Doch kein Flutlicht zum in den K?fig finden!

0 Punkte
154 Aufrufe
Gefragt 6, Feb 2005 in Andere Sittiche von marc11 (5,100 Punkte)
Hi Leute, :wink:
seit gestern finden Tommi & Sweety in den Käfig. Da sie tagsüber nicht viel fressen, wird dann gut gefuttert. :P Ein Apfel steht aber immer neben dem Spielplatz. Nach dem Fressen haben sie keine Lust, nochmal rauszukommen.

Marc mußten wir gestern aus seinem Zimmer ausquartieren. Ihm ging es nicht so gut, und da er schlafen wollte, ging es ins 'große' Bett.
Wenn 11 jährige freiwillig pennen wollen, wird es ernst. :pffff:
Abends hat er aber bei sich geschlafen und ausgerechnet beim Einpennen
'stürzt' Tommi von der Schaukel ans Gitter. War seine erste Nacht auf der Schaukel, sie wurde sonst von beiden Geiern ignoriert. Neue Schlafstange und die Nachtruhe war gerettet.
Heute ist unser Kind schon wieder besser drauf und er WILL morgen zur Schule. Mal sehen!

Ciao Martina

:ola: [schild=4 fontcolor=008000 shadowcolor=FFA500 shieldshadow=1]Käfig gefunden [/schild][schild=13 fontcolor=8B0000 shadowcolor=FF0000 shieldshadow=1]Kein Flutlicht[/schild]

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2005 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Martina!

Schön, daß ihr doch kein Flutlicht braucht! :D

Die Wellis würde ich aber außerhalb des Käfigs nicht füttern, sie sollten wissen, daß es Futter nur im Käfig gibt!

Dann dürfte es nach und nach auch keine Probleme mehr geben, wenn sie abends in den Käfig sollen.
So viel Freiflug macht schließlich enorm hungrig! :D
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2005 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Martina,

außerhalb des Käfigs würde ich auch nichts verfüttern.

Die Wellis müssen lernen, wo ihr Zuhause und ihr Futterplatz sind. Basta!

Würdest du einem menschlichen Kind erlauben, "dir auf der Nase herumzutanzen" und dir seinen Willen aufzuzwingen?! :?

Wellis sind süß - aber eben Tiere, die aber lernfähig sind. (Sie sollen doch eine gewisse Ordnung lernen; das müssen wir Menschen ja auch.)

Meine ersten Neuzugänge, die nicht freiwillig in den bekannten Käfig zurückflogen, ließ ich nachts einfach auf dem Schrank sitzen.

In einem unbeobachten Moment kehren sie auf jeden Fall in den Käfig zurück, sofern die Vögel gesund sind.

All dies gilt NICHT für KRANKE Vögel.

Viele Grüße
Brigitte
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2005 von marc11 (5,100 Punkte)
Hallo Gabi & Brigitte, :wink:

der Apfel bleibt erst mal neben dem Spielplatz, so wahnsinnig viel wird da nicht runtergeraspelt. Hauptsächlich geht Tommi ran, um anschließend Sweety zu füttern.
Das hat auch den Vorteil, das ich nicht jeden Tag den Käfig reinigen muß. Geraspelter Apfel fliegt gut und läßt sich vom Fensterbrett oder der Scheibe besser entfernen als von den Käfigstangen. Und heute waren sie für einen Körnersnack auch im Käfig. Das wird sich jetzt bestimmt einspielen, ich bin optimistisch.
Außerdem haben die Wellis im Käfig ihere gewohnten Schlafplätze. Wobei Tommi heute nicht auf die Schaukel gegangen ist, sondern auf seine 'alte' Stange.

@Brigitte Marc ist 11 und auch da mußte und muß ich manches durchgehen lassen, wenn ICH ein bestimmtes Ziel erreichen wollte/will. Oder soll ich einem 'menschlichen Kind' meinen Willen aufzwingen??

Und Tiere reagieren erstmal mit Instinkt, statt mit Willen!

Grüße Martina
0 Punkte
Beantwortet 7, Feb 2005 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Martina,

man kann auch einem menschlichen Kind einen Willen "aufzwingen", ohne dass das Kind das merkt.

