zahm??

Wie viele Stunden am Tag soll ich mit ihm verbringen und üben?

Liebe Grüße Vio
0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
hi Vio!

Ich hab dir ja schon im andern Forum erzählt, wie ich das machen würde ;) Bin da nur Patti. Jeder hat übrigens seine eigene Methode zu "zähmen".

Mich wundert eigentlich dass er nicht kommt, denn so wie ich das verstanden habe, ist das ja schon dein vierter, und normal traut sich immer irgendeiner den Anfang zu machen, in der Gruppe ist man eben stärker und da trauen sich meine fünf auch mehr als zB alleine.
0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2003 von Vio (240 Punkte)
Hi Patti,

so schnell ließt man sich wieder. :)
Weißte ich möchte mir die Meinungen von anderer anhören dahalb poste ich nocheinmal hier.

Je stimmt genau ich habe 4 Vögelchen, den 4 halte ich noch getrennt von den Rest damit ich ihn bißchen zähmen kann.

Ich lass ihn jetzt morgen mal fliegen, mal sehen wie es klappt.
0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Hallo Vio!

Klar, kannst ja abwarten, was die Leute hier noch so sagen! Also ich muss dazu sagen, dass ich Earlchen erst gezähmt habe, als schon alle vier bzw fünf zusammen saßen.

Heute kam ich nach Hause und er saß auf dem Rand vom Voliereneingang. Ich hab mit ihm geredet und das Licht angemacht und hielt ihm erstmal ne Kolbenhirse hin. Davon hat er auch genüßlich gefuttert. Irgendwann hab ich das wieder wegglegt und bin langsam mit meiner Fingerspitze an sein Schnäbelchen und hab ihn angetippt (er kennt das schon) er knabbert dann immer dran und stupst zurück(macht er auch bei seinem Glöckchen), dabei konnt ich ihn auch ein bißchen kraulen am Bauch, aber am liebsten spielt er mit meinem Finger.

Ich hielt ihm dann wieder die Hirse hin und siehe da, nacheinander kamen Neo und Blue angeflogen und saßen auch im Eingang und futterten.
Das Problem ist, dass sich dann earl und Blue in die Federn kriegen und hacken und deswegen hab ichs dann wieder weggenommen.

Du siehst also, wenn man es richtig angeht, dann klappt das!
0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Guck mal, hier ein Foto von vieren beim fressen. Nici kam wie immer net ausser Voliere raus (zumindest zu dem Zeitpunkt)

[ img ]
0 Punkte
Beantwortet 6, Nov 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Vio!

Du bist neu hier, oder? Dann: herzlich willkommen bei uns!

Du machst das schon ganz richtig: nichts erzwingen, langsame Bewegungen, leise mit ihm reden.
Was Du jetzt noch brauchst: viel Geduld!

Dein Welli ist ja erst ganz kurz bei Dir und für ihn ist alles neu: Käfig, Umgebung, Futter, Du....
Er muß sich erst an alles gewöhnen. Freiflug würde ich ihm nach spätestens 2 Wochen gönnen, achte drauf, daß das Zimmer welli-sicher ist. Also Gardinen vor den Fenstern, Rollos runter, keine giftigen Pflanzen in der Nähe, keine Gefäße, in die er hineinfallen könnte usw. Aber das weißt Du sicher schon.

Wenn Du keine Futterquellen außerhalb des Käfigs anbietest, geht er spätestens wieder hinein, wenn er Hunger hat.

Bekommt er denn auch einen Partner? Wellis sind nämlich Schwarmtiere und mit Partner fühlen sie sich erst richtig wohl! Du wirst staunen, was sie zu zweit oder dritt oder viert... :D so alles anstellen!
0 Punkte
Beantwortet 7, Nov 2003 von Anonym
Hallo Vio,

willkommen im HTC? :wink:

Du hast bis jetzt 3 Wellis, richtig? Sind die denn zahm? Wenn ja, dann dürfte es sogar mit der Zähmung des neuen im Schwarm kein Problem sein.
Wenn die drei aber nicht zahm sind, dann ist es meiner Meinung nach OK, wenn Du es erst mal in Einzelhaltung versuchst eine Zeit lang.
Deine Vorgehensweise halte ich für ganz in Ordnung; sich und dem Welli Zeit lassen ist ganz wichtig.

