Reiten...

0 Punkte
841 Aufrufe
Gefragt 23, Feb 2009 in Pferde von Anonym
Eigentlich kann ich noch nicht reiten.Mir steht nur ein Pferd von meiner Schwester zur Verfügung.Und kostenlosen Unterricht habe ich auch( :D )!Könntet ihr mir ein paar Übungen aufzählen,die mir dann beim Start des Unterrichts helfen?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 23, Feb 2009 von Anonym
naja eigentlich ist reiten nicht so schwer (finde ich) das aller wichtigste ist richtig rum zu sitzen und auch drauf zu bleiben.
Und wenn du unterricht bekommst lernst du dort bestimmt das ganze grundwissen und wie man die zügelrichtighält....
tips gibs nich wirklech welche die ichdir geben kann.
Zwar reite ich aber vom erklären halt ich nicht fiel xD
0 Punkte
Beantwortet 2, Mär 2009 von Bianca1410 (2,940 Punkte)
Meinst du Übungen für dich oder für`s Pferd ;)? Bahnfiguren?
0 Punkte
Beantwortet 4, Mär 2009 von Anonym
Für mich.Und übrigens meine Schulfreundin hat mir auch ein paar Tipps gegeben.
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von Sunny_Latima (14,720 Punkte)
Lerne erst einmal die Anfangschritte...alle Grundvorraussetzungen.
Und vor allem alle Paraden..
Das Problem ist einfach das du Anfänger bist und ich will auf keinen Fall das Wissen und können anderer anzweifeln aber es gibt immer gewisse Punkte die dir auch falsch erklährt werden können und dieses kann dir im Unterricht auch vorgeworfen werden.In manchen Fällen ist dieses denn auch nicht gerade zum Gunsten der Tiere!
Wie gesagt... genieße erstmal den Erstunterricht :) und später tauscht man sich unter Reitern gewisse Tricks aus ...
0 Punkte
Beantwortet 3, Jan 2011 von bekky97 (1,540 Punkte)
es ist ja eigentlich wenn man erst mal so ein bisschen gefühl dafür bekommen hat ....ganz einfach ...auser manchmal ...
bei mir so .---....
aber ich weis nicht wie ich dir tipps geben kann ...achja pass auch das du immer die zügel richtig hälst und die beine richtig sitzen ...das ist wichtig :bravo:
0 Punkte
Beantwortet 26, Apr 2011 von fritzi (800 Punkte)
hallo tommy,
also ich kann dir nur einen einzigen langatmigen tipp geben --
davor solltest du dir zuerst selber ein par fragen beantworten.
warum willst du reiten?? -- um andere zu beeindrucken? um sport zu treiben?
bist du bereit zu investieren?? -- körperliche anstrengung? zeit? geld? geduld ???
es gibt noch so viele möglichkeiten , denk mal ausgiebig drüber nach.
patent lösung!! ist liebe und respekt!!!! :rolleyes:
wenn du meinst du hast das richtige pferd, für das du alles dir mögliche tun willst -- dann kommt alles von allein. setzt weder dich noch das pferd unter druck. lern es respektvoll kennen und akzeptier seine "macken" was eigentlich gar keine sind - nur das leben und die vermutliche ignorante zuchtweise der menschheit hat das tier zu dem gemacht was es heute ist. eigenheiten und erfahrungen gestalten die persönlichkeit. wie bei uns menschen.
lass es auf dich zukommen. es ischt schnurz pfurz egal wie oft du reiten gehst, bring viel zeit und geduld mit, tüttel dein ross so lang du für es zuständig bist-- net blos 5 minuten putzen, sattel drauf und vor der stalltür draufsitzen und losheitzen. das machen nur welche im schlechten film. falls du auch solche "reiter" kennst, darfst sie schon fragen, was ihr ross verbrochen hat, damit es so bestraft werden muß.
alle pferde die ich kenn, lieben es getüttelt zu werden. der eine liebt das kraulen hinterm ohr oder an der mähne, der andere genießt es wenn ich ihm die von kriebelmücken zerstochenen ohren säubere ....oder oder oder.
es ist auch keine garantie daß dir jemand bekanntes und sogar ein kostenfreier unterricht wirklich weiter hilft. fremde kennen dich nicht und beurteilen dich und dein pferd nur nach momentaner leistung und stand. es werden keine so hohen erwartungen in euch gesetzt!!! ist somit viel entspannter
wie alt bist du überhaubt?? was meinst du selber,wie gut kannst du mit deinem pferdl umgehen?? ist es lieb zu dir oder verarscht es dich nur??
ich wünsch dir auf jeden fall eine hammer zeit
pferde sind so klug und rücksichtsvoll--die meisten :sabber: und die anderen , naja... von solchen hab ich mich abgewendet. muß nicht mehr mit jedem pferd und dessen durchgeknallten besitzer oder reiter arbeiten. somit ist auch mein alltag entspannter und kann meine ruhe weitergeben :wacko:
also viel spaß , lass dich nicht entmutigen, es braucht alles seine zeit!!
liebe grüße fritzi
0 Punkte
Beantwortet 26, Apr 2011 von Joy (1,900 Punkte)
Ich denke, dass so eine Ferndiagnose schwer ist. Die beste Voraussetzung ist ja schon da: Reitunterricht! Also, ist Tommy da als Anfänger, wenn er es gemacht hat, am besten gestartet um zu sehen, ob es gefällt.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten 804 Aufrufe
Gefragt 4, Jan 2005 in Pferde von Yessica (320 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 274 Aufrufe
Gefragt 12, Aug 2003 in Pferde von Anonym
0 Punkte
8 Antworten 354 Aufrufe
Gefragt 12, Jun 2003 in Pferde von Manu (65,400 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 1,037 Aufrufe
Gefragt 25, Aug 2005 in Pferde von Anonym
...