Mein Wellensittich ist krank

0 Punkte
643 Aufrufe
Gefragt 9, Jul 2012 in Gästeforum von Anonym
Hallo zusammen,

aus grosser Sorge wende ich mich nunmehr an Euch.
Mein Wellensittich ist seit ca 4 Wochen krank. Somit suchten wir einen vk TA auf.
Da der Welli beim atmen KNACKT und der Po auch immer verschmiert ist, obwohl er nicht richtig Durchfall hat, aber dennoch anders Kot als vorher abgibt (eher länglich, nicht mehr rund) sagte die TA- es sei entweder eine Erkältung oder Luftsackmilben;somit behandeln wir beides.
In den Nacken bekam er insgesamt 3* Ivomec und 5 Tage lang Antib.
Moral von der Geschickt, es geht ihm nach wie vor nicht gut. Er steht zwar gut im Futter und frisst viel, ich würde fast behaupten noch mehr als vorher, aber dennoch ist er schwach. Beim Versuch die Stangen im Käfig zu wechseln -ist er bereits 2 mal runtergefallen :( was mir natürlich das Herz zerreißt. Aus dem Käfig rauskommen zum Fliegen mag er auch nicht mehr.
Heute Abend fahren wieder zum TA.
Was kann ich denn selber noch machen? Er ist erst über ein Jahr alt, er wurde gerade zarm, wenn er jetzt meine Hand sieht hat er natürlich mega Panik. Da ich ja die böse Hand bin, die ihn leider immer wieder einfangen muss.
Da ich in einer DG wohnung wohne, kriege ich die Räume leider nicht so abgedunkelt, dass er meine hand nicht sieht,wenn ich ihn einfangen möchte, somit ist das natürlich immer ein Drama und riesen hin und her geflatter im Käfig :-(
Was kann ich noch selber zu Hause für den kleinen Schatz machen? Ich danke Euch jetzt schon! LG

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 9, Jul 2012 von Anonym
Hallo,

das tut mir leid, dass dein Wellensittich krank ist.

Da dieses Forum sich hauptsächlich mit allen anderen Haustieren außer Wellensittiche beschäftigt, möchte ich dir vorschlagen, unser Wellensittichforum zu besuchen. Dort erhältst du recht schnell eine Antwort.

Am besten kopierst du deinen Beitrag und setzt ihn im Wellensittichforum im Gästebereich hinein.

Hier ist die Adresse:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.tierforen.net">http://www.tierforen.net</a><!-- m -->

(bitte im Gästebereich einstellen)
0 Punkte
Beantwortet 9, Jul 2012 von (heimliche) Mitleser (29,780 Punkte)
Obwohl Siggi dich ja schon auf das Welli-Forum verwiesen hat, antworte ich dir mal hier, denn ich habe deine Frage im Gästebereich nicht entdeckt.

Bist du dir sicher, dass der TA vogelkundig ist?

Die Behandlung bei Luftsackmilben stimmt zwar, aber einfach so ohne Abstriche und evtl. "züchten" von Kulturen ist es schon etwas komisch.
Was für ein Antibiotikum hast du denn für die 5 Tage? Musst du das oral verabreichen, also den Piper rausfangen? Über's Wasser bringt so ein AB nämlich nix.

Das mit dem Zahm werden musst du jetzt hintenan stellen. Das Vertrauen kommt auch wieder.

Als kleiner Tipp zum Einfangen: Wenn du es nicht richtig dunkel kriegst, versuch doch einfach, den Käfig richtig abzudunkeln (mit nem großen Handtuch oder einer Decke) und greif ihn dann.

Ich drücke dem Piper feste die Daumen und empfehle dir auch - wie bereits Siggi - dass du im Vogelforum die Frage stellst, da sind viel, viel erfahrenere Leute als ich.
0 Punkte
Beantwortet 10, Jul 2012 von Anonym
Hallo liebe Petra,

