Der Golden Retriever

0 Punkte
2,236 Aufrufe
Gefragt 25, Mai 2003 in Hunde-Steckbriefe von Franzi (10,520 Punkte)
Golden Retriever

1. Charakter: Der Golden Retriever ist ein anhänglicher, friedlicher, freundlicher, liebenswürdiger und zutraulicher Vierbeiner mit ausgeprägtem Sinn zum Gehorsam. Er hat viel Geduld, lebt sich in der Regel in seinem Rudel schnell ein und ist sehr lernfähig. Der Golden ist intelligent und hat die natürlichen Anlagen zu arbeiten. Dieser kuschelige Familienhund hat ein sehr ruhiges, gelassenes und gutmütiges Temperament, was aber nicht heißt, dass er nicht wachsam ist.

2. Aussehen:
Symmetrischer, harmonischer Körperbau. Kurz in der Lendenpartie mit breitem, gar mächtigen Brustkorb und tiefen, gut gewölbten Rippen sowie gerade Oberlinie. Oberkopf breit. Fang kräftig, breit und tief, etwa gleich lang wie der Schädel. Nase in der Regel schwarz. Augen dunkelbraun, weit auseinanderstehend mit dunklen Lidrändern. Ohren mittelgroß, ungefähr in Augenhöhe angesetzt. Kiefer kräftig mit vollständigem Scherenbiß.

3. Körperhaltung: Der Golden Retriever geht stets aufrecht und ist in seinem Wesen ein sehr edeler Hund.


4. Pflege:
Sein Fell muss regelmäßig gebürstet werden und gepflegt werden. Gegebenenfalls auch schneiden des Felles. Zusätzlich kann ihm auch rohes Ei gefüttert werden, es pflegt das Fell besonders und führt im Nährstoffe zu. Generell gilt einen Hund nur bei schlimmsten Verschmutzungen mit dem allseits bekannten Hundeshampoo zu baden.

5. Haltung und Bedürfnisse: Golden Retriever sind wasserbegeisterte, passionierte Jagdhunde, die gerne arbeiten und viel Auslauf und Beschäftigung brauchen. Außerdem gelten fordende Spaziergänge und Dauerläufe als sinnvoll. Kaltes Klima macht ihm nichts aus, er schwimmt sogar in kaltem Wasser noch gerne, so wie er es ursprünglich lernte. Wichtig für Golden Retriever ist auch eine liebevolle Erziehung. Der Retriever ist ein Familienhund und KEIN Zwingerhund.

6. Funktion bzw. Anlagen: Der Golden wir häufig als Begleit-, Jagd- und
Behindertenhund eingesetzt. Wie oben schon genannt hat er die natürlichen Anlagen zu arbeiten.

7. Rassestandard bzw. Austellungsinfos: Kiefer kräftig mit vollem Scherenbiß. Vorderläufe gerade, Hinterläufe kräftig und muskulös bei guter Unterschenkellänge und guter Kniewinkelung. Die Sprunggelenke sollen tief und von hinten gesehen gerade sein, ohne ein- oder auszudrehen. X-Beine (Kuhhessigkeit) volkommen unerwünscht. Runde „Katzenpfoten“. Die Rute ist in Höhe der Rückenlinie angesetzt und wird auch so getragen. Sie reicht bis zu den Sprunggelenken und ist ohne Biegung am Rutenende.

8. Herkunft:
Der Golden stammt aus Großbritanien und kam im 19. Jahrhundert nach Deutschland.

9. Allgemeines: Stockmaß bei der Hündin: 51-56 cm ; beim Rüden 56-62cm
Gewicht bei der Hündin: 27-30kg ; beim Rüden 35-38kg
Lebenserwartung: 13-15 Jahre

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 28, Aug 2003 von Nicki88 (4,080 Punkte)
bzw. retriever. sie sind die tollsten hunde,die ich kenne!!!!

haben selbst einen labrador.so ein liebes tier.schon 10 jahre alt.

leider ist die lebenserqwartund aber nciht mehr 13-15 jahre sonder nur noch 11-13 oder ähnlich. wie bei wellis auch :(

das ist unser süßer labrador SANDY!!!sie ist die beste!!!!

der einste badehund ;) sie liebt den strand:

[ img ]

und auch sonst is sie total süß!!!
[ img ]

wollt ich nur mal gesagt haben! ;) :wink:
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2004 von Blue-Pet (2,800 Punkte)
superbericht a mir zwar nur im schnelldurchlauf durchgelesen aber trozdem find ich ih super ihr nicht auch?
KLASSE :daumenhoch:
0 Punkte
Beantwortet 18, Mai 2004 von jessica2602 (5,060 Punkte)
hallo.
Habe gehört,das die Goldies überhaupt nicht wachsam wehren.
Ich weis,es staht da oben geschrieben,aber würd mich trotzdem gerne
noch mal ekundigen.
0 Punkte
Beantwortet 24, Mai 2004 von Katie (23,980 Punkte)
Der Golden Retriever ist ein Wasser apportierhund und daher nicht ausgesprochen wachsam von seiner Veranlagung her betrachtet.
Geborenen Wachhunde wären dann Hovawart oder die Herdenschutzhunde.
Aber jeder hund wird mehr oder weniger nach seiner Erziehung und Haltung anschlagen oder bewachen oder gar schützen... das kann man nicht pauschal sagen.
Wenn Du einen ubedingten Wachhund suchst solltest Du Dich genau in den passenden Rassen umsehen und den Züchter fragen wie wachsam seine Tiere sind alles ansehen und dann entscheiden ob Du damit klarkommst.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten 753 Aufrufe
Gefragt 25, Mai 2003 in Hunde-Steckbriefe von Franzi (10,520 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 725 Aufrufe
Gefragt 7, Mär 2004 in Hunde-Steckbriefe von Wölkchen (2,120 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 967 Aufrufe
Gefragt 25, Mai 2003 in Hunde-Steckbriefe von Any (2,680 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 1,363 Aufrufe
Gefragt 5, Nov 2007 in Hunde-Steckbriefe von manee (38,820 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 838 Aufrufe
Gefragt 16, Feb 2005 in Hunde-Steckbriefe von Nelly (320 Punkte)
...