Übrigens fingen unsere Vögel erst an zahm zu werden, als der Schwarm die Anzahl vier überstieg. Seit ein paar Tagen fressen sie mir die Haare vom Kopf. Sobald ich die Voliere betrete, stürzen sich die ersten vier auf mich und suchen mich nach Futter ab. Dabei gebe ich immer die gleich Menge!! :nixweiss:

Halt uns bitte auf dem laufenden, wie die Zähmversuche fruchten! :daumendrueck:
0 Punkte
Beantwortet 7, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
@ Gabi

Vio hat schon drei Vögel, möchte den neuen aber erst ein bißchen zähmen bevor er dazu kommt.

@ Stefan

stimmt, seit ich vier bzw fünf hatte, krieg ich das auch besser hin als mit zweien. Aber gut Earlchen ist eh so en fauler Charakter, der ist auch cooler als die andern, deswegen bekam ich den als ersten zahm, auch im "Schwarm" (ist ja nur en Mini-Schwarm)

Und dich stürzen sich richtig auf deinen Kopf? Das würd ich zu gern sehen :D
0 Punkte
Beantwortet 7, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Vio,

herzlich willkommen bei uns! :wink:

Ich finde Deine Vorgehensweise ganz o.k. Es ist natürlich gut, soviel Zeit wie möglich mit dem Neuling zu verbringen.

Den Vogel würde ich noch ca. 1 Woche im Käfig lassen. Wenn Du ihn nach so wenigen Tagen rauslässt, kommt er nicht so schnell in den Käfig freiwillig zurück.

Aber auch, wenn Du ihn in 1 Woche rauslässt, kann es sein, dass es viele Stunden dauert, bis er in den Käfig zurückkehrt.

Aber nach insgesamt ca. 2 Wochen hat der Welli seine Umgebung aus dem Käfig heraus schon genau betrachtet. Wenn er zum ersten Freiflug freiwillig den Käfig verlässt, dann wird er, wenn er Hunger hat, auch wieder dorthin zurückfinden.

Meine ersten Jungwellis sind aber NICHT unter meiner Aufsicht in den Käfig zurückgekehrt! Meine ersten Vögel kehrten in den Käfig zum Fressen erst nach vielen Stunden zurück, als ich den Raum mehrere Stunden lang verlassen hatte.

Als ich dann zurückkam, sah ich die zwei ersten Wellis im Käfig fressen. (In den ersten Tagen wären sie aber nicht so schnell zurückgeflogen, solange ich im Raum anwesend war.)

Später, wenn Dein Neuling dann mit Deinen anderen Wellis zusammensitzt, wird das Rückkehren in den Käfig ja kein Problem mehr sein. Dann fliegt der Neuling ja den anderen hinterher, und alle kehren meistens freiwillig zurück.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 7, Nov 2003 von Vio (240 Punkte)
Hallo ihr lieben,

@Stefan: ich habe zwei Nymphies davon ist einer zahm, und dan habe ich noch einen Welli bzw. jetzt zwei. :)
Den ersten Welli habe ich auch erst seit zwei Wochen.

Ich werde jetzt mal mit meiner Vorgehensweise weiter machen, nächste Woche bekommt dann der kleine Kerl freiflug.

Wenn ich meine Hand in den Käfig tue habe ich das gefühl er möchte mit ihr spielen, er springt drauf und wieder run und knabbert vorsichtig an den Fingern herum.

Ich berichte euch weiter!

Grüßle Vio
0 Punkte
Beantwortet 10, Nov 2003 von Anonym
Hallo vio,

na, das ist doch schon ein großer Schritt!! :daumenhoch:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 145 Aufrufe
Gefragt 11, Jan 2004 in Andere Sittiche von Redeheart (260 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 77 Aufrufe
Gefragt 15, Mai 2004 in Andere Sittiche von sittichfreak2005 (9,840 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 806 Aufrufe
Gefragt 19, Aug 2003 in Andere Sittiche von Nettie (840 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 39 Aufrufe
0 Punkte
6 Antworten 551 Aufrufe
...