Gras fressen und beim Trofu zicken

0 Punkte
951 Aufrufe
Gefragt 7, Apr 2008 in Hunde von Anonym
Hallo zusammen!

mir ist aufgefallen, daß Eika momentan beim Spazierengehen immer Gras frisst. Auch letzten Freitag hat sie Galle wurgst war sonst aber agil und fit wie eh und je.
Dazu kommt, daß sie seit Mittwoch abend ihr Trofu verweigert.
Sie zeigt sie gleichen Symptome wir vor einem dreiviertel Jahr als wir sie bekamen.
Sie frisst es nur, wenn man es ihr in der Hand anbietet, in der Futterschüssel geht sie aber nicht dran.

Wir füttern von B*sch das Seniorfutter.

Gestern habe ich es ihr versuchweise in den Futterball gegeben, da hat sie das Trofu problemlos gefressen, auch unterwegs als Belohnung habe ich es immer dabei, da nimmt sie es immer ohne Probleme....

Es ist bei uns im Privatraum nichts außergewöhnliches vorgefallen, worauf man zurückführen könnte, daß sie außergewöhnlichen Streß hat.
Aber mir gefällt das tägliche Grasfressen-wollen nicht.
Ich ziehe sie immer weiter und "Nein!", dann hört sie meistens auch auf!

Soll ich nun vielleicht mal die Futtersorte wechseln?

Wir haben füttern nun seit knapp 4 Wochen an dem 12,5 Kilo sack. Er ist nicht Nass geworden, steht nicht neben etwas was scharf riecht, ist luftdicht abgepackt....
Daher weiß ich nicht was es sein könnte...


Gruß SilkeS.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 8, Apr 2008 von manee (38,820 Punkte)
Was hast du gegen das Grasfressen? Das machen viele Hunde, es gibt versch. Vermutungen, warum sie es tun.
- Übersäuerung: Was bei Eika evtl. der Fall ist, denn sie hat auch Galle erbrochen. Das machen dann viele Hunde.
- Fehlende Ballaststoffe. Was bei Trofu der Fall ist.

Wie weit war der Abstand der Mahlzeiten zum Galleerbrechen, wie weit zum Grasfressen?

Ich habe mir die Zutaten von dem Trofu herausgesucht:
Reis, Weizen, Mais, Weizengrießkleie, Geflügelfleischmehl, Weizenmehl, Gerste, Fleischmehl, Zellulosefasern, Rübentrockenschnitzel, Fischmehl, Tierfett, Hefe (getrocknet), Erbsen, Fleischhydrolysat, Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Muschelfleischmehl (getrocknet), Chicoreepulver.

Du fütterst deinen Hund zum großen Teil vegetarisch. Die Tiermehle sind zum größten Teil Schrott, da wird reingepackt, was man nicht extra angeben möchte. Gutes Fleisch ist lediglich das Muskelfleisch(mehl), und das steht an vorletzter Stelle, direkt vor dem Chicoreepulver. Traurig. Wäre ich Eika, würde ich es auch nicht nehmen, zumindest nicht als Hauptfutter. Vielleicht merkt sie instinktiv, dass ihr etwas fehlt. Kannst du nicht ein getreidefreies Trofu nehmen? Oder ein Dosenfutter, reines Fleisch, und mit gekochten Kartoffeln auffüllen, die sättigen und machen nicht dick.
0 Punkte
Beantwortet 8, Apr 2008 von Anonym
Hallo Silke,

leider muss ich Marion recht geben u. habe auch nichts mehr hinzuzufügen,
das Trofu ist nicht gerade der hit. Willst du ihr nicht ein Trofu mit viel Fleischanteil füttern, es gibt auch Trofus wo auf Getreide verzichtet wird.
0 Punkte
Beantwortet 8, Apr 2008 von Anonym
Hallo marion!
Was hast du gegen das Grasfressen?

Okay, meine Einstellung ist dazu inzwischen überholt.
Als ich den ersten Kontakt zu Hunden bekam, vor ca. 20 Jahren stand man auf dem Standpunkt, daß Hund kein Grasfressen dürfen...
Daher kam meine Sorge.

Wie weit war der Abstand der Mahlzeiten zum Galleerbrechen, wie weit zum Grasfressen?

Eika hat gefressen, dann beim Gassie gehen, eine Stunde später Gras gefressen und als wir nach Hause kam als zwei Stunden nach dem Fressen und ca eine Stunde nach dem Gras hat sie gwurkst!

Du fütterst deinen Hund zum großen Teil vegetarisch

Damals zu Beginn, als wir Eika bekamen, war es ja ein einzige Spießruten laufen, sie zum Fressen zu bwegen.
Wir haben damals unheimlich viele Futterproben ausprobiert und mit dem jetzten Futter dabei eben die größten Erfolge erzielt.
Meine aktuellen Recherchen, haben ergeben, daß ich gutes Futter scheinbar nur übers Internet bekomme und sorry das ist doof. a) bestelle ich nicht im Internet b) wird das Futter dann vermutlich geliefert wenn wir nicht zu Hause sind. c) was ist wenn grad im Sommer Maden, Motten oder ähnliches drin sind...
Sorry, aber ich bin echtein Internetfreak aber bestellen tue ich nicht!!