(Das weiß ich, so nebenbei gesagt, aus meiner ehrenamtlichen Lehrtätigkeit beim Roten Kreuz; ich unterrichte öfter mal 9 - 10jährige Kinder.)

Erst kommt der Mensch - dann das Tier! - Bei aller Liebe zu meinen Tieren!

Erst muss ich als Mensch selber überleben. Wenn mir das gelingt, kann ich auch für meine Tiere gut sorgen. - Dies nur so nebenbei.

Ein Kind zur Ehrfurcht vor dem Leben zu erziehen, ist manchmal schwer. (Das erlebe ich oft in Schulklassen, in welchen mehr als 5 verschiedene Sprachen gesprochen werden.)

Lernziel ist: Alles Leben zu erhalten - aber zuerst das Leben der Menschen - und dann das Leben der Tiere.

Viele Grüße
Brigitte
0 Punkte
Beantwortet 8, Feb 2005 von Asterix (50,140 Punkte)
Hallo Martina,

schön das deine beiden Kleinen so schnell gelernt haben, abends in den Käfig zu gehen.
Sie sind doch recht intelligent unsere kleinen Scheißerchen. ;)
Ich persönlich finde es nicht ganz so schlimm, etwas Futter auch außerhalb anzubieten, solange die Wellis abends von alleine in den Käfig gehen. Wobei ich auch zugeben muss, dass meine Wellis mich besser erzogen haben, als ich meine Wellis. :D

Lieben Gruß,
Astrid
0 Punkte
Beantwortet 8, Feb 2005 von Vera30 (10,000 Punkte)
Hallöchen,

also ich gebe meinen 4 Süssen auch ausserhalb des Käfig´s kleine Snacks zwar nicht immer aber hin und wieder schon und sie gehen abends auch alleine wieder zurück in den Käfig, also ich finde es nicht schlimm ,solange sie auch wieder in den Käfig zurück gehen :-)

Gruss
Vera
0 Punkte
Beantwortet 8, Feb 2005 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo,

wenn die Vögel gelernt haben, am Abend in ihren Käfig oder ihre Voliere zurückzufliegen, ist ja auch nichts dagegen einzuwenden, ihnen zwischendurch mal ein Leckerchen außerhalb des Käfigs zu reichen.

Aber zunächst mal lernen alle meine Vögel (- ob Jungvögel oder auch ältere Abgabevögel - Disziplin.)

Es kann ja auch nicht sein, wenn ich am Abend selber schlafen gehen will (meistens nicht vor Mitternacht), dass mir dann noch 6 oder 7 Vögel aus dem Schwarm im Zimmer verteilt herumsitzen.

Deshalb habe ich alle dazu erzogen, auf mein Kommando "Hopp" in die Voliere zurückzufliegen, wenn ich selber schlafen gehen will.

Die Vögel sind mir deshalb nicht "böse". Sie schlafen dann nämlich selber bald ein, sobald ich das Licht (außer einer die ganze Nacht leuchtenden Salzkristalllampe) ausmache.

Viele Grüße
Brigitte
0 Punkte
Beantwortet 9, Feb 2005 von Vera30 (10,000 Punkte)
Hallöchen,

ja da gebe ich Brigitte voll und ganz recht, denn es stimmt, das auch Kinder (Menschen) Disziplin lernen müssen und so ist es auch bei Tieren, egal ob Wellis, Hunde, Katzen und andere .

Gruss
Vera
0 Punkte
Beantwortet 11, Feb 2005 von marc11 (5,100 Punkte)
Hallihallo, :wink:
trotz Leckerligabe gehen unsere Wellis jeden Abend kurz vorm Dunkelwerden in den Käfig. Nix Leiter holen und von der Lampe zupfen. ;)
Grüße Martina
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
9 Antworten 166 Aufrufe
Gefragt 3, Feb 2005 in Andere Sittiche von marc11 (5,100 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 808 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 74 Aufrufe
Gefragt 3, Apr 2004 in Andere Sittiche von siska (10,120 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 145 Aufrufe
Gefragt 23, Sep 2003 in Andere Sittiche von Martin (1,380 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 172 Aufrufe
Gefragt 11, Aug 2003 in Andere Sittiche von Tom (3,660 Punkte)
...