Das alte Pferd

0 Punkte
635 Aufrufe
Gefragt 8, Apr 2013 in Pferde von balou+bagira (14,760 Punkte)
Guten Morgen,

mein Traber hat schon ein paar Jahre hinter sich. Laut HVT ist er von 1991, der Tierarzt schätzt ihn aber älter ein. Da er ein paar Jahre aktiv auf der Bahn war, kann ich mir auch gut vorstellen dass da geschummelt wurde.

Nun hat der alte Herr ein paar Wehwehchen: Sehr schlechte Zähne, Neigung zu starker Zahnsteinbildung. Deswegen mussten ihm auch schon ein paar Zähne gezogen werden.

Momentan hat er wieder einen Schub der periodischen Mondblindheit. Auf einem Auge bekommen wir das einfach nicht in den Griff. Wahrscheinlich bekommt er nun ein Langzeitdepot ins Auge gespritzt. Kennt sich jemand damit aus?

Dann hat er noch ein kahles Bein. Das behandel ich gerade mit Melkfett. Der TA sagt nach dem Fellwechsel muss das weg sein.

Zur Zeit bekommt er eine Intensivkur mit Mariendisteln. Das soll die Leberfunktion fördern und ich denke, dass kann bei den momentanen Baustellen nicht schaden. Außerdem Leinöl und ein Kräutermüsli. Manchmal bekommt er noch eingeweichte Heucobs, aber die mag er nicht soooo gerne (er ist extrem wählerisch).

Ich reite ihn alleine, finde momentan keine RB. Zwar habe ich mir vorgenommen ihm mehr Muskeln anzutrainieren, aber ich finde das alleine verdammt schwer. Ich bin Freizeitreiterin, reite primär im Gelände. Unser Reitplatz ist auch unsere Winterwiese. Auf die Sommerwiese kommen die eigentlich zum 1.Mai, aber mal sehen wie sich das Wetter entwickelt....

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 8, Apr 2013 von Anonym
Woher kommt denn das kahle Bein? Muss doch eine Ursache haben?
Und warum meinst du, das die Leberfunktion unterstützt werden muss?
Aus welchem Grund gibst du das Leinöl dazu? Wegen der Verdauung? Fellwechsel?
Aus welchen Komponenten besteht denn das Kräutermüsli?


Was sagt denn der TA zu allem?
0 Punkte
Beantwortet 9, Apr 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Der TA sagt das Bein muss nach dem Fellwechsel wieder ok sein. Sonst müssen wir eine Probe nehmen und das geht nur unter Vollnarkose. Das will ich nicht machen lassen. Wir haben noch ein Pferd hier im Stall, das hat das schon seit Ewigkeiten, die Reiter haben aufgegeben, das in den Griff zu bekommen.

Das Leinöl bekommt er jetzt im Fellwechsel. Er haart extrem.
Und für die Energie.

Das mit den Mariendisteln und der Unterstützung der Leber habe ich gelesen. Ich kann jetzt nicht mehr auswendig sagen, wo, aber ich könnte, das noch herausfinden. Ich habe hier so ein paar Bücher zum Thema Fütterung
und altes Pferd.

Inhaltsstoffe

11,30 % Rohprotein
3,10 % Rohfett
12,00 % Rohfaser
10,30 % Rohasche
0,90 % Calcium
0,70 % Phosphor
0,20 % Natrium
0,15 % Magnesium

Zusatzstoffe

Vitamin A 18.000 I.E.
Vitamin D3 1.800 I.E.
Vitamin E 96 mg
Kupfer 9 mg
Zink 60 mg
Selen 0,27 mg
Biotin 60 mcg

Zusammensetzung

Hafer, Gerstenflocken, Haferschälkleie, Maisflocken,
Luzernegrünmehl, Melasseschnitzel, Melasse, Weizen, Calciumcarbonat,
Weizenkleie, Natriumchlorid, Kräuter (Anis, Brennnessel, Eibischwurzel,
Fenchel, Fichtennadel, Huflattich, Kamille, Kalmuswurzel, Mistelkraut,
Rosmarin, Salbei, Schafgarbe, Spitzwegerich, Süßholzwurzel, Vogelknöterich)

Auf der Equitana hat man mir noch ein anderes Futter empfohlen.
Das will ich auch mal ausprobieren. Nach einer Weile will er immer was anderes
fressen.
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2013 von Anonym
Und die Ursache am Bein ist nicht bekannt?

