Welches Futter f?r kleinen Hund??

0 Punkte
785 Aufrufe
Gefragt 5, Jul 2005 in Hunde von LillyMarlene (2,120 Punkte)
Hallo Zusammen,

ich habe seit gut 1,5 Wochen einen 3 Jahre alten Jack Rusell-Pinscher Minschling mit einem Gewicht von 4 KG :D

Jetzt habe ich ein Problem wegen der Fütterung. Ich hatte früher immer nur große Hunde und nie Probleme, aber bei Peppi bin ich langsam echt an Verzweifeln.

Er frisst, wenn nur Pal Dosenfutter. Morgens bekommt er eine halbe Dose, da er Pulver zur Nahrungsergänzung braucht und ich es ihm so am besten geben kann. Abends möchte ich gerne Trockenfutter füttern, weiß aber nicht welches.

Habe Happy Dog Toscana versucht, da er geht er aber nur mit spitzen Zähnen dran und wenn, dann nur aus der Hand. Dann Pal Trockenfutter, was er völlig verweigert.

Natürlich sitzt er abends ständig vor mir und jammert, da er Hunger hat. Er bettelt auch ganz extrem, wenn wir essen. Ich möchte ihm auf keinen Fall weiter Nassfutter geben, denn davon macht er riesen Haufen und auch mind. 5 - 6 Stück am Tag.

Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich am Besten füttern kann und vorallem wieviel, denn 8 Pfund Hund braucht er nu nicht so wirklich viel, zumal er eine Schlaftablette ist und den ganzen Tage nur schläft. Von Laufen und toben hält er nicht so wirklich viel.

Liebe Grüße
Silke

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 7, Jul 2005 von Karlchen (27,800 Punkte)
Die Größe des Hundes ist eigentlich egal und ein kleiner Hund braucht keine Spezialprodukte.
Dass Dein Hund bettelt und große haufen macht zeigt doch dass er das zeug überhaupt nicht verstoffwechseln kann und Hunger bis unter die Arme hat...

Ich halte überhaupt nichts von Dosenfutter Trofu und Co es ist totes Müllfutter.

Wenn Du Deinem Hund was wirklich gutes tun willst gib ihm Frischfutter bestehend aus rohem Rind/Lamm/Pferd mit Kräutern und leinöl etwas Gemüse und ab und zu mal Sauermilch/Käse oder mal ein Eigelb.

Getreide ist für Hunde überhaupt ganz schwierig zu verdauen und dann zusammen mit Fleisch wie es in Hundefertigfutter ist, echt ein harter Brocken.

Es gibt viele gute Seiten zum Thema "Barfen" und Gesundheitsprobleme aller Art verschwinden meist schnell und Du brauchst dann womöglich schnell keine Nahrungsergänzung mehr weil in dieser Art der Ernährung alles drin ist was der Hund braucht.

Es gibt sehr praktisches geschnittenes Gefrierfleisch im Fachhandel zB Dibo 2x400 Rind oder Huhn 1,39 Euro also auch nicht teurer als Fertigfutter wo garantiert nicht so gute Qualität drin ist.

Lies mal hier weiter unten hab eich mal einen Bericht über Fertigfutter eingestellt, da wird Dir schlecht von....(ist schon ne Weile her letztes Jahr irgendwann)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 602 Aufrufe
Gefragt 5, Apr 2005 in Hunde von maddia (640 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 266 Aufrufe
Gefragt 30, Jun 2004 in Hunde von SweetCoyotin (220 Punkte)
0 Punkte
24 Antworten 4,830 Aufrufe
Gefragt 7, Mär 2005 in Hunde von maddia (640 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 434 Aufrufe
Gefragt 22, Jul 2004 in Andere Sittiche von Binie (2,060 Punkte)
0 Punkte
11 Antworten 711 Aufrufe
Gefragt 17, Okt 2003 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Kruemel (5,720 Punkte)
...