Wie lange das AB geben bei Kropfentz?ndung

0 Punkte
868 Aufrufe
Gefragt 6, Sep 2003 in Vogel-Krankheiten von shelly_1 (1,500 Punkte)
Hallo Ihrs,

mein Kiwi bekommt seit Montag Antibiotikum gegen die Kropfentzündung.
Es geht ihm schon lange wieder gut und der TA hat gesagt "noch ein
paar Tage" als ich Mittwoch zuletzt da war und gefragt hab wie lange er es noch bekommen soll.
Ist es so wie beim Menschen dass man es 10 Tage durchgeben sollte damit keine Resistenzen entstehen können oder wann kann ich damit aufhören?
So lange er das nämlich bekommt sitzt er separat weil es ins Trinkwasser und übers Futter kommt und die andern es ja nicht brauchen und somit nicht nehmen sollen und er tut mir echt leid so alleine.

Danke für Info,
viele Grüsse,
ciao Ric

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Ric,

Dein TA hat Recht: Antibiotika müssen mehrere Tage lang gegeben werden, damit der Vogel keine Resistenzen dagegen entwickelt.

Welches Antibiotikum bekommt Dein Welli denn?

Einem meiner Welli-Hähne wurde im letzten Herbst 3 Tage lang Baytril (ein Breitband-Antibiotikum) gegen seine Kropfentzündung gespritzt. Dem Vogel ging es schon nach 24 Stunden besser. Das AB musste aber aus o. g. Gründen noch 2 weitere Tage gespritzt werden.

Antibiotika-Behandlungen dauern bei sämtlichen Tieren (und auch beim Menschen) mindestens 3 bis 5 Tage.

Alle Gute für Deinen Piepser!

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 7, Sep 2003 von shelly_1 (1,500 Punkte)
Hallo Brigitte,

ich glaub das Zeug heisst Terra Hen.

Ich werd es ihm noch bis Montag geben und ihn dann wieder zu den andern setzen denke ich.

Danke,
viele Grüsse,
ciao Ric
0 Punkte
Beantwortet 8, Jun 2004 von Hotti (260 Punkte)
Hallo,
ich hab nur mal 'ne frage: Können Wellis an Kropfentzündung sterben?
ok, noch 'ne zweite Frage: :) Wie schnell kommts bei Wellensittichen zu 'ner Unterkühlung? die sind doch ziemlich leicht anfällig oder?
Gruß Hotti
0 Punkte
Beantwortet 8, Jun 2004 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo!

Ja, ein Welli kann durchaus an einer Kropfentzündung sterben, vor allem dann, wenn sie nicht oder zu spät erkannt wurde.
Der TA sollte einen Abstrich machen, damit das richtige AB verordnet werden kann.

Deshalb: beim kleinsten Verdacht sofort zum TA!

Zu Deiner 2. Frage: Wellis haben sehr empfindliche Atmungsorgane, deshalb sollte der Käfig auf keinen Fall Zugluft abbekommen.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
19 Antworten 660 Aufrufe
Gefragt 5, Jun 2003 in Vogel-Krankheiten von Manu (65,400 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 150 Aufrufe
0 Punkte
8 Antworten 1,481 Aufrufe
Gefragt 21, Jul 2004 in Vogel-Krankheiten von Gabi (105,260 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 1,071 Aufrufe
0 Punkte
21 Antworten 4,867 Aufrufe
Gefragt 3, Aug 2003 in Vogel-Krankheiten von Stitchi-Witschi (1,920 Punkte)
...