kleine zickige stute :D

0 Punkte
350 Aufrufe
Gefragt 26, Okt 2003 in Pferde von Nickita (3,240 Punkte)
hallo!

hab seit letzten sonntag eine kleine(1,62) stute zur verfügung gestellt bei uns im stall, weil die besitzerin in ein /zwei wochen ein baby bekommt. ich darf die kleine 5 jährige also reiten(hoffentlich auch noch nächstes jahr, weil eigentlich soll sie verkauft werden).

sie ist ect nett zu reiten und springt supergut. unser springlehrer meinte nur kurz: "KAUFEN!" :D nene so einfach ist das nicht. kaufen kostet schließlich...

naja dressur haben wir noch so unsere probleme: sie geht schnell in die luft weil sie nur kurze beine gewohnt ist.
erst muss ich sie stundenlang galoppieren damit sie überhaupt zur ruhe kommt und sich konzentriert und dann sagt sie plötzlich"kein bock mehr" und tut nicht mehr was man will... dann meint sie plötzlich nciht mehr antra´ben zu müssen und zickt rum. reite ohne sporen und hab keine chance wenn sie sich so widersetzt. wisst ihr da was?

das schlimmste ist aber das diese kleine braune stute mit dem hübschen köpfchen eine richtige oberziege ist!!!

beim putzen hampelt síe und tritt wenn man bauch putzt oder hinten hufekratzen will :roll:

und ind er box zickt sie so rum und zwickt (bisher nur) in die jacke! wusste garnicht dass ein pferd die ohren soooooooo weit zurücklegen kann ;)

naja das ist jedenfalls echt nicht nett wenn sie im umgang so rumzickt.

wisst ihr was ich da tun kann? im grunde ist sie lieb aber auch total unberechenbar(auf den hänger wollte sie auch nicht :x -habens dann mit ach und krach geschafft!)!


naja wäre euch dankbar für rat!!

also lg, nicki

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von nordperle (13,120 Punkte)
Vertrauen ist das Zauberwort. Du mußt ihr vertrauen gewinnen, und Respekt soll sie haben, das ist nicht in 5 min gemacht das dauert beschäftige dich viel mit ihr und gehe auch mal nur spazieren, damit sie nicht immer arbeiten muss, putze/massiere sie täglich und opfere ein bißchen Zeit und kümmere dich um sie mache Dehnübungen etc...

Dann reden wir noch mal drüber...viel rausstellen....
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von Anke! (16,060 Punkte)
Hi!

Ich würde auch sagen, mit viel Geduld arbeiten! Solche Pferde können schnell verdorben werden, wenn man nicht die Geduld für sie aufbringt, die sie brauchen. Nicht jedes Pferd ist gleich "Feuer und Flamme" für den Menschen.
Mit solchen Pferden muß man langsam arbeiten, gerade,wenn sie noch so jung sind. Man muß ihnen begreiflich machen, was man von ihnen will. Und man darf nur kleine Schritte machen!!!

Um Diese Schritte zu machen und laaaangsam einem erreichbaren Ziel nahe zu kommen ist Vertrauen natürlich das A und O!
Sonst enden solche Pferde beim Schlachter! Eine Freundin von mir hat gerad ein Pferd gekauft, daß schon etliche Vorbesitzer hatte(mit 7!!) und nun zum Schlachter sollte, weil man zu ungeduldig mit ihm war und es bestraft hat für Dinge, die es nicht begriffen hat. Kein Wunder, daß es also irgendwann gar nicht mehr so reagierte, wie es sollte!!
Meine Freundin ist zum Glück nicht nur eine wirklich supergute Reiterin, sondern hat auch die Ruhe und die Geduld langsam mit dem Tier zu arbeitem um so allmählich einem Ziel nahe zu kommen.

Liebe Grüße, Anke
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von Nickita (3,240 Punkte)
hey. danke für die tips

natürlich hab ich vor mich viel mit ihr zu bechäftigen und geduld zu haben!sie ist ja erst eine woche da!

und ich glaube kaum dass jemand so ein pferd zum schlachter geben würde nur weils im umgang so schlimm ist!die hat ein enormes springvermögen und ich hoffe, dass die maus noch nächstes jahr bei mir ist! würd sie verdammt gern auf turnieren vorstellen, damit sie erfahrung bekommt. *froi*

wie gesagt war sie gestern total furchtbar: abgelenkt, zickig und sie ist eben total respektlos :)

aber ich glaube gestern hat sie schon was kapiert! wir hatten e´ben auseinandersetzungen! aber dafür wusste sie nachher wer zu bestimmen hat(man darf schließlich in der erziehung nicht alles durchgehen lassen-sondern auf relativ sanfte methode erziehen nach m. M.).

heute hat sie sich super benommen!!! beim reiten total gut und sogar im umgang viel lieber!echt erstaunlich dieses pferd(jedentag anders ;))

nur in der box hat sie wieder ordentlich gegiftet, obwohl ich ihr schließlich nichts tu!
sie giftet einfach jeden an. hab noch nie ein so unfreundliches pferd gesehen!

aber ich bin sicher das ändert sich noch wenn sie sich erstmal eingelebt hat und so...

cu
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von Anke! (16,060 Punkte)
Hihi, komm mal zu uns in Stall, da gibt es einige, die der Meinung sind, jeder Mensch muß von der Box aus angegiftet werden. Die tun zwar nix, aber es sieht echt fies aus!!

