Einehe bei Papageien

0 Punkte
316 Aufrufe
Gefragt 15, Nov 2003 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Anonym
Hey

Meine Erfahrung zeigt das was in Büchern steht nicht immer richtig sein muss.

In einigen Büchern wird immer wieder geschrieben das Papageien in Einehe leben.

Bei mir ist es zum zweiten mal nicht der Fall. Ein Paar Dunkelrote Aras hatten erfolgreich Junge großgezogen. Denke mal das man dann davon aus kann das es sich um ein harmonisches Paar handelt.
Als sie aber in der Gemeinschaftsvoliere waren wo ein Paar Hellrote Aras drin ist hat sich der Dunkelrote Hahn mit der Hellroten Henne angefreundet und diese ziehen regelmäßig Junge auf.

In einer anderen Gemeinschaftsvoliere sitzten mehrere Paare Graupapageien. Auch bei diesen habe ich festgestellt das sie nicht mit ihrem Partner für immer zusammenbleiben.

Habt ihr auch schon mal solche Erfahrung gemacht bei Papageien?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 17, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo,

dasselbe steht auch oft in Büchern über Sittiche, dass diese sich angeblich ihr Leben lang treu bleiben.

Das stimmt ebenso wenig: In meinem Schwarm entstehen alle paar Monate neue Verpaarungen. Ich lasse die Vögel zwar nicht brüten.

Einer meine Hähne z. B. "besteigt" im Wechsel 3 verschiedene Hennen. Ich bin mir sicher, wenn ich züchten würde, hätte dieser Hahn schon mit sämtlichen dieser Hennen Nachwuchs erzeugt. (Natürlich nicht mit allen gleichzeitig. Er würde ja, denke ich, während der Aufzucht der Brut wohl immer nur jeweils eine Henne füttern können.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 17, Nov 2003 von Anonym
Hallo Brigitte
In welchem Buch hast du das denn gelesen mit der einehe bei Sittichen.

Denn das Buch kenne ich nicht möchte mir es gern mal zulegen und sehen was da sonst noch drin steht.
0 Punkte
Beantwortet 17, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Papageienliebhaber,

zu lesen im Buch "Wellensittiche" von Immanuel Birmelin, erschienen beim GU-Verlag, Seite 11.

Er beschreibt auf Seite 11 wilde Wellensittiche in Australien. Und da schreibt er wörtlich:

"Und sie wählen ganz gezielt den Hahn oder die Henne "fürs Leben".

Du wirst ansonsten in diesem Buch kaum etwas finden, was Du nicht sowieso schon weißt.

Es ist ein Buch für die Anfänger in der Wellensittichhaltung, eigentlich fast eher ein kleines dünnes Heftchen, das sich aber m. E. gut für Kinder und Jugendliche eignet, sich sich erstmalig Wellensittiche zulegen.

(- Also nicht zu vergleichen mit qualitativ anspruchsvollerer Wellensittichliteratur wie die z. B. eines Autors wie Theo Vins. -)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 17, Nov 2003 von Anonym
Hallo Brigitte

Dann lohnt es sich nicht das Buch zu kaufen wie du es hier beschreibst.

Aber Danke für die info
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
11 Antworten 1,201 Aufrufe
Gefragt 9, Apr 2008 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Anonym
0 Punkte
15 Antworten 1,302 Aufrufe
Gefragt 26, Aug 2007 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Anonym
0 Punkte
1 Antwort 930 Aufrufe
Gefragt 10, Aug 2004 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 1,359 Aufrufe
0 Punkte
0 Antworten 893 Aufrufe
Gefragt 14, Apr 2004 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Sony (12,580 Punkte)
...