hilfe

0 Punkte
987 Aufrufe
Gefragt 1, Okt 2007 in Kanarien - Kanarienvögel von Anonym
Hallo liebe Freunde,

ich habe 2 Kanarienvögel, die Henne hat 2 Eier gelegt, heute ist einen kleinen Vögel von Eier raus, zweite noch nicht, was ich nicht verstehe die Henne( Mutter) setzt noch drauf und gibt kein esen zu der kleiner, ich habe angst dass er sterbt, ist dass normal? ich habe überlegt dass sie vielleicht noch auf den zweite wartet die deshalb seztz sie noch im Netzt, kann der keline nicht sterben, was kann ich als Futter geben? danke

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 2, Okt 2007 von Pinguin (4,660 Punkte)
Hallo Dina!

Das klingt ja alles nicht wirklich toll - und ich muss auch ein wenig schimpfen, obwohl es jetzt wenig nutzt: Bevor man als verantwortungsvoller Halter zulässt, dass Eier ausgebrütet werden, muss man sich über die Aufzuchtbedingungen und die arttypischen Ansprüche und Verhaltensweisen informieren - nicht erst, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen und es fast schon zu spät ist. Du hast damit das Leben der Küken damit riskiert, dass Du nicht vorher eingehend informiert hast, und das kann ich nicht gutheißen.

Eins noch vorab: Mit Kanarien kenne ich mich nicht aus, meine Ratschläge sind also eher allgemeiner Natur.

Was bietest Du an Futter an? Du musst dringend leicht verdauliches Aufzuchtfutter - z.B. Eifutter mit Zwieback, bis Du artentsprechendes Aufzuchtfutter für Deine Kanarien besorgt hast - anbieten. Außerdem kann Kolbenhirse helfen, allerdings ist das alles ein Notnagel.
Das Aufzuchtfutter müsstest Du im Zoofachhandel bekommen, ich hab' es oft dort stehen sehen. Das musst Du dann nach Anweisung zubereiten und den Eltern anbieten.
Aber das Problem kann sein, dass die Eltern das nicht annehmen, weil sie es nicht gewohnt sind. Dann hast Du leider keine Möglichkeit - so kleine Vögel kann man sehr schlecht vom Ei ab per Hand aufziehen und Handaufzuchtfutter scheinst Du ja auch nicht im Haus zu haben.

Hoffentlich sind die Kleinen noch am Leben und hoffentlich geht es gut - und ich hoffe auch, dass Du aus diesem Erlebnis für Dich und die Vögel die einzig richtige Lehre gezogen hast.
0 Punkte
Beantwortet 2, Okt 2007 von Anonym
Hallo,
ich habe viel Bücher vorher gekauft, Futter kaufe ich von Zoogeschäft, Wasser auch, ich kümmere mich um meine Vögel ganz gut, der kleine ist ganz süss und geht ihn ganz gut, ich habe gedacht dass Du kenntnisse hast, aber scheint doch nicht, man lernt in diesem Leben, hauptsache dass ich mühe gebe, um alles im griff zu haben, das Leben des Küken ist nicht im Gefahr, hhhhh, ich bin jezt sicher dass ich mehr Info als Dich habe, troztdem danke.
0 Punkte
Beantwortet 2, Okt 2007 von MiZschie (18,600 Punkte)
Hallo Dina
Möglich, dass du mehr Ahnung von Kanarienvögel hast, wie Andrea. Aber sie lässt ja auch keine Vögel brüten, wenn sie von der Aufzucht keine Ahnung hat.
Deswegen sollte man sich IMMER vorher erkundigen. Schliesslich geht es hier um Tiere und nciht um einen Gegenstand, den man "bastelt".

Hast du mal Fotos von deinen Kanarien und dem Vogelbaby?
0 Punkte
Beantwortet 3, Okt 2007 von Pinguin (4,660 Punkte)
Hallo Dina!

Dass das Leben des Kükens nicht in Gefahr ist, ist ja schon mal etwas. Hast Du denn Aufzuchtfutter oder bietest Du weiterhin ganz normales Körnerfutter an?

Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich noch: Wasser aus dem Zoohandel ist nicht das Gelbe vom Ei - da man ein Weilchen braucht, bis es verbraucht ist, können sich dort Keime sammeln, die nicht unbedingt für die Vögelchen gut sind.