Ich wollte mit dem Schlachter nicht sagen, daß Deine Kleine da landet/landen könnte, sondern nur ganz allgemein, was böses passieren kann, wenn Pferde ungeduldig behandelt werden. Ich denke aber auch, daß Du mit den Pferden geduldig und respektvoll umgehst-oder :D

liebe Grüße!!
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von nordperle (13,120 Punkte)
Sante war früher auch oft abgelenkt, heute weiß er das wenn wir arbeiten er nicht glotzen soll. Beim Ausreiten lasse ich ihn dafür immer so lange "glotzen" wie er will, er steht dann mit gespitzten Ohren uns schaut sich die Spaziergänger an. Er war völlig vergurgt und verzogen. Er hatte 5 Reiter und das mit 4 1/2 Jahren.... und immer nur "kleine" Mädchen die nicht wirklich reiten konnten. Der Satz: "Der spinnt heute" und "ich stell ihn wieder weg" war einen Regelmäßigkeit!!!!

Ich habe lange gebraucht, bis er mich als "Kumpel" akzeptiert hat! Heute ist er so dankbar das ich ihn täglich mit einem Nadelstriegel massiere(putze) das er mich zum Dank auch schuppert! Man kann einen ganz einfachen Test machen, läuft Dein Pferd in der Bahn immer hinter Dir her, ohne Leckerli und trabt es auch an, wenn Du läuft, dann bist du sein Kumpel....

Es sind Kleinigkeiten auf die ich Wert legen, z.B. ich habe Santi so trainiert, das er wenn ich ihn rufe (auf der Wiese) immer gleich kommt, dann bekommt er auch ein Leckerli. Es ist die Konsequenz die sich auszahlt!
Als ich noch junger war hatte ich nie die Gedult, heute habe ich es begriffen, das es nur mit einer konsequenten Art funkt.

Santi ist nicht mehr so hektisch, er scheut kaum noch und läßt inzwischen mich 1a aufsteigen, das ging vorher gar nicht...

Jeder muss seine eigene Art finden sich durch einen Mischung aus Zuneigung, Konsequenz und Dominanz das Vertrauen Pferde zu erarbeiten nicht zu erzwingen!
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von Nickita (3,240 Punkte)
hey
kannte bisher zwar pferde die andere tierisch angiften, aber eines das menschen so angiftet hab ich noch nie erlebt :)
klar anke ("geduldig und respektvoll ") :D

wie alt bist du eigentlich nordperle ;)?
bei meinem zausel amch ich das genauso. im gelände darf er glotzen wie er will(ein kleier schisser isser ;)) aber im 4eck und auf turnier is er immer super konzentriert. total geil!!

dies mit dem hinterher laufen ist ja die methode des montyroberts(wo wir wieder beim thema wären nicht anke? *lach*)
das mach ich auch gern. machen auch die ponys die ich betreu, aber zausel, der alte hase(fast 14) meint irgendwie er hart das nicht nötig :lol: er ist zwar ein super kumpel und ich glaub er hat mich wirklich gern *stolz* aber das hat er noch nie gemacht... echt lustig.

auf der wiese kommt er aber auch meistens angelatscht. hat schon ein richtiges plüschfell an hals und bauch und kopf*kuschel* und eigentlcih ist er eh eher mein "bärle", "bärchen" und "hasebär" :D

(ich komm schon wieder ins schwärmen aber das kennt ihr ja sicher selbst)

werd mich mit der stute weiter beschäftigen und denk das wird... *froi* "kleine zicke" mistral(ihr name) ---> mistziege

*lol* find den namen total blöd für sie. idden?

gut ancht
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von nordperle (13,120 Punkte)
:lol: ich bin fast 26 .... kanns selbst gar nicht glauben.....bin ich nicht gerade erst 18 geworden???????? :? na ja..so ist es eben....
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Hallo Nicki,
das hört sich fast an wie meine alte RB-Stute! Sie hat wohl in der Box schlechte Erfahrungen gemacht und lässt niemanden in die Box rein, da wird gegiftet und gebissen und sonstwas! Manche Erfahrungen kann man einem Pferd nichtmehr austreiben, aber mit viel Geduld wird das schon besser werden. Noch dazu hat die Besitzerin sicher lange nicht mehr geritten, wenn sie schon so bald ein Baby bekommt. Das wird schon noch werden!
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Nickita (3,240 Punkte)
hey.

nordperle, geht das echt so schnell nach 18? :) was machst denn so?

@manu: du da unterschätzt du aber die besitzerin deutlich! :)
sie hat letzten freitag ihr baby bekommen *froi* der 3. junge :lol:

sie ist noch bis zud em tag (5tage vor geburt) die stute regelnmäßig geritten. zwar nur schritt aber mutig !!

sie wird wirklich immer lieber nur in der box denk ich manchmal sie bringt mich um *lach*(garnicht komisch) :roll:
ein foto folgt übrigens gleich
0 Punkte
Beantwortet 28, Okt 2003 von nordperle (13,120 Punkte)
ich habe studiert und jetzt arbeite ich bei einer Versicherung...
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten 108 Aufrufe
Gefragt 19, Nov 2003 in Pferde von Nickita (3,240 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 1,721 Aufrufe
Gefragt 31, Mai 2008 in Pferde von Anonym
0 Punkte
10 Antworten 931 Aufrufe
Gefragt 23, Jul 2007 in Pferde von Anonym
0 Punkte
10 Antworten 1,429 Aufrufe
Gefragt 31, Jul 2004 in Pferde von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 286 Aufrufe
Gefragt 19, Mär 2004 in Pferde von Anke! (16,060 Punkte)
...