Ich wei? nicht weiter...bitte nicht b?se sein

0 Punkte
1,301 Aufrufe
Gefragt 17, Mär 2005 in Andere Sittiche von Viny (580 Punkte)
Hallo erstmal...
also ich habe folgendes Problem. Ich hatte vor einigen
Jahren einen süßen Wellensittich >Hansi< Er wurde mir
damals als Einzelvogel verkauft (wäre angeblich nicht
schlimm gewesen, kleinen Kindern kann mans's ja so
erzählen). Nach ein paar Jahren hatte ich dann Tweety
geholt, er wurde durch Hansi auch recht zahm, ABER
er war leider eifersüchtig oder zumindest schien es so.
Nun gut, er wollte alles,was Hansi hatte/wollte, aber
umgekehrt durfte Hansi nicht an Tweetys Futter etc. ...
was ich schon sehr schade fand.
Leider ist Hansi ca. ein halbes bis dreiviertel Jahr
später gestorben, sein Füßchen war auf einmal wie soll
ich sagen "weich" oder so, er konnte jedenfalls nicht
mehr richtig stehen. Ich habe ich zu der Zeit immer
in die Hand genommen und wollte ihn nicht gehen lassen.
:( :(
Meine Freundin hatte mich dann irgendwann so weit,
dass ich ihn in seinen Käfig setzte und mit Tweety wegging.
Hansi hat so furchtbar geschrien vor Schmerzen und ich
wusste nicht mehr ein noch aus. Naja nach einigen Minuten
war es dann vorbei und wir beerdigten ihn. Sorry, wenn ich
hier so viel schreibe, aber ich musste es einfach mal rauslassen.
Gut, Tweety ist jetzt auch schon ein paar Jahre allein... und
wie ich fälschlicherweise immer dachte auch glücklich.
Jetzt hatte er vor kurzem sein rechtes Füßchen ganz rot,
er hatte sich wohl gestossen, was aber wieder gut ist, da ist jetzt
nur noch so ne "füßchenfarbene" kleine Beule, doch er hat
wohl keine Schmerzen (wenn ihm was weh tut macht er sonst
ja auf sich aufmerksam). Das eigentlich Problem ist nun>
Ich habe Angst, das selbe wie mit Hansi noch mal zu erleben.
Leider darf ich auch keinen zweiten Welli kaufen und nun frage
ich mich, ob es nicht vielleicht besser für ihn wäre, wenn er zu
jemandem mit vielen Wellis kommt. Ich will ihn nicht abschieben
oder so, aber ich will auch nicht, dass er einsam ist. Allerdings
habe ich mir jetzt mal einige Seiten angeguckt, auf denen Leute
von ihren Wellis erzählen und mir ist aufgefallen, dass Wellis,
die in großen Gruppen zusammenleben scheinbar nicht sehr
alt werden. Vielleicht waren das aber auch nur Zufälle.
Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir antworten würdet.
Gruß Viny
Bitte schimpft mich nicht aus, weil ich den Fehler der Einzelhaltung
begangen habe.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 18, Mär 2005 von Asterix (50,140 Punkte)
Hallo Viny und herzlich Willkommen hier im Forum.

Normaler Weise wird hier nicht geschimpft, vorhallendingen nicht wenn die Einsicht schon besteht, dass die Einzelhaltung für Wellis eine traurige Angelegenheit ist. ;) Wie viele Wellensittichbesitzer bin auch ich aus Unwissenheit mit nur einem Wellensittich angefangen. :oops:
Nach ein paar Jahren hatte ich dann Tweety geholt, er wurde durch Hansi auch recht zahm, ABER er war leider eifersüchtig oder zumindest schien es so. Nun gut, er wollte alles,was Hansi hatte/wollte, aber umgekehrt durfte Hansi nicht an Tweetys Futter etc. ... was ich schon sehr schade fand.

So wie du Tweety beschreibst, scheint es sich hier um eine Henne zuhandeln. Zumindestens sind das die Merkmale einer typischen Henne Ein Bild wäre hier zur Auflösung des Rätsels natürlich von Vorteil.
Allerdings habe ich mir jetzt mal einige Seiten angeguckt, auf denen Leute von ihren Wellis erzählen und mir ist aufgefallen, dass Wellis, die in großen Gruppen zusammenleben scheinbar nicht sehr alt werden. Vielleicht waren das aber auch nur Zufälle.

