Das fand ich grad im Internet ,einfach grausam und erschreck

0 Punkte
265 Aufrufe
Gefragt 29, Jun 2010 in Hunde von Anonym
Sehr geehrte Damen und Herren im Inland und Ausland,

sehr geehrte Tierschutzkollegen,

sind Sie über die neusten Pläne der EU informiert?





Sagt Ihnen der Begriff "Dog Control Program" etwas?



Wir haben Kenntnis von diesem Programm erhalten und möchten Sie über das
was

da geplant ist Informieren.



Mit diesem Programm ist geplant die Streunerproblematik EU weit,
möglicherweise sogar weltweit zu beenden

und die Zahl der freilebenden Hunde drastisch, auf ein von der
Bevölkerung toleriertes Mass zu reduzieren.



Es ist die Rede davon die Tiere einzufangen, 7-10 Tage zu verwahren um
etwaigen Besitzern die Möglichkeit

zu geben diese wiederzufinden, geschieht dies nicht, sollen die Tiere so
wie wir es dem Inhalt dieser Abhandlung

entnehmen an Labore, oder Tierhändler gehen, und in der 10 Tage Frist
soll die Möglichkeit bestehen diese zu

adoptieren. Danach ist die "HUMANE" Beseitigung (Massentötung) der
Streunerhunde geplant.



Den Ausführungen ist nicht zu entnehmen, dass sich dies nur auf die
südlichen Länder mit Streunerproblematik

bezieht, sondern das dies EU weit vorgesehen ist.



Heißt das, dass auch in Deutschland beispielsweise Tierheimtiere nicht
länger als diese Zeit aufbewahrt werden

müssen und ebenfalls eingeschläfert werden oder an Labore abgegeben
werden können?



Wir wissen es noch nicht, halten es aber für möglich.

Sollte es hierzu bereits eine EU Verordnung geben, was wir noch nicht
wissen, ist diese sofort geltendes Recht in den

EU Ländern und muss umgesetzt werden.



Bitte lesen Sie hierzu die sich im Anhang befindlichen Ausführungen der
OIE- World Organisation For Animal Health

und bilden Sie sich selbst eine Meinung.



Wir haben den Eindruck, die Umsetzung dieses Programmes hat bereits
begonnen.



Wir sind der Auffassung das es zu einem gnadenlosen Morden hilfloser
Tiere kommen wird.

Zunächst scheint es um eine Endlösung für die Streunerhunde zu gehen.
Wir dürfen aber davon ausgehen, dass

es dabei nicht bleiben wird und man sich über kurz oder lang auch der
Katzen annehmen wird.



Für uns und nach unserer ganz persönlichen Auffassung ist es auffällig,

das dieses etwa in zeitgleichem Zusammenhang zu Reach



(Europäische Chemikalienverordnung die in den nächsten 12 Jahren
schätzungsweise bis zu 40 Millionen



mehr Versuchstiere erfordert,) steht.



Unsere persönliche Interpretation aus dem Inhalt des Textes ist die
folgende:

Es soll heraus gefunden werden, wie viele Hunde noch Umweltverträglich
am Leben gelassen werden sollen



Zitat:

Wenn die Beseitigung der überschüssigen Tiere die einzige Wahl ist,
sollte das

Töten unter der Regelung durch eine zuständige Behörde und human
gestaltet werden.



Die Tierbevölkerung soll durch ausschließen von Nahrungsquellen
verkleinert werden.

Also dem Hungertod preis gegeben werden, hier sind insbesondere Hunde
gemeint die auf

Müllkippen, an Schlachthöfen usw.leben.



In diesem Text finden sich bereits Methoden wie man die Tiere töten
will. Unter anderem mit T 61

einem Mittel das absolut nichts mit einem humanen töten zu tun hat.
Ebenfalls schlägt man vor

Tiere zu vergasen usw..



Das erinnert uns an die Vorgehensweise im dritten Reich.



