Was ist für Paul das Beste ???

0 Punkte
1,254 Aufrufe
Gefragt 14, Jan 2006 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Anonym
Hallo,
Paul ist mein 3-jähriger Kongo Graupapagei...
Wir haben ihn als Jungvogel direkt vom Züchter gekauft und er hat sich bis dato prächtig entwickelt.
Damals waren unsere Wohnverhältnisse anders. Meine Frau und ich waren alleine in unserer Wohnung. Paul war Mittelpunkt und ständig war einer bei ihm. So wurde er schnell sehr zahm und lernte sogar sprechen. Schnell stellte sich heraus, daß er sich mich als seine Bezugsperson aussuchte. Ich kann mit ihm machen was ich will. Er ist wie ein Baby bei mir.
Vor zwei Jahren haben wir dann ein neues Haus gebaut. Ich war viel unterwegs und Paul hat meine Frau als " Ersatz " nicht akzeptiert. Sie durfte nicht zu nah an den Käfig kommen. Im neuen Haus hatte dann Paul den besten Platz im Wohnzimmer...immer mitten unter uns...aber mit der Abneigung zu meiner Frau hat sich wenig geändert....
Vor 1,5 Jahren kam dann mein Sohn zur Welt. Es änderte sich wieder was.... Wir überlegten uns einen Kameraden für Paul zu kaufen. Sie verstanden sich aber nicht und so hatten wir zwei Käfige im Wohnzimmer.
Mein Sohn lernte laufen und das Problem nahm auch seinen Lauf... so schnell wie der Kleine an dem , bis zu Boden reichenden Käfig, kam konnten wir manchmal gar nicht reagieren. So was geht an die Nerven. Ich beschloss, schweren Herzens, die Papageien aus dem Wohnzimmer zu entfernen. Nun steht Paul bei mir im Büro. Es tut mir jedesmal leid, ihn hier oben alleine zu lassen...Meine Frau ist jetzt wieder schwanger, wir erwarten Anfang Mai ein kleines Mädchen. Demnach wird sich die nächsten Jahre auch nichts ändern. Denn solange die Kinder nicht alt genug sind ist mir das zu gefährlich....Nur, kann Paul so lange warten, bis er wieder ein richtiger Teil unserer Familie ist??
Liebe Grüße,

Rainer

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 17, Jan 2006 von Anonym
Hallo!
Du sagst du hast deinem Paul versucht einen Kameraden zu kaufen und dann standen 2 Käfige im Wohnzimmer?
Hast du den zweiten Vogel noch, oder abgegeben?
Das gleiche Problem hatte ich auch. Mein Rico kam zu mir war alleine, und ich habe ihm dann eine Partnerin gekauft. Das ging so weit das die beiden sich bei zahlreichen Verkupplungsversuchen gebissen haben. Dem neuen fehlten u.a. sämtliche Bürzelfedern, und der große Rico blutete nicht gerade wenig.
Dann hatte ich sie auch eine Zeitlang nebeneinander stehen und irgendwann dachte ich ich lasse sie jetzt auf gut Glück was man ja eigentlich nicht machen sollte zusammen und warte was passiert.
Aber es ist nie wieder was passiet und sie haben sich vertragen. Sind in einer Voliere zusammen usw.
Aber diese Tortur hat über 1 Jahr gedauert... wie lange hast du es versucht die beiden zusammen zu kriegen?
Sowas klappt nämlich nicht von heute auf morgen.

Hmmm, zu dem anderen gute Frage. Die Situation ist echt ein Problem. Denn wenn das Kind den Finger in den Käfig steckt und der Vogel ihn zu fassen kriegt... ich glaube das war dann mal ein Finger. Hmm... ich habe meine Grauen auch nicht mitten im Wohnzimmer sondern im Vogelzimmer bei meinen Nympfen, Zebras und Aga's.
Ich weis ja nicht wie oft du in das Büro kommst?

Sollte der oben genannte Partnervogel aber nicht mehr vorhanden sein, und du nur ab und zu mal in dein Büro schauen gehst rate ich Dir davon ab.
Wenn der Graue sich nicht wohl fühlt kann es schnell passieren das er zum Rupfer wird...
0 Punkte
Beantwortet 18, Jan 2006 von Anonym
Aus eigener Erfahrung,