Dass ich speziell Kanarien nicht kenne, steht in meinem Posting - schön für Deine Vögel, wenn Deine Kenntnisse meine übersteigen.
0 Punkte
Beantwortet 9, Okt 2007 von Anonym
Hi Dina,

Zitat:
Hallo liebe Freunde,

ich habe 2 Kanarienvögel, die Henne hat 2 Eier gelegt, heute ist einen kleinen Vögel von Eier raus, zweite noch nicht, was ich nicht verstehe die Henne( Mutter) setzt noch drauf und gibt kein esen zu der kleiner, ich habe angst dass er sterbt, ist dass normal? ich habe überlegt dass sie vielleicht noch auf den zweite wartet die deshalb seztz sie noch im Netzt, kann der keline nicht sterben, was kann ich als Futter geben? danke
Hallo,
ich habe viel Bücher vorher gekauft, Futter kaufe ich von Zoogeschäft, Wasser auch, ich kümmere mich um meine Vögel ganz gut, der kleine ist ganz süss und geht ihn ganz gut, ich habe gedacht dass Du kenntnisse hast, aber scheint doch nicht, man lernt in diesem Leben, hauptsache dass ich mühe gebe, um alles im griff zu haben, das Leben des Küken ist nicht im Gefahr, hhhhh, ich bin jezt sicher dass ich mehr Info als Dich habe, troztdem danke.

Zitat Ende.

Antwort:
Also, daß Deine Henne nicht füttert, erscheint mir, lt Deiner Postings nicht so--- sie füttern meist nicht gern, wenn einer zusieht; außerdem würde sonst ein Küken innerhalb eines Tages längst verstorben sein. Auf den Schlupf aller Eier kann eine Henne nicht warten, weil sonst die bereits geschlüpften Küken bis dahin verhungern würden. Wann eine Henne ein Küken füttern muß, weiß sie instinktiv, bzw. die Küken "melden" sich dann schon. Im Normalfall geht die Aufzucht fast von allein, wenn alles Notwendige vorhanden ist und die Haltung und Pflege stimmt.

Ziehen denn BEIDE Elterntiere die Küken auf ? Oder füttert der Hahn die Henne und die Henne dann die Küken ?

Als Aufzuchtfutter gibt es Eifutter, welches man in jedem guten Tierfutterhandel(Zoogeschäft)kaufen kann. Das braucht man auch nicht großartig zurechtzumachen, sondern gibt es normal in ein Napf und die Henne(bzw. auch der Hahn) frißt es von allein(Instinkt)

Zweitens: ein Gelege besteht normalerweise aus 5-6 Eiern, die im Abstand von 24-36 Stunden gelegt werden. Dementsprechend schlüpfen dann die Jungen. Somit müßte daß zweite Küken auch schon geschlüpt sein, sofern das Ei überhaupt befruchtet war(Lichtprobe).
Ein Gelege aus nur zwei Eiern könnte ein Hinweis auf Kalziummangel sein. Ein nicht vollständiges Gelege hat einen Grund, den man besser herausfinden sollte, um ggf. spätere Bruten nicht zu gefährden...
Oft hat es was mit Fütterungsfehlern zu tun, für die nicht unbedingt der Halter was kann...

Welches Futter fütterst Du denn ?
Hast Du inzwischen Aufzuchtfutter, und wenn ja, welches ?
Was für Wasser gibst Du ?
Wie siehts mit Kalkstein und anderen Mineralien aus ?
Wie gehts den Küken denn heute ?
0 Punkte
Beantwortet 9, Okt 2007 von Anonym
Ich habe keine Ahnung von Kanarien, aber umso mehr von Rechtschreibung!
Also Dina, entweder du veräppelst uns hier nur, leider sieht es für mich beinahe so aus oder du hast wirklich ein Problem mit der deutschen Sprache.
An die hilfreichen Geister hier:
Ich hoffe ja, dass ich mich verschätze, aber mir kommt das ganze wie ein dummer Scherz vor.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 721 Aufrufe
Gefragt 15, Apr 2004 in Kanarien - Kanarienvögel von angelmelodie (4,780 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 751 Aufrufe
Gefragt 3, Nov 2007 in Kanarien - Kanarienvögel von Anonym
0 Punkte
1 Antwort 1,199 Aufrufe
Gefragt 12, Jun 2005 in Kanarien - Kanarienvögel von subzero22 (120 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 934 Aufrufe
Gefragt 23, Feb 2005 in Kanarien - Kanarienvögel von Lisry (420 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 796 Aufrufe
Gefragt 29, Mai 2004 in Kanarien - Kanarienvögel von Anonym
...