Verstopfung ???

0 Punkte
644 Aufrufe
Gefragt 27, Mai 2003 in Vogel-Krankheiten von Apollina (4,820 Punkte)
Hallo liebe Wellifreunde,
Leider habe ich gleich wieder ein Problem :roll:
Tschipi dem es nach 2 Kropfentzündungen und einer Erkältung (alles innerhalb eines halben Jahres) wieder einigermaßen gut ging hat seit gestern Abend ein Problem mit dem Kotabsetzen.

Er drückt halt, aber es kommt nichts :? Ist das nur eine kleine Unpässlichkeit oder kann dies auch auf eine Krankheit hindeuten?

Ich gebe jetzt erstmal Vogelkohle und Vitamine. Wiegesagt, er setzt deutlich weniger Kot ab und hat dabei auch noch Schwirigkeiten.

Freue mich schon auf eure Antworten!

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Marie!

Vogelkohle würde ich bei Verstopfungen nicht geben, das ist eher was gegen Durchfall.
Die Kohle bindet noch mehr die Flüssigkeit im Körper.
Verstopfung kann durchaus eine Begleiterscheinung für verschiedene Krankheiten haben.
Gib ihm mal Quell- oder Keimfutter und dieses möglichst feucht.
Was hat er denn vorher gefressen?
Allzulange solltest Du das aber nicht aufschieben, lieber heute noch zum TA!

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Apollina (4,820 Punkte)
Hallo Gabi,
Was hat er vorher gefressen? Also sein normales Körnerfutter (aus meiner Stammzoohandlung) Hirse und gestern ein Stück Gurke. Also nichts ungewöhnliches.

Sonst ist er Putzmunter. habe gestern auch einmal Kurz beobachtet das er sich an der Kloake kratzt :?
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Apollina (4,820 Punkte)
ich nochmal: Vogelkohle ist schonwieder raus. Ich hatte in erinnerung sie würde bei Verdauungsproblemen helfen *seufz* hoffentlich habe ich nicht alles nur noch schlimmer gemacht.
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Marie!

Mein Paulchen hatte so was vor einigen Monaten auch mal. Da er aber ziemlich mitgenommen ausgesehen hat, haben wir ihn eingefangen.
An seiner Kloake konnte ich absolut nichts feststellen, keine Schwellung, keine gerötete Stelle.
Nachdem wir ihn aber wieder in den Käfig gesetzt hatten, konnte er auf einmal wieder Kot absetzten und war dann wie ausgewechselt.
Er hat das auch bis jetzt nie wieder gehabt.
Aber wie oben schon gesagt: warte nicht zu lange, lieber einmal zuviel zum TA!

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Hallo Marie,
ich würde einfach was tun jetzt, gib ihm Gurke, Salat, Melone oder sonstwas, was viel wasser hat und Durchfall verursacht, du kannst auch versuchen ihn einzufangen und den Bauch ein wenig massieren, ganz vorsichtig. Verdauung wieder in gang bringen.
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Marie!

Füttere am besten alles, was stark wasserhaltig ist. Also Obst, Gemüse, Keim-, Quellfutter. Letztere beiden Varianten nach Möglichkeit anstelle des normalen trockenen Körnerfutters. Dann sollte die Verdauung wieder in den Gang kommen. Die Vogelkohle bringt nur was bei akuten Vergiftungen (wenn sich der Giftstoff noch im Magendarmtrakt befindet) und bei allgemeinen Durchfällen.
0 Punkte
Beantwortet 27, Mai 2003 von Apollina (4,820 Punkte)
Hi Ihr Lieben,
Danke für eure Antworten!
Also hab jetzt Gurke rein getan und ein nasses Salatblatt. Keim bzw. Quellfutter ist in Arbeit :!:

Werde über Nacht das BHG gegen Küchenpapier austauschen um seinen Kot und vor allen Dingen die Anzahl beobachten zu können. Außerdem haben wir nachher ja noch unsere Spielstunde, da kann ich dann genau schauen wie lange der Zeitabstand in denen er Kot absetzt ist. Sollte sich Morgen nichts verändert haben fahren wir zum TA.
0 Punkte
Beantwortet 28, Mai 2003 von Apollina (4,820 Punkte)
Hallo,
Ich kann entwarnung geben :)
Tschipi hat keine Probs mehr mit dem Kot absetzen *freu*
War wohl doch nur eine kleine Unpässlichkeit ;)
0 Punkte
Beantwortet 28, Mai 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Na siehst du, meistens macht man sich umsonst Sorgen, Gott sei Dank!

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 28, Mai 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hi Marie!

Schön, manchmal helfen doch noch alte "Hausmittelchen" ;) .
0 Punkte
Beantwortet 28, Mai 2003 von Franzi (10,520 Punkte)
Hallo Marie, :wink:
Na das ist doch super spitze, dass es Tschipi wieder besser geht. Freut mich für dich!! :daumenhoch: :yippeeh:

GGLG Franzi :wink:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
6 Antworten 208 Aufrufe
Gefragt 7, Jan 2005 in Andere Sittiche von Billie Joe (460 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 257 Aufrufe
Gefragt 16, Sep 2004 in Andere Sittiche von Carolin (5,760 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 36 Aufrufe
Gefragt 22, Jul 2004 in Andere Sittiche von Gabi (105,260 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 76 Aufrufe
Gefragt 24, Nov 2003 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 228 Aufrufe
Gefragt 16, Aug 2003 in Kaninchen von Theo1208 (680 Punkte)
...