Gruß SilkeS.
0 Punkte
Beantwortet 8, Apr 2008 von manee (38,820 Punkte)
@Silke
du fragst um Rat wegen des Futters. Gleichlautende Meinungen, die dir davon abraten, hast du jetzt. Ob und wie du sie umsetzt , bleibt natürlich dir überlassen. So ganz verstehe ich aber nicht deine grundsätzliche Ablehnung gegen die Internetbestellung, wenn du dir sicher bist, dass euch damit geholfen sein könnte. Und Maden, Motten oder Ähnliches können auch im Futter sein, dass du im Laden kaufst.

Hast du wirklich keinen Laden, in dem du etwas Gescheites kaufen kannst? M.M.n. kannst du dich (fast) nur verbessern.

Fällt mir noch ein: Trofu liegt sehr lange im Magen. 1 Stunde Pause zwischen Fressen und Gassi ist das Minimum. Besser wären 2 Stunden, auch mit Blick auf die gefährliche Magendrehung.
0 Punkte
Beantwortet 8, Apr 2008 von Anonym
Hallo Silke,

Internetbestellung ist aber super, mein Futter wird auch bestellt u. dann geliefert. Außerdem hat mir noch niemand 21 Kg Futter geklaut, weil man das kaum tragen kann.
Und Maden etc. kommen nicht rein, das wäre nur drinnen, wenn das Futter beim Hersteller schon mehrere Monate lagern würde.

Meiner Ansicht nach, ist das richtige Futter das A&O in der Hundehaltung.
0 Punkte
Beantwortet 8, Apr 2008 von Anonym
Finde ich auch. Ich hatte nie Motten etc von dem Trockenfutter, das geliefert wurde. FÜr mich war s ausserdem noch ne Entlastung, da ich s bis in den Vorratsraum gestellt bekam und nix selbst schleppen musste. Ist auch nicht teurer als es im Laden zu kaufen, weil die meisten Shops ab einem vorgegebenen Betrag keine Versandkosten mehr berechnen. Der Postfahrer wusste wo er s abstellen kann wenn ich mal nicht da war und lies sich die Lieferung von einem Nachbarn unterschreiben. Das war kein Problem.

Nachdem aber dann irgendwann klar war, dass Kenai auf die Zusatzstoffe und Getreide reagiert hab ich auf BARF umgestellt. Aber auch da lass ich mir oft das Fleisch schicken. Die Rechnung liegt bei und man überweist, oder man überweist es vorab und kriegt dann nur die Ware geliefert.

Das B...sch Futter kann Eika vielleicht nicht mehr gut vertragen wegen des hohen Getreideanteils und weigert sich deshalb es zu fressen. Ich würd zusehn, dass Du ein Futter bekommst, wo das Fleisch an 1 oder 2 Stelle auf der Zutatenliste steht. Alles andere ist Mist.
0 Punkte
Beantwortet 15, Apr 2008 von Anonym
Hallo!

Auch falls ich nerve, was haltet ihr vom den Futterangaben:
Wie sind immernoch auf der Suche nach dem eeigneten Futter und ich habe nun mal eine Futterprobe von diesem Futter probiert. Eika frißt es gerne, was sagt ihr zur Zusammensetzung - Fleisch ist doch an 2. stelle... :nixweiss:

Inhaltsstoffe:

Wasser 10,00 %
Rohprotein 21,00 %
Rohfett 10,50 %
Rohfaser 2,50 %
Rohasche 6,50 %
umsetzbare Energie 15,20 MJ/kg
Calcium 1,05 %
Phosphor 0,85 %
Natrium 0,30 %
Kalium 0,55 %
Magnesium 0,12 %

Vitamine pro kg:


Vitamin A 12000 I.E.
Vitamin D3 1200 I.E.
Vitamin E (Alpha-Tocopherolacetat) 70 mg
Vitamin B1 10 mg
Vitamin B2 10 mg
Vitamin B6 6 mg
Vitamin B12 30 mcg
Biotin 250 mcg
Pantothensäure 20 mg
Nikotinsäure 40 mg
Folsäure 2 mg
Vitamin K 1 mg
Vitamin C 70 mg
Cholinchlorid 1250 mg

Spurenelemente pro kg:


Eisen 185 mg
Zink 130 mg
Kupfer (Als Kupfer-(II)-Sulfat, Pentahydrat) 10 mg
Kobalt 0,4 mg
Mangan 20 mg
Jod 2 mg
Selen 0,3 mg

Sonstige Zusatzstoffe:
Antioxidans (stark tocopherolhaltige Extrakte natürlichen Ursprungs; Propylgallat)

Zusammensetzung:
Mais, Geflügelfleischmehl, Weizenmehl, Weizen, Gerste, Tierfett, Kartoffelstärke, Fischmehl, Dinkel, Weizengrießkleie, Fleischhydrolysat, Fleischmehl, Rübentrockenschnitzel, Leinsamen, Erbsen, Trockenbierhefe, Natriumchlorid, Calciumcarbonat, Kaliumchlorid, Muschelfleischmehl(getrocknet), Chicoreepulver.

