mathematik...

0 Punkte
150 Aufrufe
Gefragt 26, Okt 2003 in Forum-Café von Silence (13,540 Punkte)
also, eine aufgabe beschäftigt im moment meinen freundeskreis... und weil ich sie natürlich lösen will und damit angeben, frage ich jetzt mal euch um rat... vielleicht ist ja ein mathelehrer unter euch, oder jemand der grad die 10te klasse besucht :roll:

die aufgabe:

wie groß ist die wahrscheinlichkeit, dass 25 leute, die in dem selben raum sind, am selben tag geburtstag haben?

bitte einen mathematisch richtigen lösungsweg, falls jemand den weiß

danke! :D

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Sabine (17,180 Punkte)
Ich kann dir nicht komplett helfen, aber ich machs mal intuitiv *g*
Obwohl das schon eher in die 12. und 13. Klasse gehört...

Also:
Das Jahr hat (vereinfacht) 365 Tage.
Auf der Erde leben (vereinfacht) 6 Milliarden Menschen. Davon nimmst du dir 25. Hast also 25 Sechsmilliardstel *g*

Jeder dieser Menschen könnte an einem der 365 Tage Geburtstag haben, demnach müßte man jetzt 25/6000000000 hoch 365 nehmen.

Hab grad keinen Taschenrechner parat. Rechne es mal aus. Es wird jedenfalls was Winziges rauskommen.
Wenn ich damit falsch liege, und sich noch ein Mathelehrer findet - Enschuldigung. Ich hätts halt so gemacht ;-)

Liebe Grüße
Sabine
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Svala (6,900 Punkte)
Wahrscheinlichkeitsrechnung

kommt erst im 3. Semester/erstes Halbjahr 13. Klasse und meine Tochter ist erst 1.Semester/erstes Halbjahr 12. Klasse...

und bei mir ist das alles schon soooo lange her (obwohl das der einzige Mathekurs war, wo ich mal ne 3 hatte und keine 4- )

Kann also leider nicht antworten....
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Anonym
Ich hatte sogar im Abi-Zeugnis ne glatte 5!!! :oops:
Dafür hatte ich in der Berufsschule die beste Fachrechnung-Prüfung des gesamten Jahrganges!!!! :nixweiss: Kaufmännisches Rechnen ergibt wenigstens Sinn im Gegensatz zu dem Mist, den wir auf dem Gymnasium gelernt haben (oder auch nicht :D )!

Totzdem bin ich da echt überfragt.
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von nordperle (13,120 Punkte)
Oh Stefan welch Gemeinsamkeit, ich ahbe allerdings mich mit meiner Mathe 5 noch dúrch mein BWL Studium quälen müssen (BWL = Mathe) :D :D :D :D
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Anonym
DAs war bei mir der Grund, warum ich dann doch kein BWL studiert habe! :D
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Aaaaalso, ich hatte im Leistungskurs bis in die 13. Klasse 15 Punkte, mal sehen, aber Wahrscheinlichkeitsrechnung war nie so mein Fall.

Die Wahrscheinlichkeit, daß einer an einem bestimmten Tag Geburtstag hat, ist ja 1/365stel. Also ich die Wahrscheinlichkeit, daß zwei Leute am gleichen Tag Geburtstag haben, dann 1/2*365stel, oder? Denn bei zwei Leuten 2/365stel anzunehmen würde ja heißen, daß sich die Wahrscheinlichkeit erhöt, aber das tut sie nicht. Ich würde sagen, die Wahrscheinlichkeit, daß 25 Leute am gleichen Tag Geburtstag haben, ist 1/25*365, denn mit jeder Person, die dazukommt, wird es ja unwahrscheinlicher, daß alle am gleichen Tag Geburtstag haben.
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Wie gut, daß ich trotz Mathe im Abi nie Wahrscheinlichkeitsrechnung in der OStu hatte. So kann ich gepflegt ohne schlechtes Gewissen sagen: Keine Ahnung. :D

Dafür kann ich sämtliche Aortenabgänge runterbeten...

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 29, Okt 2003 von Silence (13,540 Punkte)
die antwort hab ich jetzt:
1/365 * 1/365 * 1/365 .....
und das alles 25 mal :) die zahl die rauskommt kann aber mein taschenrechner nicht anzeigen :eek:
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Duplicate Kotori (4,760 Punkte)
Ach Mist, da bin ich wohl zu spät....

Ich hatte Wahrscheinlichkeitsrechnung letztes Jahr (also in der 12) im Bio-Leistungskurs, weil wir da u.a. klassische Genetik durchgenommen haben.

Übrigens bin ich seit letztem dem Jahr in mathe richtig gut geworden. Das liegt wohl am Lehrer, denn ich muss alles verstehen können - auswendig lernen liegt mir absolut nicht- und der Lehrer, den ich jetzt habe, der sendet genau in meinem Bereich :D
Andere kommen mit seiner Art nicht zurecht und daher bin ich zumindest im schriftlichen einer der besten. Das hätte ich mir vorher nie träumen lassen! Die Jahre davor stand ich auch immer 4, einmal sogar 5....

Nun, bis denne


Kotori
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Sabine (17,180 Punkte)
Ja, ich dachte es mir fast: Wieder durchgefallen...

Abitur läßt grüßen... *lol*
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 203 Aufrufe
Gefragt 12, Dez 2003 in Fun-Factory von Anonym
...