Die wirklich wichtigen Entscheidungen werden immer von ein paar wenigen
Menschen in Regierungen,

die wir gewählt haben, oder einem Zusammenschluss wie der EU, oft ohne
Wissen der Bevölkerung,

still und heimlich über deren Köpfen hinweg beschlossen, weil
Regierungen den Willen der Bevölkerung kennen und diesen umgehen wollen.
Auch Proteste gegen schlimme Regierungsentscheide, sind in der

Regel ohne jden Erfolg. So kann man im Grunde genommen gar nicht mehr
von Volksvertretern reden, denn der Wille des Volkes wird auf
Regierungsebene schon lange nicht mehr vertreten.





Die hier geplanten Massenmorde von Tieren sind ethisch und moralisch
verwerflich und mit nichts zu rechtfertigen.



Reach, genau wie das geplante oder bereits sich in Umsetzung befindliche
"Dog Control Progam" (Hundepopulationsregulierungsprogramm) fallen
unter den Begriff "Greueltaten", die wir nicht einfach hinnehmen können.



Sowas dürfen wir nicht geschehen lassen.



Verteilen Sie diese E-Mail auch im Ausland und machen Sie sich Gedanken
was man tun kann.

Insbesondere die großen Organisationen bitten wir hier dringend und
schnell um Ihr Eingreifen.



Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxxx
Edit: Ich bitte noch einmal eindringlich darum, Daten und Namen von Dritten hier nicht zu veröffentlichen!
Gruß
manee


Mitglied im

Internationaler Zusammenschluss für Tierschutz

<img title="Externer Link (öffnet in neuem Fenster)" src="http://forum.ksgemeinde.de/images/link.gif" alt="Externer Link
(öffnet in neuem Fenster)" /> [url='http://dereferer.de/?http://www.katzenschutzverein-emmerich.de/IZT.htm']http://www.katzenschutzverein-emmerich.de/[/url]

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 29, Jun 2010 von Anonym
1. Bitte wähle demnächst kürzere Thementitel. Das ist eindeutig zu lang.

2. Bitte formatiere deine Postings demnächst in ein angenehmes lesbares Format. Bitte keine mehrfachen Zeilenumbrüche, also so viele Leerzeilen, wo einfach nichts steht. Und auch keine halben Zeilen.

3. Bitte kein HTML-Code. Damit ist das hier gemeint:
<img title="Externer Link (öffnet in neuem Fenster)" src="http://forum.ksgemeinde.de/images/link.gif" alt="Externer Link
(öffnet in neuem Fenster)" /> http://www.katzenschutzverein-emmerich.de/

Das kann man hier nicht anzeigen und es erscheint ein Code-Kauderwelsch.
0 Punkte
Beantwortet 29, Jun 2010 von manee (38,820 Punkte)
Das fand ich grad im Internet

Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht zu googeln. Nach 5 Minuten hatte ich nicht nur die Meldung gefunden, die vom Januar 2009 stammt, sondern zusätzlich eine Entwarnung einer namhaften Organisation, dass die ganze Sache nicht weiter verfolgt werden würde. Was von diesen beiden Punkten jetzt wahr ist -keines oder beide?- weiß ich nicht. Es zeigt aber, dass nicht nur Papier geduldig ist, sondern auch das Internet. Also bitte nicht alles sofort glauben und wahllos hier veröffentlichen, sondern sich bitte vorher noch ein bisschen einlesen. ;)

Außerdem bitte ich dich, wie Wonder auch, Text nicht nur zu kopieren und ohne Kontrolle einzufügen. Durch die vielen Zeilenumbrüche und Leerzeilen sieht es nicht nur unschön aus. Ich zumindest höre irgendwann auf mit dem Lesen, weil es mir zu mühsam ist. Was von dir bestimmt nicht so gedacht ist. Also: Setz den Text ein, drücke unten drunter auf "Vorschau", dann kannst du sehen, wie es tatsächlich aussehen würde und verhübschen.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
16 Antworten 205 Aufrufe
Gefragt 3, Aug 2004 in Forum-Café von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 79 Aufrufe
Gefragt 1, Mär 2007 in Die Fotobox von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 1,484 Aufrufe
Gefragt 13, Jul 2003 in Andere Sittiche von Cordula (38,580 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 383 Aufrufe
Gefragt 4, Jun 2003 in Allgemeines Tierforum von Anonym
0 Punkte
9 Antworten 201 Aufrufe
Gefragt 5, Apr 2006 in Forum-Café von Anonym
...