Nach ungewolltem Freiflug ...?

0 Punkte
135 Aufrufe
Gefragt 8, Sep 2003 in Andere Sittiche von Carolin (5,760 Punkte)
Hallo zusammen!
Ich (wir :) ) sind neu hier. Ich habe seit einer Woche zwei neue Mitbewohner. Janosch und Pete (sprich: Piet). Beide sind etwa 3 Monate alt.
Daher stieß ich auch auf dieses Forum. Ich muss mal allen Mitwirkenden ein dickes Lob aussprechen :daumendrueck: Hier bekommt man wirklich gute Infos. Nicht nur das übliche Gebrabbel aus den Büchern.

Bislang haben wir drei uns super aneinander gewöhnt. Die Tatsache, dass beide noch etwas zurückhaltend sind, machte mir eigentlich keine Sorgen. Sie hatten von anfang an gut gefressen und waren auch experimentierfreudig mit dem Frischfutter.
Vor einigen Tagen begann ich die beiden an meine Hand zu gewöhnen. Sie waren zurückhaltend, haben erst mal skeptisch geschaut, aber es wurde schon besser.
Gestern morgen passierte dann das Dumme! :cry:
Irgendwie haben es die beiden geschafft auszubrechen. Ich kam ins Zimmer, die beiden saßen auf meinem Bücherregal und waren ziemlich ausser Atem. Sie haben sich vermutlich neben den eingehängten Futterboxen durchgequetscht.
Ich ließ sie erst mal sitzen und dachte mir, wenn sie Hunger haben .... Falsch gedacht. Sie saßen die ganze Nacht unbewegt (ich hab ein Licht angelassen) auf den Büchern. Geschlafen haben sie auch nicht viel. Locken mit Hirse half auch nichts. Selbst als ich wie immer mit ihnen sprach, antworteten sie nicht wie immer. Ich glaube, sie waren echt verwirrt und fanden den Käfig nicht mehr. Ich hatte auch Angst meine beiden Jungs könnten noch verhungern oder verdursten. Nach Stöbern im Forum las ich den Tip, die Vögel mit einem Tuch einzufangen. Gelesen, gemacht, funktioniert!
Zumindest Janosch ließ sich relativ freiwillig fangen. Als er im Käfig saß, hatte ich allerdings den Eindruck, er würde Pete Tips geben, um sich nicht erwischen zu lassen. :) Ich hab Pete dann noch ein paar Minuten gegeben und ihn dann auch in die Hände gekriegt.
Jetzt sitzen beide im Käfig, fressen ganz gierig und sehen mit enorm vorwurfsvoll an. Wie konnte ich ihnen auch die Freiheit nehmen?!?

Jetzt befürchte ich natürlich, dass diese Skepsis mir gegenüber anhalten wird. Hat jemand vielleicht einmal das gleiche durchgemacht, oder ein guten Tip für mich, wie ich das Vertrauen langsam wieder aufbauen könnte?
Ich wäre sehr dankbar für Antworten.

Ciao
Carolin, Janosch und Pete :wink:

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 8, Sep 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Carolin!

Herzlich willkommen bei uns!

Einfangen solltest Du Deine Wellis nur im äußersten Notfall. Normalerweise gehen sie wieder von selbst in den Käfig zurück, wenn der Hunger groß wird.
Sie sehen ja ihren Käfig vermutlich vom Regal aus, oder? Hänge ihnen dann einfach Hirse oder sonstige Leckerchen rein.

Das Vertrauen kannst Du wieder aufbauen, indem Du viel und leise mit ihnen sprichst, ihnen immer wieder vorsichtig etwas Hirse anbietest.

Freiflug sollten sie dann aber trotzdem bekommen, nachdem sie sich an ihren Käfig und das Zimmer gewöhnt haben.
Gib ihnen aber kein Futter außerhalb des Käfigs, sie müssen lernen, daß es dieses nur IM Käfig gibt.

Viel Spaß mit den beiden!
0 Punkte
Beantwortet 8, Sep 2003 von Anonym
Hallo Carolin,

schade, daß du nicht vor dem Einfangen nochmal nachgefragt hast.
Ich hätte Dir geraten, wirklich zu warten, bis sie genug Hunger und Durst haben. Sie hätten den Käfig wieder gefunden. Wellis sind alles andere als dumm!!! :D

Jetzt heißt es erst mal, den Käfig so sichern, daß sie nicht wieder ausreißen können.

Gib ihnen etwas Zeit und bewege Dich langsam und ruhig in Ihrer Nähe und sprich leise mit ihnen. Rote Hirse lieben sie über alles. Gewöhne ihnen an, daß sie rote Hirse nur aus der Hand gefütttert bekommen. am Anfang nur hinhalten; mit der Zeit die Hirse auf die Hand legen; gib ihnen die Möglichkeit, daß sie von einem sitzplatz aus einige Körner fressen können. Dann die Hand soweit wegziehen, daß sie draufklettern müssen, um die Hirse zu erreichen.
Jetzt heißt es geduldig zu sein und standhaft. Wenn du ihnen die Hirse nach einiger vergeblicher Wartezeit gibst, werden sie vielleicht nie auf die Hand kommen, weil sie merken, daß sie nur geduldig warten müssen und irgend wann gibst du sie ihnen so. Wenn sie nicht auf die Hand kommen, pack die Hirse wieder weg.

