Hallo, bin neu hier.

0 Punkte
331 Aufrufe
Gefragt 30, Dez 2004 in Andere Sittiche von Nati (380 Punkte)
Hallo,
ich heiße Nati und bin zuständig für die Fütterung von 2 frechen Welli-Pärchen.

Meine beiden grossen sind jetzt etwas über 2,5 Jahre alt (ist aber geschätz, Sky hat nur einen offenen Ring - Woody gar keinen mehr, er hat wohl beim Vorbesitzer drauf rumgekaut).

Die beiden kleinen haben noch keinen Namen - sind erst vor knapp 2 Wochen bei mir eingezogen. Sie waren mehr oder weniger ein Mitleidskauf, weil hier ein kleines Zoogeschäft zugemacht hat.
Die beiden sind aber wohl noch sehr jung - die Wellenzeichnung geht bei beiden noch bis fast zum Schnabel.
Wenn ich demnächst dann mal ein Bild habe, werde ich die "Babies" mal zur allgemeinen Begutachtung und Farbeinschätzung vorführen...

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 30, Dez 2004 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Nati!

Herzlich willkommen bei uns!
Wir sind schon sehr gespannt auf Deine Geschichten und Bilder!

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 30, Dez 2004 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Nati,

herzlich willkommen bei uns! :wink:

Ich bin auch gespannt auf deine Berichte und Fotos.

Dein Woody hat sich den Ring mit einiger Sicherheit nicht selber abgebissen.

Entweder hatte Woody nie einen Ring, oder der Ring wurde von den Vorbesitzern evtl. durch einen Tierarzt entfernt. (Das ist gelegentlich notwendig.)

Aber Letzteres ist für dich als Welli-Besitzer jetzt nicht mehr so wichtig. (Es ist ja nicht die Pflicht der Welli-Besitzer, sondern die der Züchter, die Wellis zu beringen. Und manchmal gibt es eben auch gute Gründe, die Ringe nachträglich entfernen zu lassen.)

Du sagst, Sky hat NUR einen offenen Ring.

Es ist m. E. egal, ob ein Welli einen offenen oder geschlossenen Ring hat. (Beide Ringsorten werden nur von unterschiedlichen Organisationen an die Züchter verteilt.)

Fast alle meine Wellis haben offene Ringe - bis auf einen. (Die geschlossenen Ringe können aber nur sehr jungen Wellis übergestreift werden; die offenen auch noch später.)

Unabhängig von der Beringungspflicht durch die Züchter halte ich es aber auch als Welli-Halter für ganz sinnvoll, wenn die Vögel beringt sind.

So hat man, falls mal ein Vogel entfliegt, eine etwas bessere Chance, einen entflogenen Vogel mit Hilfe der Ringnummer wiederzufinden.

Viele Grüße
Brigitte
0 Punkte
Beantwortet 30, Dez 2004 von Nati (380 Punkte)
Ich hab' die Vermutung, die Züchterin hat den Ring abgemacht, denke aber, das lag daran, daß er immer drauf rumgebissen hat. Ich beobachte öfters, wie er an Sky's Ring knabbert. Ob das wohl Eifersucht ist, weil sie einen hat und er nicht?

Die "Babies" haben beide einen Ring. Die Frau im Zoogeschäft meinte, sie kommen von gleichen Züchter und wären Geschwister - die Ringnummern sind zwei aufeinanderfolgende.
0 Punkte
Beantwortet 30, Dez 2004 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Nati,

ja, das ist möglich, dass die Züchterin den Ring wieder selber entfernt hat. (Dann würde ich mir als Welli-Halter den Ring aber holen, wenn die Züchterin den Ring noch hat. Der Züchter/die Züchterin muss ja darüber Buch führen, an wen er/sie welche Vögel mit welcher Ringnummer verkauft hat.)

Zudem hättest du dann als Vogel-Besitzerin mit dem Ring, auch wenn er nicht am Fuß des Vogels mehr sitzt, den Nachweis, dass du den Vogel legal erworben hast.

Falls die Züchterin den Ring nicht mehr hat und sie ihn tatsächlich selber entfernt hat, hat sie aber in ihrem Zuchtbuch die Ringnummer registriert. Dann lass dir die Ringnummer nennen! - Nur eine Empfehlung!

Sonst bekommst du evtl., falls du mit Woody mal zum Tierarzt musst, "blöde" Fragen gestellt, wieso der Vogel keinen Ring hat.

Dass Woody an Skys Ring knabbert, ist nicht so ungewöhnlich. Die Wellis picken und hacken sich ja sowieso gerne mal in die Füße. Und Glänzendes wie ein Ring zieht natürlich zusätzlich an.

