Vogel dreht am Rad!!!!!! Hilfe!

0 Punkte
228 Aufrufe
Gefragt 6, Sep 2003 in Andere Sittiche von SPAMkopf (700 Punkte)
Hi
Habe gestern meinem Vier jahre alten Welli einen Partner gekauft.
Er saß jetzt seit gestern Abend nur rum und hat sich nicht bewegt aber auf einmal von einer sekunde auf die andere springt er durch die GEgend und beruhigt sich garnicht aber der alte Vogel istz nicht im Käfig sitzt im ´moment draussen. Ist der Vogel Krank oder so?

Bitte helft mir...

Edit: fängt aufeinmal an zu zwitschern. Traue mich garnicht den alten rein zu setzen hab angst das sie sich käbbeln wo er jetzt so aufgedreht ist. ´

Edit: Jetzt habe ich ihn wieder rein gesetzt und sie haben sich leicht gekäbbelt. ISt aber denke ich normal.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von Wiebi (3,100 Punkte)
hi!
ich glaube, das ist fast normal. für den vogel ist halt alles ungewohnt! manche reagieren mit der tot-stelltaktik und manche werden halt etwas panisch! komm den kleinen nicht zu nah und rede beruhigend auf ihn ein (vielleicht hilft auch ruhige musik).
hast du keinen 2. käfig wo du den anderen erstmal reinsetzen kannst? wäre vielleicht sinnvoll, sich noh einen irgendwo auszuleihen...
mfg wiebi
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von SPAMkopf (700 Punkte)
Nee, leider habe ich keinen zweiten Käfig. Jetzt wird er aber wieder ruhig. Nur komisch das er erst garnichts gemacht hat. Und aufeinmal austickt. Aber im moment ist alles gut. Wenn sich was ändert melde ich mich wieder.
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo SPAM,

super, dass Dein Welli jetzt einen Partnervogel hat!

Alles völlig normal!

Lass die beiden mal ein paar Stunden allein!

Es ist auch normal, wenn sich der "alte" Vogel mit dem neuen streitet. Die beiden müssen ja schließlich eine Rangordnung unter sich ausmachen.

(So etwas erlebe ich unter meinen 11 Wellis und 2 Nymphen öfter mal - kein Grund zur Besorgnis!)

Viele Grüße und viel Spaß mit den beiden
Brigitte :) :)

Edit: Ist der Vogel jetzt doch allein? Aus dem ersten Posting hatte ich es so verstanden, dass er einen Partner hat.
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von SPAMkopf (700 Punkte)
Doch er hat nen PArtner ich meinte das ich keinen zweiten Käfig habe, habs oben auch geändert.

Ist es auch normal das der neue noch arge Probleme hat sich vorran zu bewegen? Er sieht immer so hilflos aus. Er springt und fällt mer durch den Käfig als wenn er läuft. Der VErkäufer sagte das er maximal 8 Wochen alt wäre.
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo SPAM,

nein, das ist nicht normal, dass sich der Jungvogel so wenig fortbewegt.

Alle gesunden Wellis verlassen nach ca. 4 Wochen ihren Brutkasten und sind dann in der Lage, selbstständig zu fressen und auch zu FLIEGEN.

Meine Jung-Wellis konnten nach 1 Woche nach Verlassen des Brutkastens alle wenigstens 2 Runden im Raum fliegen. (Die meisten meiner 13 Vögel habe ich direkt vom Züchter.)

Schau' Dir mal das Gefieder Deines Neuzugangs genau an: Sind alle Schwanz- und Schwungfedern vollständig ausgebildet?

Falls die Federn nicht vollständig ausgebildet sind, hast Du vielleicht einen sog. "Renner". Diese Wellis sind mit dem Polyoma-Virus infiziert, die Federn wachsen immer wieder mal, fallen dann aber wieder aus; und der Vogel kann dann meistens nur laufen, aber nicht fliegen; deshalb nennt man solche Vögel "Renner" (auch "französische Mauser" genannt).

Sofern Dein Neuzugang ein sog. Renner sein sollte, solltest Du ihm besondere Klettermöglichkeiten (Leitern, Äste etc.) schaffen, damit der Vogel genug Bewegungsmöglichkeiten hat.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von SPAMkopf (700 Punkte)
Also Federn sind alle dran. Sieht ziemlich gesund aus. Er ist im Zooladen auch im Käfig geflogen. Aber hier ist wohl nmoch alles zu neu für ihn er ist jetzt seit 24 std im Käfug in neuer Umgebung mit einem neuen PArtner.
Nur hier will er noch nicht raus was ich auch verstehen kann. Ausserdem habe ich Angst das der Vogel gegen das grosse Wohnzimmer Fenster fliegt. Der Käfig steht direkt auf der Fensterbank.
Er saß im Käfig sogar schon auf meiner HAnd und hat aus dem Fressnapf gefressen was ich ihm hingehalten habe. Hat mein erster noch nicht so früh gemacht. Der alte will dann nur immer auch aus dem Fressen wo der neue raus frisst obwohl er vorher seinen eigenen hatte.
Er hat auch garkeine angst vor meiner Hand. Ich kann ihn so streicheln ist ihm wohl noch nicht ganz geheuer aber er haut zumindest noch nicht ab.

A
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo SPAM,

klingt alles völlig normal.

Natürlich hat der Jung-Vogel Angst und muss sich erst mal orientieren.

Lass ihn erst mal in Ruhe; es macht gar nichts, wenn er eine ganze Woche lang nicht aus dem Käfig kommt.

Auf die Fensterscheiben musst Du aber aufpassen! (Die Wellis können sich schnell einen Genickbruch zuziehen, wenn die Scheiben nicht gesichert sind.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo!

Ich würde Deinen neuen Welli erst ein paar Tage im Käfig lassen, bis er sich alles in Ruhe anschauen und so seine Umgebung kennenlernen konnte.
Auch würde ich zumindest in der ersten Zeit die Rollos teilweise runterziehen, damit er nicht gegen die Scheibe fliegt. Nach und nach kannst Du die Rollos immer ein kleines Stückchen weiter öffnen. Oder hast Du vielleicht Vorhänge, die Du zuziehen kannst?

Ich vermute, daß er deshalb so ruhig ist, weil er noch ziemliche Angst hat.
Gestern noch mit ganz vielen anderen Wellis zusammen, heute auf einmal ein anderer Käfig, vielleicht anderes Futter und vor allen Dingen ein anderer Welli, der einen auf Chef macht! :D
Gib dem Kleinen ein paar Tage Zeit! Dann ist er bestimmt genauso frech wie Dein erster Welli!
0 Punkte
Beantwortet 6, Sep 2003 von SPAMkopf (700 Punkte)
Ja, das war mir von anfang an klar das er sich erstmal einwohnen muss. Habe mir nur sorgen gemacht weil er aufeinmal so am Rad drehte aber jetzt spricht er manchmal. Und hat sich manchmal mit dem anderen in der Wolle.

Ahso, der erste heißt Kucky und den neuen nenn ich glaub ich Krümel klingt gut und passt zu ihm.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 343 Aufrufe
0 Punkte
12 Antworten 769 Aufrufe
Gefragt 8, Jun 2003 in Andere Sittiche von Yuna (9,180 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 225 Aufrufe
Gefragt 10, Jul 2004 in Andere Sittiche von nymphensittich (9,580 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 124 Aufrufe
Gefragt 6, Apr 2009 in Hunde von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 679 Aufrufe
Gefragt 16, Mär 2005 in Andere Sittiche von Weiwie (1,220 Punkte)
...