Katze an Wohnung gew?hnen?

0 Punkte
342 Aufrufe
Gefragt 24, Aug 2003 in Katzen von Stoney (160 Punkte)
Hi Leute, ich habe folgendes Problem:

Da wir derzeit unser Haus verkaufen um in die Stadt zu ziehen möchte ich meinen Kater (haben wir mittlerweile schon über 10 Jahre) natürlich mitnehmen. Das Problem hierbei ist dass er logischweise den großen Garten und das Haus gewöhnt ist, die neue Wohnung aber nur 56 m² groß ist.

Ist es denn überhaupt möglich eine Katze so umzugewöhnen, oder ist das Tier dabei nur arm?

Für Antworten bin ich sehr dankbar

Eric

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 25, Aug 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Eric!

In der Regel ist es ganz einfach, eine Katze an Freigang zu gewöhnen, sie von Freigang auf Wohnungshaltung umzugewöhnen hingegen meist absolut nicht... Nur ganz wenige Katzen vermissen den Freigang bei Wohnungshaltung hinterher nicht.

Klar kann man das versuchen, und es mag auch Katzen geben, die das recht problemlos mit sich machen lassen. Erwarten darf man es aber definitiv nicht. Im Grunde mußt Du mit allem rechnen... Auch damit, daß Du sie hinterher doch abgeben mußt an jemanden, der ihr Freigang bieten kann.

Ich würde es vermutlich mit Bachblüten ausprobieren ;) . Die sind häufig wirklich hilfreich...

Außerdem sollte sie in reiner Wohnungshaltung einen Artgenossen bekommen, insbesondere dann, wenn Du berufstätig bist. Auch wenn bei einer 10jährigen Katze die Gewöhnung vermutlich alles andere als gelassen ablaufen wird.

Ich hoffe, Du berichtest weiter - würde mich wirklich interessieren ;) .
0 Punkte
Beantwortet 25, Aug 2003 von hundnase (800 Punkte)
Hi Eric,

also meine Felice hat ihre ersten 10 Monate auch in Wald und Wiese verbracht und kam dann von jetzt auf gleich in eine 45m²-Wohnung. Am ersten Tag war sie völlig verschreckt und wollte immer aus dem Fenster springen, weil sie das so gar nicht kannte, aber dann hat sie sich ziemlich schnell damit abgefunden. Das lief recht problemlos.

Ich denke, bei einer alten Katze ist der Vorteil, daß sie nicht mehr soviel Bewegung braucht, wie ein junges Tier, diesbezüglich ist der Umzug nicht allzu tragisch. Andererseits sind alte Katzen (wie ja auch alte Menschen) auch nicht mehr so flexibel, können sich also nicht so einfach an neue Gegebenheiten gewöhnen.... ich denke, Du solltest es einfach d'rauf ankommen lassen!

Ich wünsche Dir viel Glück dabei, oder besser Euch beiden!!

tschauiwaui dodo :wink:
0 Punkte
Beantwortet 26, Aug 2003 von Asterix (50,140 Punkte)
Hi Eric, :wink:

ich denke mal, dass es auch einwenig vom Charakter deiner Katze abhängt.
Ich hatte früher öfters mal die Katze von meiner Mutter zur Urlaubspflege. Die konnte bei meiner Mutter immer rein und raus. Bei mir musste sie drin bleiben. Als die Kleine noch jung war wäre es bestimmt nicht gegangen, aber sie war da auch schon mindestens 10 Jahre.
Wahrscheinlich hilft da nur ausprobieren. Ich wünsche dir viel Glück, dass es klappt. [ img ]

Viele Grüße,
Astrid
[ img ]
0 Punkte
Beantwortet 26, Aug 2003 von Stoney (160 Punkte)
Danke für eure Antworten, ich werds eben einfach mal ausprobieren :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
17 Antworten 1,358 Aufrufe
Gefragt 29, Jun 2004 in Katzen von Hody (360 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 388 Aufrufe
Gefragt 1, Mär 2005 in Katzen von Bettina W (16,220 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 363 Aufrufe
Gefragt 10, Aug 2004 in Katzen von nina (23,820 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 151 Aufrufe
Gefragt 10, Feb 2004 in Andere Sittiche von RedAngeL (4,520 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 1,001 Aufrufe
Gefragt 19, Feb 2005 in Andere Sittiche von Motte (220 Punkte)
...