Irgendwann kommen sie, keine Angst. :daumenhoch: Bei uns hats geklappt. Bei allen Wellis. Es kommen zwar nicht immer alle; aber jeder war schonmal auf der Hand für Hirse!
0 Punkte
Beantwortet 8, Sep 2003 von Soee (7,640 Punkte)
Hallo Carolin,

keine Angst, so nachtragend sind sie gar nicht.

Ich musste meine Wellis schon öfter Mal in die Hand nehmen, auch als sie noch nicht so zahm waren, wie jetzt.
Wenn du sie mit Futter auf der Hand bestichst, werden sie schnell wieder Zutrauen gewinnen.

Ich hätte vielleicht ähnlich gehandelt, weil deine ja "Ausreißer" waren. sie haben die Tür ja nicht genutzt und können so nicht wissen, das es eine gibt.

Aber was anderes: Ich würde schnellstens andere Näpfe besorgen, damit der Käfig ausbruchssicher ist. Es gibt so kleine Metallklappen, die man vor die Löcher der Käfige machen kann und dann Näpfe zum reinhängen nehmen, das ist Verletzungstechnisch sowieso viel besser. die Näpfe, die man von Außen anbringt können gefährliche Fallen werden.

Wenn sie sich dein Zimmer etwa eine (manche sagen zwei) Wochen angesehen haben, kannst du ihnen das Türchen öffnen. Dann werden sie irgendwann von der Neugier gepackt und sie klettern auf den Käfig. Vielleicht krabbeln sie dann gleich wieder rein, oder sie fliegen ihre erste Runde, das ist bei jedem anders.

Wichtig ist, das sie selbst den Zeitpunkt bestimmen, nur so finden sie dann auch zurück, also geduld haben!

Und alles sichern!!! Fenster kann man gut mit DA4 Blättern verkleben, immer so in drei cm Abständen ein Blatt. Dann kommt noch Licht durch und die Kleinen lernen sie als Barriere kennen. Wenn du merkst, das sie sich sicher fühlen, kannst du die Blätter weiter auseinander ziehen (NUR EIN STÜCK). Irgendwann hast du dann keine Blätter mehr davor und die Kleinen sollten gelernt haben, das sie da nicht hin dürfen. Das hat bei mir eigentlich immer gelappt.

Also, viel Spaß mit den Beiden! :wink:
0 Punkte
Beantwortet 8, Sep 2003 von Carolin (5,760 Punkte)
Hallo zusammen,

danke erstmal für die vielen Tips! :) Hätte nicht gedacht, dass ich so prompt Antworten bekomme.

Nach einiger Zeit zum Ausruhen sind die beiden glaube ich nicht mehr so sauer auf mich - sie sprechen schon wieder ein bisschen mit mir *jippie*
Ich werde auf jeden Fall viel Geduld aufbringen. Vielleicht können wir dann schon wenigen Wochen den ersten "regulären" Freiflug starten. :P

Grüße
Carolin, Janosch und Pete
0 Punkte
Beantwortet 9, Sep 2003 von Anonym
Hallo Carolin,

so lange würde ich nicht warten. Wie lange sind sie jetzt bei Dir?
ein bis zwei Wochen Eingewöhnung dürften eigentlich lange, daß sie sich an den Raum gewöhnt haben. Ich würde sie nicht zu lange eingesperrt lassen.
0 Punkte
Beantwortet 9, Sep 2003 von Carolin (5,760 Punkte)
Hallo Stefan,

ich und meine beiden Jungs wohnen jetzt sein genau einer Woche miteinander.
Mit dem Warten hast Du auf jeden Fall recht, zumal sie das Zimmer schon kennengelernt haben. :P
Ich will nur ein paar Tage warten, bis das Vertrauen wieder ein bisschen zugenommen hat und ich den ganzen Tag daheim sein kann. Das mit dem Vertrauen ist bei Janosch kein Problem. Er unterhält sich auch schon wieder munter mit mir. Pete ist noch etwas skeptischer und weicht vor mir zurück. Aber das wird sich mit Hirse auch wieder legen. Soweit hab ich ihn schon kennengelernt. :P Er ist ein kleiner Nascher :)

Ich werde auf jeden Fall berichten wie unser Zusammenleben und der erste echte Freiflug abläuft.

Ciao
Carolin, Janosch und Pete
:wink:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 154 Aufrufe
Gefragt 19, Okt 2004 in Andere Sittiche von Manu (65,400 Punkte)
0 Punkte
10 Antworten 316 Aufrufe
Gefragt 19, Mär 2004 in Andere Sittiche von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 261 Aufrufe
Gefragt 6, Dez 2003 in Andere Sittiche von Darkwing (640 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 268 Aufrufe
Gefragt 25, Jun 2005 in Andere Sittiche von Kücken (120 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 142 Aufrufe
Gefragt 24, Mai 2005 in Andere Sittiche von Duplicate welligirli (2,880 Punkte)
...