warten ist verkehrt. Hat der Vogel erst einen psychischen Schaden und schreit ode rrupft, dann wird es ganz ganz schwer, das wieder wegzubekommen. Denn ein Teil der Familie wird er nie wieder so richtig werden. Es hilft nur ein Partnervogel, auch du als Bezugsperson wirst spätestens mit Eintritt der Geschlechtsreife dem Vogel nicht mehr das geben können was er braucht.
0 Punkte
Beantwortet 18, Jan 2006 von Anonym
Jens er hatte einen Partnervogel.Deswegen ja auch meine Frage was mit diesem passiert ist.
0 Punkte
Beantwortet 19, Jan 2006 von Anonym
Coco, der Partnervogel versteht sich überhaupt nicht mit Paul. Auch zum Menschen hat er ein gestörtes Verhältnis. Es war ein Versuch, mit dem Züchter abgesprochen und er ist zurück zu seinem alten Herrchen.
Ich werde eine feste Voliere in dem Wohnzimmer bauen, Kindersicher und Paul kommt wieder in unsere Mitte. Außerdem wird eine Geschlechtsbestimmung gemacht, damit ein eventueller Partnervogel die besten Vorraussetzungen hat und uns dieser Fehler nicht wieder passiert......
0 Punkte
Beantwortet 19, Jan 2006 von Anonym
Hört sich doch gut an Kindersicher eine Voliere zu bauen. Na dann viel Glück das es besser wird für den armen Vogel :D
0 Punkte
Beantwortet 19, Jan 2006 von Anonym
Ich würde anders vorgehen.

Gib deinen grauen weg. Zu jemandem wo er sich seinen Partner nach der DNA selber aussuchen kann. Und danach beide in die neue Voliere, die du baust.

Ansonsten hat dein Vogel schon wieder ein neues Revier und eine erneute Verpaarung wird schwieriger.
0 Punkte
Beantwortet 21, Jan 2006 von Anonym
hmm die idee ist wohl auch gut :O
0 Punkte
Beantwortet 2, Mai 2006 von Anonym
was ich nicht verstehe ist wieso hatte er von anfang an keinen partner?
solche tiere sind dch schwramvögel und vielleicht wäre dann das problem nie passiert, man kanns nie genau sagen aber wer weiß, denn er wäre nie alleine egwesen sindern mti einem partne rzusammen.
und nur im büro denke ich ist auch keine lösung denn so wird er öfter einsam sein und man sollte sich entscheiden vogel behalten und quälen oder schweren herzens abgeben und das beste für den armen wollen.

ist kein angriff sindern nur eine tatsache und vögel die alleine sind werden oft zahm weil sie eben keinen anderen haben und so sich einen neuen suchen.
0 Punkte
Beantwortet 3, Mai 2006 von Anonym
Nun nach langer Zeit schreibe ich hier wieder mal einen Beitrag, um auch mitzuteilen das meine Verpaarung zwischen meinem alten Rico und Ricky doch nicht funktioniert hat. Wie oben geschrieben dauerte es 1 Jahr bis sie sich wie sagte vertragen haben. Aber dummerweise auch wiederrum nur paar Wochen bis Rico Ricky Angriff, und Ricky kaum mehr federn hatte. ;(
Habe dann die Züchterin wo ich meine Ricky hergeholt habe kontaktiert und sie sagte mir das läge daran das Rico 98 geboren war, und Ricky Ende 2004, und das Rico schon Geschlechtsreif wäre und man das kaum Verpaaren könnte. Das wiederrum hat man mir ja super spät vermittelt :(
Ich habe nun das getan was für Rico das beste ist, und ihn zu einer anderen Familie gegeben, wo er jetzt eine gleichaltrige Partnerin hat und sich wohl fühlt.
Meine Ricky hat nun sowas wie ein "Trauma"! Außer ich kann sie niemand mehr anfassen wie früher, und sie kriegt noch mehr Vitamine als sonst, damit die Federn wieder nachwachsen. Nun nach 3 Monaten hat sie am Bauch entlich wieder Federn, außer die Schwungfedern, das dauert wohl noch paar Monate. Habe auch einen DNA Test machen lassen, zur 100% sicherheit, aber wie schon gedacht ist die kleine weiblich. Sobald ich das nötige Kleingeld habe, werde ich Ricky zu der Züchterin bringen wo sie sich einen Partner aussuchen kann.

Deswegen schließe ich mich der Meinung von Jens an!

Es ist eine gute Idee sein Tier zum Züchter zu bringen, so das er sich selber einen Partner aussuchen kann.

Wünsche Dir genausoviel Glück wie mir selber bald, sobald meine Ricky wieder vollkommen aufgebaut und befiedert ist, das ich diesen Schritt wagen kann. :rolleyes:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 545 Aufrufe
Gefragt 25, Apr 2008 in Allgemeines Vogelforum von MiZschie (18,600 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 578 Aufrufe
Gefragt 14, Feb 2008 in Allgemeines Vogelforum von Jela (27,140 Punkte)
0 Punkte
13 Antworten 704 Aufrufe
Gefragt 14, Feb 2005 in Katzen von maddia (640 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 529 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 392 Aufrufe
Gefragt 21, Jul 2003 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Kruemel (5,720 Punkte)
...