Ist dein Pferd schon älter, weil du die Leber unterstüzt? Hat das einen Grund?
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Nein, die Ursache ist nicht bekammt.

Er ist zwischen 22 und 25 Jahre alt. Die Leber ist halt das Entgiftungsorgan. Der Stoffwechsel soll angeregt und die Leber unterstützt werden. Winter und Fellwechsel sind für ein altes Pferd anstrengend.
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2013 von iris6113 (7,540 Punkte)
[align=center]Ui und du reitest noch auf ihm?
Aufgrund seiner Leber und seinem alter solltest du ihn auf der Weide ruhen lassen, finde ich!

[/align]
0 Punkte
Beantwortet 10, Apr 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Ja, ich reite ihn noch. Aber ich mache nur Spazierritte durch Wald und Wiese, nichts was ihn überanstrengt.

Er hat ja keinen Leberschaden. Aber es kann nicht schaden diese zu unterstützen.
0 Punkte
Beantwortet 15, Apr 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
0 Punkte
Beantwortet 18, Apr 2013 von Anonym
Man vermutet als Überträger Ratten und Mäuse, die das Futter durchseuchen.
Weiter hin können Auslöser durch bakterielle Allgemeininfektionen, Augenparasiten, Autointoxikationen,
ungeklärte, genetische, geographische und klimatische Einflüsse, feuchte und warme Ställe, dafür
verantwortlich gemacht werden.


Das ist aus deinem Link...

Also kann man es eigentlich nicht verhindern? ?(
0 Punkte
Beantwortet 18, Apr 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Kaum. Und heilbar ist es auch nicht! Ziemlicher Mist.

Gestern war er richtig gut drauf, die Spritze hat geholfen. Ich freue mich immer, wenn er dann seinen Hintern in die Luft wirft :D Und das Gras ist sooo verlockend.
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Hier mal aktuelle Fotos. Leider tränen immer die Augen
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2013 von Anonym
Es sieht doch eigentlich ganz gut aus......

Sind denn die Bilder schon ein wenig älter? Konnte jetzt keine kahle Stelle erkennen...
Auch keinen Fellwechsel.....

Oder ist das nun schon vorbei? ?(
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Die sind von letzter Woche ;) Ich habe viel geputzt und gecremt. Auf dem einen Foto sieht man bei ganz genauem Hinsehen, dass die rechte Fessel etwas kahler ist. Aber es wird besser
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2013 von Anonym
Du hast recht.
Aber da muss ich schon gaaanz genau hinschauen...

Hast du toll hinbekommen! :)
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Danke! Ich gebe mir große Mühe :D
0 Punkte
Beantwortet 14, Mai 2013 von Anonym
Du, das sieht man aber auch!

Wie heißt denn dein alter Herr?
Wie bist du zu ihm gekommen?
0 Punkte
Beantwortet 14, Mai 2013 von balou+bagira (14,760 Punkte)
Im HVT ist er als Le Glorieux eingetragen, [url='http://www.hvt.de/web/traberstamm.nsf/WebTraberByID/85622']guck mal hier[/url], am Stall wurde er aber auf Niklas umgetauft. Ich mag es eigentlich mehr, wenn Pferde keine Menschennamen haben, aber jetzt wieder umtaufen...

Ich hatte damals im StudiVZ eine neue Reitbeteiligung gesucht und da hat mich eine Einstallerin angeschrieben. Seine damalige Besitzerin ist zum Studium ins Ausland gegangen und wollte ihn nicht mitnehmen. Erst steht dort schon seit über 10 Jahren in der Herde. Und die Herde besteht so auch schon seit vielen Jahren, wir haben keinen Wechsel an Pferden. Jetzt reite ich ihn auch schon bestimmt seit fünf Jahren.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 1,192 Aufrufe
Gefragt 24, Jan 2005 in Pferde von nordperle (13,120 Punkte)
0 Punkte
14 Antworten 833 Aufrufe
Gefragt 7, Aug 2012 in Pferde von tess (940 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 3,208 Aufrufe
Gefragt 7, Mai 2012 in Pferde von Nele (2,040 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 1,444 Aufrufe
Gefragt 12, Aug 2007 in Pferde von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 1,310 Aufrufe
Gefragt 5, Mär 2005 in Pferde von Katharina15 (160 Punkte)
...