Hier musst du bedenken, je mehr Vögel in einer Gruppe zusammen leben, umso größer ist natürlich die Gefahr, dass ein Piepser stirbt. Das ist wie z.B. im Straßenverkehr. Wenn viele Autos unterwegs sind, steigt auch die Unfallgefahr. Und wie du es ja leider schon selbst erleben musstest. Ist es auch bei Einzelhaltung oder wenn sie zu zweit leben, keine Garantie, dass das Vögelchen ein hohes Alter erreicht. Das du es nicht noch mal Erleben möchtest, kann ich durch aus verstehen. Aber Leider gehört auch das Abschiednehmen eines geliebten Tieres und manchmal auch eines Menschen mit zum Leben. Aber ich gebe dir Recht. Ich könnte auch herzlich gerne darauf verzichten.

Wie alt bist du denn, dass deine Eltern dir keinen zweiten Welli erlauben? Und besteht vielleicht die Möglichkeit, sie eventuell doch noch zu überzeugen?
0 Punkte
Beantwortet 18, Mär 2005 von Aiwendil (10,380 Punkte)
Hallo Viny!
Natürlich ist es immer sehr schwer ein Haustier zu verlieren und man würde es am liebsten verhindern. Aber das ist halt nicht möglich und gehört dazu. Für Tweety wäre es natürlich besser, wenn er mit anderen Wellensittichen zusammenleben würde. Vielleicht kannst du deine Eltern ja doch überzeugen. Zeig ihnen doch einfach mal Bilder von zwei sich putzenden Vögeln oder Texte, in denen von Einzelhaltung abgeraten wird.
Aber ich denke, dass es für Tweety auch nicht gut wäre, ihn einfach abzuschieben, da er ja an dich gewöhnt ist. Vor allem weil er lange alleine war. Du bist jetzt noch sein Partner und wenn du ihn weggibst nimmst du ihm seine einzige Bezugsperson weg. Also denke ich, dass es das Beste wäre wenn du noch einen zweiten Wellensittich holen könntest. Zur Sicherheit einen Hahn, weil zwei Hennen sich meist nicht verstehen.
0 Punkte
Beantwortet 18, Mär 2005 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Viny!

Ich vermute, daß dein erster Welli wahrscheinlich einen Nierentumor hatte.
Wenn dieser Tumor größer wird, drückt er oft auf die Beinnerven und das Füßchen wird gelähmt.

Leider sind diese Tumore unheilbar und Wellis leider auch sehr anfällig dafür. :(

Am besten für Tweety wäre es jetzt, einen neuen Partner zu bekommen.
Vielleicht zeigst Du deinen Eltern mal unsere Seite.
Gerne schreibe ich ihnen auch was in Bezug auf Einzelhaltung.
0 Punkte
Beantwortet 18, Mär 2005 von Nika (10,640 Punkte)
Hallo!
Viele (auch hier im Forum) haben mit Tieren in Einzelhaltung angefangen, bis sie dann einen zweiten (oder mehrere :D ) Vögel dazu geholt haben.

Und ich muss sagen, es gibt wirklich kaum was Niedlicheres als den Kerlchen beim Schmusen, Kuscheln und Kraulen zuzusehen. Zwar gibts natürlich auch mal Zoff, aber das gehört auch ganz normal zum Wellialltag.

Und man kann leider bei keinem Tier und keinem Menschen sagen, wie alt er wird. Manchmal bestehen oder entstehen Krankheiten, die ein Leben verkürzen, aber dennoch kann man es bis zum Ende schön gestalten. Und gerade Wellis sind so gesellige Tierchen, die es so sehr geniessen zu plaudern, zu spielen etc und als Herrchen/Frauchen kann man, wenn man mehrere Vögel hält, auch ohne schlechtes Gewissen zur Arbeit gehen etc, weil man weiss, daß sie Ablenkung haben.

Meine 6 Helden führen im Hintergrund gerade Streitgespräche :lol: , aber wie bereits geschrieben. Es ist immer was los, bei denen kommt nie Langeweile auf. Und wenn man das Vergnügen hat sie dabei beobachten zu können, dann ist das wirklich toll.

Natürlich gibts auch Zeiten, in denen man sich Sorgen macht, weil ein Vogel krank ist oder stirbt, aber die schönen Seiten überwiegen und ich möchte keine Zeit missen.
0 Punkte
Beantwortet 18, Mär 2005 von Viny (580 Punkte)
Danke für die Antworten.
Also erst mal, ich bin 21, es ist also nicht wegen meines Alters.