vielen Dank für Deine Antwort, trotz dass ich im „falschen Forum“ gepostet habe. Da ich zum ersten Mal in einem Forum schreibe, habe ich natürlich gleich das falsche erwischt ?
Ich antworte Dir ebenfalls nochmal hierüber.
Ich war ja gestern noch bei dem TA. Sie hat nunmehr festgestellt, dass tief unterm Bauch, fast schon Richtung Popo (After) eine Fettgeschwulst sitzt. Ich hatte sie darauf hingeweisen, dass sie sich das einmal anschaut, da mein Welli nicht richtig Durchfall hat, der Kot aber dennoch nicht in Ordnung ist. Sie meinte, dass Gewebe an der die Geschwulst sitzt, würde dafür sprechen, dass es sich um einen gutartigen Tumor / Geschwulst handelt.
Sie sagte auch, dass sie sich es nicht richtig erklären kann, warum es ihm schlecht geht. Er stände gut im Futter, was auch stimmt….
Ja, er hat 5 Tage ein Antib. –Baytril 2,5 %- oral erhalten und 3 mal Ivomec- in den Nacken verabreicht bekommen.
Gestern bekam er eine Vitaminspritze und Prednisolon 1%- gegen Entzündungen. Und Bene Bac für die Darmflore (oral) Ich soll jetzt den abgesetzen Kot einsammeln, damit sie diesen nächste Woche untersuchen kann.
Das knacken, welches aus dem Welli kommt, klingt wirklich so, als käme es aus seinem Po ? Da wo die Geschwulst sitzt. Entgegen dem TA denke ich, dass das der Hauptgrund für seinen schlechten Zustand ist. Sie meinte, wir ignorieren die Geschwulst erstmal. Ich weiss das Wellensittiche dazu neigen, Fettgeschwülste zu bilden.
Ja es stimmt was du sagst, ich stelle das Vertrauen welches er gerade zu mir verliert durch das ständige einfangen natürlich an hinterster Stelle, wichtig ist, dass es ihm bald wieder gut geht.
Ich mache mir solche Sorgen
Lg und Danke!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jul 2012 von (heimliche) Mitleser (29,780 Punkte)
Hab gesehen, dass du es jetzt ins Welliforum gestellt hast ... nicht ungeduldig sein, es kommen bestimmt noch ein paar Antworten, auf die ich selbst gespannt bin.

Alles, alles Gute für den kleinen Mann :daumen:
0 Punkte
Beantwortet 11, Jul 2012 von Christian (180 Punkte)
Hi,

seid Ihr Euch sicher, dass der TA wirklich vogelkundig ist?

Ich wage es schwer zu bezweifeln, wenn ich diese Schilderungen lese ... ich lese hier nichts über eine vernünftige Diagnostik ... Durchfall kommt von Milben, soso ... auweia.

Versucht mal bei <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.vogeldoktor.de">www.vogeldoktor.de</a><!-- w --> einen besseren zu finden ... die Zeit drängt, wenn ich was von 4 Wochen lese.
0 Punkte
Beantwortet 11, Jul 2012 von (heimliche) Mitleser (29,780 Punkte)
Hallo Christian,

diese Zweifel haben wir auch gehegt ... sie hat mittlerweile beim Wellensittich-Forum die Frage eingestellt und war zwischenzeitlich auch bei einem anderen Arzt ... hört sich aber alles noch etwas komisch an, auch was der "neue" Arzt gemacht hat.
0 Punkte
Beantwortet 11, Jul 2012 von Christian (180 Punkte)
..., auch was der "neue" Arzt gemacht hat.


Ich mußte leider auch die Erfahrung machen, dass manche TÄ (selbst welche aus den üblichen Listen) nicht wirklich vogelkundig waren oder zumindest nicht die Diagnostik hinreichend ernst nahmen. Teilweise resultiert letzteres aber auch aus der Tatsache, dass der Durchschnittsvogelhalter oft nicht bereit ist, die entsprechenden Rechnungen in Kauf zu nehmen. Wenn man denen dann sagt, dass man den Voegl röntgen lassen will und/oder auf einer Labordiagnostik besteht, wird man verwundert angeguckt, weil man Kosten in Kauf nimmt, die den Geldwert des Tieres um ein vielfaches übersteigen.

Das Kernproblem bleibt aber, erstmal jemanden zu finden, der tatsächlich vogelkundig ist und mehr kann als Mauserstörungen oder eine Kropfentzündung erfolgreich behandeln zu können.

Deswegen habe ich auf die Vogeldoktor-Seite verwiesen, wo man auch Bewertungen von "Patienten" findet ... teilweise zumindest.
0 Punkte
Beantwortet 12, Jul 2012 von (heimliche) Mitleser (29,780 Punkte)
Ja, das ist ein riesen-großes Problem einen guten vk TA zu finden ... und vor allen Dingen in der Nähe.
Auf der Welli-Seite haben wir es schon oft genug, dass Personen denken, dass 45 Minuten Fahrzeit "zu viel Stress" für die Kleinen wären. Und logisch denken auch viele "der Vogel kostet 15,00/20,00 Euro, was soll ich da evtl. 100,00 Euro ausgeben". Aber dieses Denken werden wir leider auch nicht ausschalten können :( .

Die Fragestellerin wurde jetzt beim 2. TA an eine "Fachklinik" verwiesen und mir erschließt es sich jetzt auch nicht ganz, was sie bzgl. der Diagnostik und der Behandlung weiter geschrieben hat, aber mehr als "beratend" zur Seite stehen kann man nicht machen.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
7 Antworten 210 Aufrufe
Gefragt 21, Okt 2010 in Gästeforum von Anonym
0 Punkte
13 Antworten 1,975 Aufrufe
0 Punkte
25 Antworten 445 Aufrufe
Gefragt 15, Sep 2003 in Andere Sittiche von Twin2Towers (9,960 Punkte)
0 Punkte
14 Antworten 734 Aufrufe
0 Punkte
23 Antworten 2,967 Aufrufe
Gefragt 30, Jul 2003 in Vogel-Krankheiten von Cordula (38,580 Punkte)
...