Tara ist läufig..

0 Punkte
249 Aufrufe
Gefragt 28, Dez 2005 in Hunde von Anonym
Guten Abend an alle!! ;)
Schon tut sich wieder ein Problem auf. Unsere Tara ist nun 3 1/2 Wochen bei uns und unerwartet läufig geworden. Ich denke durch die Aufregung. Seit nunmehr 12 Tagen blutet sie teilweise sehr, sehr stark. 5 Tage vorher hatte sie erst hellen dann bräunlichen Ausfluß. Zählt das auch zur Läufigkeit dazu? Es heißt die Läufigkeit beträgt 21 Tage. Sollte sie etwa noch so lange bluten?? Sie ist relativ kaputt, schläft viel und will auch gar nicht spielen. Von unseren Vorgängerinnen sind wir das gar nicht gewohnt. Die eine war bereits kastriert als wir sie bekamen und die andere wurde mit 6 Monaten totaloperiert, wegen Krebs.
Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mich hier aufklären könntet.
Einen schönen Abend noch und liebe Grüße
Heidrun.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 28, Dez 2005 von Anonym
Hallo Heidrun,

zum einen werden um die Jahreszeit ein großer Teil der Hündinnen läufig, aber was Du beschreibst könnte auch auf Pyometra (Gebärmuttervereiterung) hindeuten.

Hier sind die Anzeichen ungewöhnlicher Ausfluß, eher gedrücktes ruhiges Verhalten und eventuell verstärkter Durst.

Wann war sie das letzte Mal vorher läufig??

Das ist wichtig weil Pyometra meist um die 8 Wochen nachher kommt und besonders bei Hündinnen die sichnicht decken lassen oder leer bleiben.

ich will Dich nicht ängstigen aber miß bitte mal die Temperatur und bobachte ob sie mehr trinkt und dann schau dass Du mit diesen Infos einen Tierarzt aufsuchst.

Pyometra wird selbst von Tierärzten nicht immer bemerkt weil sie in verschiedenen Stadien nicht so offensichtlich ist.
0 Punkte
Beantwortet 29, Dez 2005 von Anonym
Hallo Doris,
danke für Deine Info. Allerdings trinkt sie nicht ungewöhnlich viel und Temperatur hat sie auch keine. Sie soll vor ca. 3 Monaten läufig gewesen sein. Seit heute ist das Blut nun ziemlich dunkel und teilweise wässrig. Es scheint, als würde es dem Ende zu gehen.
Ist es normal, dass Hündinnen 21 Tage bluten???

Einen schönen Abend noch
Heidrun.
0 Punkte
Beantwortet 3, Feb 2006 von Anonym
Hallo Heidrun,

unsere Hündin hatte alle halbe Jahre ihre Blutung, das waren meist auch 3 - 4 Wochen. Sie hatte zwar ein Höschen, aber das war immer wieder nervig an und auszuziehn. Sie mochte es auch nicht und hat immer wieder versucht die Hose abzustreifen.

Als sie im letzten Sommer plötzlich Blutungen bekam, nur noch in der Ecke lag, so richtige Depressionen bekam (wie immer bei ihren Blutungen) und leise vor sich hin "heulte" sind wir sofort zum Tierarzt. Es war eine Vereiterung. Wir haben sie dann Total operieren lassen und seitdem ist sie auch viel besser drauf. Sie war damals schon 12 Jahre alt und hat die OP super gut überstanden. Ansonsten hätten wir sie vielleicht nicht mehr.

Jetzt hab ich gerad das Datum Deines letzten Eintrags gesehen, ist ja schon etwas her, aber ich antworte Dir dennoch.

Wie gehts denn Deiner Hündin jetzt?

Alles Gute,
Bea
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten 550 Aufrufe
Gefragt 16, Jul 2019 in Hunde von Elvis (960 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 172 Aufrufe
Gefragt 3, Dez 2018 in Hunde von LaLuna (1,360 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 131 Aufrufe
Gefragt 20, Nov 2018 in Hunde von JaNaIchBins (5,700 Punkte)
0 Punkte
23 Antworten 2,929 Aufrufe
Gefragt 20, Dez 2004 in Hunde von s.klausch (120 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 291 Aufrufe
Gefragt 30, Jun 2004 in Hunde von xxcapriciousxx (1,460 Punkte)
...