Die Sache ist die, dass ich im Sommer nach Bayern ziehe(im
Moment wohne ich noch in NRW.) Eigentlich sollte Tweety dann
hier in NRW bleiben bei meiner Mutter, auch sie ist seine direkte
Bezugsperson. Er sollte deshalb bleiben, weil ich es ihm nicht
zumuten wollte so eine weite Strecke (6 Stunden) und dann auch
noch im Sommer eingesperrt im Käfig im Auto zumuten möchte.
Er wird aber wohl mitkommen (da gewisse Leute ihn nicht da haben
wollen, aber das gehört hier nicht hin.

Mal davon abgesehen würde ich ihn dann nach holen, wenn es
wieder etwas kühler wird (Klimaanlage oder Zugluft (im Auto) sind
ja bekanntlich nicht gut).

Also ein Foto kann ich mal reinsetzen (morgen), aber eigentlich sollte
es ein Hahn sein, seine Nasenhaut ist bläulich.
Er ist recht groß und hat dunkelgrünes Gefieder mit einem leichten
dunkelblauen Schimmer.

Also wenn ich dann umgezogen bin und noch einen hole...wie alt sollte
er sein? Tweety ist knapp sechs Jahre alt (damals war noch nicht zu
erkennen, welche Farbe seine Nasenhaut hat, deswegen Tweety, weils
ja zu beiden Geschlechtern passt). Eher im ähnlichen Alter oder ein
Junger? Wäre ja auch denkbar traurig, wenn so etwas Ähnliches passiert,
wie mit Hansi, dass Tweety dann stirbt und der "Neue" wieder allein ist.

Nun denn, danke nochmal
Was mir noch einfällt> Warum hat er krumme Füßchen? Er hatte sie
schon damals, der TA meinte allerdings es wäre nichts Schlimmes, sei
eben so. Und am rechten Füßchen, an dem er Wund war ist ne Beule,
wie ich gesehen habe, ist das wie beim Menschen Kruste oder Hornhaut?
Er geht auch nicht da dran oder so, aber sicher ist sicher.
0 Punkte
Beantwortet 19, Mär 2005 von Viny (580 Punkte)
:wink: Hallo nochmal...
könnte jemand mein Bild von Tweety hochladen?
Habe es über diverse online-Fotoalben versucht,
aber das funktioniert andauernd nur mit Login,
würde also außer mir niemand sehen...oder
kennt jemand ne Seite, wo ich das "für die Öffentlichkeit"
hochladen kann?
Danke
0 Punkte
Beantwortet 20, Mär 2005 von Twin2Towers (9,960 Punkte)
Hallo Viny, :wink:

auch von mir nochmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Was Deine Tweety angeht, so würde ich mir bei einem Umzug nicht soo viele Sorgen machen.
Normal kann ein gesunder Welli schon mal eine Strecke überstehen, die mal länger dauert. So zw. 5-8 Stunden sind ab und zu mal nicht das Problem. Wichtig ist die Versorgung. Futter oder Kolbenhirse, ein STück Apfel, oder auch ein sauberer breiter Quarkbecher, mit sauberer Verbandwatte, die mit Wasser durchtränkt wird. So kann das Wasser nicht so leicht rausplätschern...
Und wenn Du ein Auto hast/ zur Verfügung hast, dann muß doch die Klimaanlage nicht auf volle Pulle sein ??? Nur so viel, daß IM Auto ein angenehmes und gleichmäßiges Klima ist. Nicht zu vergessen, die Pausen zwischendurch, die auch jeder Autofahrer einhalten sollte....

Falls es doch wichtige Gründe für Dich gibt, daß Du Deine Tweety DOCH lieber abgeben möchtest/mußt, dann kannst Du es ja hier, im <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.wellensittich.net">www.wellensittich.net</a><!-- w --> , im <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.VWFD.de">www.VWFD.de</a><!-- w --> oder auch in noch anderen Foren posten. Und-am besten mit Bild, dann klappt oft die Vermittlung schneller; URL siehe unten...
Doch ich hoffe, du behälst Deine Tweety, und es geht für Euch beide alles gut aus, und Du kannst Tweety noch nen Partner geben.