Dennoch: Derartige Erfahrungen habe ich in meinem recht großen Schwarm noch nicht gemacht. Meine Wellis zwicken sich zwar mal gegenseitig in die Füße, aber DANN fliegt der andere Vogel weg.

Keiner meiner Wellis lässt es zu, dass ein Welli bei einem anderen Welli am Ring knabbert. Knabbern heißt ja immerhin mehrere Sekunden oder gar Minuten. Dein Sky müsste sich eigentlich dagegen wehren - flüchten oder einen Gegenangriff starten.

Attacken in meinem Schwarm passieren immer nur sekundenschnell - und dann flüchtet der Unterlegene oder wehrt sich.

Berichte uns doch mal mehr über das sonstige Verhalten von Woody und Sky! Wer von beiden frisst zuerst? Wer ist der Chef?

Deine Jungvögel werden nach ihrer Jungmauser zudem sowieso die Rangordnung versuchen neu zu ordnen. Überlegen sind am Ende immer die ältesten und gesündesten Vögel.

Kranke Vögel werden im Schwarm sofort weggehackt - auch in Mini-Schwärmen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung mit meinen Vögeln.

Schau' mal, ob dein Sky ansonsten völlig gesund ist! Sky dürfte es als gesunder Vogel nicht zulassen, dass Woody seinen Ring beknabbert.

Viele Grüße
Brigitte
0 Punkte
Beantwortet 30, Dez 2004 von Nati (380 Punkte)
Der Chef im einen Käfig ist definitiv Sky - zickig ohne Ende diesem Mädel...
Ich glaube, sie lässt das knabbern auch nur zu, weil sie das für kraulen hält. Denn sich kraulen lassen ist ihre absolute Lieblingsbeschäftigung.

Sie vertreibt Woody auch immer vom Futter - oder lässt sich noch besser von ihm füttern *wenigeranstrengend*

ich gehe schon davon aus, daß es die Züchterin selbst war, die den Ring abgemacht hat - Woody war ein "ausgemusterter" Hahn aus der Zucht...
Den Ring hat sie bestimmt nicht mehr - sie hat mich damals auch nicht nach meinen Personalien gefragt - und ich kannte mich noch nicht so gut aus...

Wielange soll ich die kleinen denn noch im anderen Käfig lassen - meine Hintergrundlautstärke wird von Tag zu Tag höher...?
0 Punkte
Beantwortet 30, Dez 2004 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Nati,

die Züchterin hätte dich sehr wohl nach deinen Personalien fragen müssen! Die werden im Zuchtbuch eingetragen. (und selbst, wenn ich in Supermärkten, wie z. B. im Garten-Center Dehner, Vögel kaufe, muss ich dort meinen Namen und meine Adresse hinterlassen, so dass jederzeit nachvollziehbar ist, wohin welcher Vogel woher gegangen ist.

Einfacher Grund: In Deutschland haben wir ein sehr strenges Psittakose-Gesetz (Psittakose = Papageienkrankheit, bei anderen Vögeln auch Ornithose genannt). Die Psittakose ist eine Seuche (früher nach dem Bundesseuchengesetz benannt, jetzt Infektionsschutzgesetz genannt). Diese Seuche überträgt sich auch auf den Menschen.

Gnade dem, der davon befallen wird! (Ich kenne aus mehrjähriger Forenarbeit einige wenige Menschen, denen das widerfahren ist. Das passiert nur selten, aber es kommt vor.)

Die Psittakose ist aber dennoch beim Menschen und auch beim Welli heilbar, wenn sie denn rechtzeitig und als solche erkannt wird.

Zu deiner letzten Frage: Im Allgemeinen empfiehlt man eine Quarantäne von 4 bis 6 Wochen. Wenn du durch einen TA bestätigt bekommst, dass die Kleinen gesund sind, kannst du sie auch sofort zu den "Alten" lassen.

Viele Grüße
Brigitte
0 Punkte
Beantwortet 30, Dez 2004 von Cordula (38,580 Punkte)
Hallo Nati, :wink:
HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum! :ola: :ola:
Geschichten und Bilder von deinen Süßen werden immer gerne angeschaut. ;)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten 619 Aufrufe
Gefragt 22, Jun 2005 in Andere Sittiche von Chrisi22 (420 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 323 Aufrufe
0 Punkte
21 Antworten 170 Aufrufe
Gefragt 15, Jul 2004 in Andere Sittiche von Punky (3,800 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 90 Aufrufe
Gefragt 17, Jun 2004 in Andere Sittiche von Gabi (105,260 Punkte)
0 Punkte
14 Antworten 518 Aufrufe
Gefragt 6, Aug 2003 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
...