Gruß SilkeS.
0 Punkte
Beantwortet 15, Apr 2008 von manee (38,820 Punkte)
Hallo Silke
versteh mich bitte nicht falsch. Ich habe nichts gegen Getreide, wenn es gut ist (Vollkorn) und nicht in zu großen Mengen gefüttert wird. Was hier definitiv nicht der Fall ist, denn auch hier steht Fleisch nur an zweiter Stelle. Dann sind wieder nur Tiermehle dabei, die nicht genau deklariert sind (wenn es gutes Fleisch wäre, würde es garantiert dabei stehen).

Zu den Inhaltsstoffen kann ich nicht viel sagen. K3 ist nicht drin (sehr gut), und das Calcium-Phosphorverhälntnis ist fast ok (sollte 1:1 bis 1,2:1 sein).

Ich habe jetzt mal eine Stunde lang gegoogelt und bei den versch. Herstellern reingesehen. Gefunden habe ich in dieser Stunde Orijen, Platinum, Real Nature und Timberwolf. Die Liste ist bestimmt noch erweiterbar. Vielleicht wissen andere User noch andere Futtersorten.
0 Punkte
Beantwortet 16, Apr 2008 von Anonym
[quote]Original von manee

Gefunden habe ich in dieser Stunde Orijen, Platinum, Real Nature und Timberwolf. [quote]



Bestes Futter, vetconcept
0 Punkte
Beantwortet 16, Apr 2008 von manee (38,820 Punkte)
Bestes Futter hatte ich gestern auch gesehen, aber nicht angegeben, weil Calcium/Phosphor-Verhältnis nicht so optimal ist. Wobei, wenn ich überlege, habe ich selber keine Ahnung, wie ich es bei Winnie handhabe. Habe es selber nie ausgerechnet, weil Winnie nur wenig Calcium haben darf.

Ich persönlich würde ein Futter bevorzugen, bei dem nicht nur schöne Worte geschrieben werden (da sind sie alle erstklassig ;) ), sondern bei jedem Produkt die einzelnen Zutaten aufgelistet werden, und die dann nicht Wischiwaschi wie z.B. "Fette" oder "Gemüse", sondern exakt wie "Lachsöl, Sonnenblumenöl" oder"Gerste, Hirse, Weizen".

@Silke
als ich im Herbst Eika sah, lief sie hinten ein bisschen wackelig. Der TA meinte damals, die Muskeln wären noch nicht kräftig genug. Hat es sich gebessert? Wurde mal geröntgt (was ich bei einem Schäferhund in dem Alter sowieso mal überlegen würde. Arthrosen und HD sind da weit verbreitet). Ich würde mir deshalb wegen der Gefahr von Gelenksentzündungen überlegen, ob ich überhaupt Getreide füttern würde. Wie beim Menschen fördert Getreide solche Entzündungen.
0 Punkte
Beantwortet 16, Apr 2008 von Anonym
Hallo

Vetconcept haben wir als Futterproben vom TA bekommen, gerade nach dem ich sagt, daß Eika wieder mäkelt.
Die Sorte Sensibity Diat oder so frist sie sehr gerne.
Ich könnte die Sorten auch über den TA beziehen, das wäre ideal.

@Marion:
Nein, ich habe bei Eika noch keine HD-Untersuchung machen lassen. Da wie man mir sagte, die Untersuchung unter Vollnarkose und unter STreckstellung gemacht wird zählt sie nicht unbedingt zu Routine-Untersuchung.
Eika läuft gut, hat keine Schmerzen, springt... ich behalte es im Auge und sobald ich merke, daß sie Probleme bekommt bin ich beim TA.

LEtzten Montag waren Wir mit Eika beim TA weil sie vorne rechts humpelte...
Sie scheint sich die Kralle umgebogen zu haben ...
Die TA war seit sie Eika das letzte Mal gesehen hatte, vor einem dreiviertel Jahr sehr zufrieden mit ihr und ihrem Aussehen.

Gruß SilkeS.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
63 Antworten 3,318 Aufrufe
Gefragt 10, Aug 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
18 Antworten 1,572 Aufrufe
Gefragt 1, Nov 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 455 Aufrufe
Gefragt 27, Aug 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
20 Antworten 2,148 Aufrufe
Gefragt 6, Feb 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
5 Antworten 242 Aufrufe
Gefragt 28, Apr 2004 in Andere Sittiche von Anonym
...