Und was Deinen Hansi angeht: tja, der hatte wohl tatsächlich einen Nierentumor. Die Beinnerven liegen gleich bei den Nieren. Wenn die zu Wuchern beginnen, drücken sie die Beinnerven immer mehr ab und der Vogel kann seine Beinchen nicht mehr bewegen.
Leider ist dies eine von DEN Krankheiten, die leider nicht erforscht werden, aus Geldmangel.
Deshalb würde ich Tweety aber nicht allein lassen, sondern ihm zu richtigen Zeitpunkt einen Partner besorgen.
Entweder einen Abgabewelli, der ein neues zu Hause braucht (also hier, oder in eimem der anderen Foren), oder falls Du einen wirklich ehrlichen und sauberen Züchter kennst, manchmal wird man ja auch in Zoogeschäften schwach :D ....

Und hier noch eine Internetadresse zum Bilder hochladen:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.directupload.net/">http://www.directupload.net/</a><!-- m -->

Viel Glück für Dich in Bayern und Deinen Tweety
Und-- wir helfen gern, wenn wir können :D
0 Punkte
Beantwortet 20, Mär 2005 von Viny (580 Punkte)
Danke Twin2Towers...
und hier ist dann das Bild>>Mein Tweety
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.directupload.net/images/050320/PXxpCtDJ.jpg">http://www.directupload.net/images/050320/PXxpCtDJ.jpg</a><!-- m -->
...immer näher an die Digi-Cam kommend
0 Punkte
Beantwortet 20, Mär 2005 von Aiwendil (10,380 Punkte)
Der ist ja niedlich.
Und wie er in die Kamera schaut. Wie ein echtes Model. :D
0 Punkte
Beantwortet 21, Mär 2005 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Viny,

herzlich willkommen bei uns! (In dein letztes Posting habe ich Absätze = "Leerzeilen" eingesetzt, damit man es besser lesen kann.)

Die o. g. Vorschläge sind ganz gut.

Dann noch in Sachen "krumme Füßchen": Dies kann oft bereits im Brutkasten bei den Züchtern entstehen.

Bei den Nestlingen klebt oft Dreck zwischen den Zehen. Wenn der Züchter diesen Dreck nicht entfernt, entstehen gelegentlich deformierte Zehen. Damit können die Vögel aber lernen zu leben.

Viele Grüße
Brigtte
0 Punkte
Beantwortet 21, Mär 2005 von Viny (580 Punkte)
Ja, er hat ja auch keine Probleme mit den Füßchen, er hat's ja
gelernt. :D
Wie ein Model? Wow, danke
0 Punkte
Beantwortet 22, Mär 2005 von Viny (580 Punkte)
Oh, ich kann nicht mehr editieren!?
Naja, dann schreibe ich noch was>
Was ist denn mit dem Alter eines neuen
Wellis?
Wäre es besser einen älteren Welli zu
kaufen oder ein Jungtier?
Eigentlich denke ich einen Jungen, aber
ich befürchte, dass es ihm dann ähnlich
gehen könnte, wie Tweety damals. Hansi
ist ja relativ kurz, nachdem Tweety kam,
gestorben.

Übrigens danke an Brigitte fürs Absätze
einfügen, ich werd aufpassen. :oops:

Ach so, noch etwas>
Wie ist das mit "Licht aus" ? Eigentlich habe ich Nachts immer das Licht aus , aber heute Nacht(und auch vorher ab und an) ist Tweety wie ein
Wilder durch den Käfig geflattert und hat erst aufgehört, als ich das Licht angemacht habe. Schätze er hat sich erschrocken. Ich frage nur, weil ich
ein paar mal gehört habe, dass andere ein kleines Licht anlassen...

Wie macht ihr das eigentlich? Also die, die sehr viele Vögel haben, kommen sie Nachts in Käfige/eine Voliere oder schlafen die im Zimmer?

Ach so, gehen Wellis Nachts essen?
Tweety saß heut morgen um fünf am(schon fast im) Futter... *kopfkratz*
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
6 Antworten 263 Aufrufe
Gefragt 9, Apr 2005 in Andere Sittiche von Franky (1,100 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 401 Aufrufe
Gefragt 12, Aug 2003 in Kaninchen von Bannie (640 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 1,347 Aufrufe
Gefragt 9, Aug 2005 in Andere Sittiche von Felix (800 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 739 Aufrufe
Gefragt 17, Okt 2003 in Andere Sittiche von Alex (3,160 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 948 Aufrufe
Gefragt 13, Jan 2004 in Fische & Aquaristik von lulu28 (280 Punkte)
...